3D-CAD Solid Edge für Privatanwender (Maker)

Blockmove

Supermoderator und User des Jahres 2019
Teammitglied
Beiträge
10.660
Punkte Reaktionen
3.208
Zuviel Werbung?
-> Hier kostenlos registrieren
Hallo Miteinander,

da hier ja auch einige Bastler (neudeutsch Maker) unterwegs sind, mal ein Hinweis:

Siemens hat eine neue Version der kostenlosen Communitiy Edition von Solid Edge veröffentlicht.
Es ist nur eine Registrierung erforderlich.
https://www.plm.automation.siemens.com/plmapp/education/solid-edge/en_us/free-software/community

Dürfte - meiner Meinung nach - das beste kostenlose 3D-Cad auf dem Markt sein.
Kein Vergleich zu freecad und auch kein Cloud-Zwang wie bei Fusion 360.
Aufgrund der Mächtigkeit braucht man etwas Zeit um sich einzuarbeiten, aber es gibt gute Tutorials (meist noch für die Vorgänger-Version) und auch ein Support-Forum.

Gruß
Blockmove

PS: Nein ich bin nicht auf der Siemens Gehaltsliste :)
Mir gefällt einfach die Software
 
OP
B

Blockmove

Supermoderator und User des Jahres 2019
Teammitglied
Beiträge
10.660
Punkte Reaktionen
3.208
Weil mich ein Bekannter gefragt hat noch ein Hinweis zur Community Edition:
Das Dateiformat ist nicht das selbe wie bei der kommerziellen Version.
Man kann keine Projekte zwischen Profi und Community-Version austauschen.

Die Exportformate der Community-Version sind STL und 3MF.
Also komplizierteste Frästeile erstellen und an ein CADCAM-System übergeben könnte unter Umständen schwierig werden 😜
Das Programm ist hier eher für 3D-Drucker gedacht.

Was aber problemlos geht und für "normale" Anwender allemal reicht, ist das Erstellen und Bemassen von Zeichnungen aus dem 3D-Modell.
Also mein Haus- und Hofschlosser ist bis jetzt damit zurecht gekommen :)
 

Anhänge

  • Deckenplatte.pdf
    27,7 KB · Aufrufe: 36

nade

Well-known member
Beiträge
1.509
Punkte Reaktionen
179
Zuviel Werbung?
-> Hier kostenlos registrieren
Also hab noch nicht allzu viel mit Solid Edge gemacht, auch noch keinen Druck oder eine Fräsarbeit, aber für vielleicht 3? Stunden damit beschäftigen doch recht intuitiv aufgebaut. Dafür das es was von Siemens ist, was mal nichts Kostet, gut gemacht.
 
OP
B

Blockmove

Supermoderator und User des Jahres 2019
Teammitglied
Beiträge
10.660
Punkte Reaktionen
3.208
Also hab noch nicht allzu viel mit Solid Edge gemacht, auch noch keinen Druck oder eine Fräsarbeit, aber für vielleicht 3? Stunden damit beschäftigen doch recht intuitiv aufgebaut. Dafür das es was von Siemens ist, was mal nichts Kostet, gut gemacht.
Also ich nutz es jetzt schon einige Monate und bin echt zufrieden.
Ich hab vorher Fusion 360 genommen, aber mit dem zunehmenden Cloud-Zwang konnte ich mich nicht anfreunden.
Danach hab ich freeCAD verwendet, aber damit bin ich nie warm geworden. Eine falsche Änderung und dein 3D-Model ist Schrott.
Solid Edge spielt da in einer ganz anderen Liga und ist trotzdem recht gut bedienbar.
 

nade

Well-known member
Beiträge
1.509
Punkte Reaktionen
179
Hab mir spontan einen CNC Fräs und Laser Gravierer zugelegt, aber ist noch auf Weg. Bin mal gespannt ob ich die Daten von dort verwenden kann, oder ob es nachher ein 2D Programm sein muss bei gleichbleibender Tiefe. Viel geile Technik, aber leider nicht wirklich die Zeit um alles an zu gehen.
 
OP
B

Blockmove

Supermoderator und User des Jahres 2019
Teammitglied
Beiträge
10.660
Punkte Reaktionen
3.208
Zuviel Werbung?
-> Hier kostenlos registrieren
@nade
Soweit ich weiß, unterstützen die meisten Laser CadCam nur 2D. Solid Edge Community kann keine DXF-Ausgabe. Eventuell reicht es eine Fertigungszeichnung per PDF auszudrucken und im Laserprogramm einzulesen.
welchen Laser hast du dir gekauft?
 

Plan_B

Well-known member
Beiträge
1.147
Punkte Reaktionen
347
Zuviel Werbung?
-> Hier kostenlos registrieren
Ist nicht parametrisch.
Da kann man auch Stepmodelle ohne Parameterbaum bearbeiten.
Das hat mir damals in der Instandhaltung weitergeholfen, wenn ich zum Beispiel Mädler-Teile an eine Maschine anpassen musste und dafür Fertigungszeichnungen erstellt hab.
Unser Maschinenbauing ist da immer dran gescheitert, weil seine SolidWorks Raubkopie das nicht konnte.
 
