Oh, da kommen Erinnerungen auf, so einen Roboterarm hatte ich zu Jugendzeiten auch. Den konnte man mit einem damals verbreiteten Joystick bedienen. Da kam dann der gute Competition Pro zum Einsatz.
Ich hatte damals einen Atari 800 XL für den mir mein Bruder so eine Relais-Karte mit 8 digitalen Ein- und Ausgängen zusammengelötet hatte. Die habe ich dann mit diesen Roboterarm verbunden.

Die Positionierversuche waren nicht gerade vom berauschendem Erfolg. Da das Teil keine Positions-Rückmeldung hatte konnte man nur über feste Zeiten fahren. Und da die Mechanik von minderer Qualität war (Vollplastik), war das wie zu vermuten ist Null reproduzierbar. Um halbwegs zu wissen wo der Arm steht, habe ich damals immer alle Achsen am Anfang einer Positionsfahrt gegen die Endanschläge gefahren, bis im Getriebe etwas übergesetzt hat. Hat immer schön geknackt..naja, war auf Dauer nichts für das Gerät

Also ohne Positionsrückmeldung ist das nur Spielerei.