Zuletzt bearbeitet:

Plan_B

Well-known member
Beiträge
1.147
Punkte Reaktionen
347
Zuviel Werbung?
-> Hier kostenlos registrieren
Such mal bei heise.
Ich mein, das heisst creo elements

Man muss sich registroeren. Das Programm nimmt beim Start verbindung auf. Nach erfolgreicher Verbindung läufts bis zu 72h auch offline.
 

Plan_B

Well-known member
Beiträge
1.147
Punkte Reaktionen
347

Einschränkungen auf ich glaub 60 Teile, wobei mehrfach verwendete (exemplare) nicht zählen. Da gehen auch schon Baugruppen.
Dateiformat der Vollversion nicht kompatibel.
Einige Programmfunktionen beschnitten.
STEPexport, Gewinde- und Bohrungsunterstützung per LISP-Makro nachrüstbar.
Es gibt ein mässig aktives deutschsprachiges Forum.

Prozessorgrafik kommt schnell an die Grenzen. Ausserdem hatte ich mit Intel-Treibern immer wieder Probleme mit fehlerhafter CAD-Darstellung. Mit NVIDIA-Stable gabs sehr selten Probleme, zuletzt mit ner 1650. Also moderate Anforderungen.
 
Zuletzt bearbeitet:

nade

Well-known member
Beiträge
1.509
Punkte Reaktionen
179
@nade
Soweit ich weiß, unterstützen die meisten Laser CadCam nur 2D. Solid Edge Community kann keine DXF-Ausgabe. Eventuell reicht es eine Fertigungszeichnung per PDF auszudrucken und im Laserprogramm einzulesen.
welchen Laser hast du dir gekauft?
https://www.ebay.de/itm/254571766501 Das We werd ich sehn was da so geht. istn 15W Laser und eben noch konventionelle Gravur. Eh ich das Handling nicht raus hab wirds nichts in 4stelliger Klasse.
 
OP
B

Blockmove

Supermoderator und User des Jahres 2019
Teammitglied
Beiträge
10.660
Punkte Reaktionen
3.208
Zuviel Werbung?
-> Hier kostenlos registrieren
https://www.ebay.de/itm/254571766501 Das We werd ich sehn was da so geht. istn 15W Laser und eben noch konventionelle Gravur. Eh ich das Handling nicht raus hab wirds nichts in 4stelliger Klasse.
Das Teil hatte ich auch schon auf dem Schirm … Aber da war bei 5W Schluss. Kleiner Tipp: Bau dir möglichst schnell nen Air Assist dran. Sonst setzt dir der Rauch die Optik zu. Außerdem wird Schnitt-und Gravurbild besser.
 

nade

Well-known member
Beiträge
1.509
Punkte Reaktionen
179
Gute Idee. Dafür muss der Hobel erst mal rennen, momentan liegt er beim Nachbar noch zerlegt im Karton und wartet auf Zusammenbau. Werd mir räumlich Bedingt eh noch etwas mehr Reflektionsschutz um den Koffer bauen müssen, da nicht auszuschließen, das nicht allein im Raum. Und wenn es nur einer der Wauzen ist.
 
OP
B

Blockmove

Supermoderator und User des Jahres 2019
Teammitglied
Beiträge
10.660
Punkte Reaktionen
3.208
@nade
ich wunder mich immer wieder warum Laser in so einer offenen Bauweise überhaupt verkauft werden dürfen.
Pragmatische Lösung, die ich schon mal ins Auge gefasst habe: Storagebox aus dem Baumarkt, Laserschutz-Plexiglasscheibe, PC-Lüfter und Abluftschlauch von Klimaanlage oder Dunstabzughaube. Einfach Drüberstellen und Schlauch aus dem Fenster.
 

nade

Well-known member
Beiträge
1.509
Punkte Reaktionen
179
Zuviel Werbung?
-> Hier kostenlos registrieren
Ja mich wunderts auch. Das Ding würdest du in der Industrie zusammen bauen und eh du ihn Verwendest kämen die Auflagen die für mal Testen gleich noch 6stellig Mehrkosten dazu... Einzelraum und und und...
Für Privat reicht dann mal eben eine Brille dabei legen...
Jenachdem wie die Umhausung ist werd ich gucken nach was mit einem Aktivkohlefilter bauen. Hab da noch so das ein oder andere an Lüftermotoren rumliegen.
Sind zwar nur 15W, aber eben wenns Trifft dann reichts auch schon aus.
Nun ja, erst mal zusammenbauen und zumindest mit Fräser einen brauchbaren Ablauf hin bekommen. Dann lässt sich anhand des Aufstellungsortes mal die mindest Lasersicherheitsvorkehrungen bestimmen. Und auch sehen was die Kiste taugt
 
OP
B

Blockmove

Supermoderator und User des Jahres 2019
Teammitglied
Beiträge
10.660
Punkte Reaktionen
3.208
“Nur“ 15W
In der Firma dürfen nur noch Sensoren mit Laserklasse 1 ( <100mW) verwendet werden. Für Laserklasse 2 brauch ich ne Ausnahmegenehmigung. Der Strahl darf nicht einfach ins „Leere“ gehen. Am Ende muss eine Abdeckung hin.
15W ist Klasse 4. Eine ungünstige Reflexion und du hast ein Loch in der Netzhaut.
 
Oben