Bei Ausfall vom MP277 die Handbedienung zurücksetzen (OB 86?)

stivi

Member
Beiträge
12
Punkte Reaktionen
0
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Hallo Zusammen,

Ich hoffe, ihr könnt mir Helfen:

Ich habe eine 315-2 PN/DP (315-2EH13-0AB0) CPU und ein MP 277 (6AV6643-0CD01-1AX1) per Profibus verbunden.
Die kleine Anlage wird fast ausschließlich über das MP gesteuert.

Sollte im Handbetrieb die Verbindung zwischen der CPU und dem MP gestört werden, soll die Handbedienung deaktiviert werden, am besten ohne den Not-Aus zu betätigen.
Ich hatte es jetzt mit dem OB 86 versucht, komme aber irgendwie nicht vorran...

Vorschläge, ideen?
 

SCM

Well-known member
Beiträge
335
Punkte Reaktionen
33
Hallo!

Du machst ja sicher eine Slave Istzustands auswertung oder?
Wenn du dann den status hast des MP277 (ausgefallen/gestört) kannst ja mit genau mit der Info deine Funktion zurück setzen!

Gruß
 

IBFS

Well-known member
Beiträge
4.057
Punkte Reaktionen
886
Warum denn so umständlich und warum denn nicht mit den Originalen Bordmittel:

Das Lebensbit des Displays verwenden!

Dazu mit einen

TOFF (60 Sekunden) das Lebensbit auf HIGH
TOFF (60 Sekunden) das Lebensbit auf LOW

prüfen, d.h. beide TOFF Ergebnisse verodern.

Das Ergebnis muß HIGH sein, sonst Ende der Handbedienung.

Man könnte auch kürzere TOFF Zeiten wählen, aber dann wird dann
jedesmal beim Panel neu bespielen der Handbetrieb beendet.

Wenn das also nicht stört, dann eben auch gerne 10 Sekunden.

Frank
 

OWLer

Well-known member
Beiträge
186
Punkte Reaktionen
38
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Ich habe das immer über das Lebensbit der Runtime unter den Bereichszeigern gemacht kann ja auch mal vorkommen dass die Runtime nicht mehr läuft, was ja auch ein Ausfall des Panels ist

Grüsse
Owler
 

volker

Supermoderator
Teammitglied
Beiträge
5.622
Punkte Reaktionen
976
mit dem fc125 kann man das nicht überwachen, da das panel kein slave in diesem sinne ist. ein panel kann man ehr mit einem pg vergleichen.
 

IBFS

Well-known member
Beiträge
4.057
Punkte Reaktionen
886
Doch das geht siehe Wincc-Flex Hilfe, Konfiguration von Profibus DP Direkttasten.

Doch, man kann das panel als pb slave einbinden. Ich würds dann aber auch einfach im ob86 abfangen!

Macht es EINFACH, also wie sich das Siemens gedacht hat mit dem simplen Lebensbit.

Natürlich steht es jedem frei alles unnötig zu verkomplizieren ob nun mit den Direkttasten die der TE bestimmt nicht verwendet oder anderweitiger Slave-Einbindung. Ich halte das allerdings nicht für Zielführend.

Frank
 

Boxy

Well-known member
Beiträge
1.423
Punkte Reaktionen
138
meine Vorschlag wäre auch die Abfrage des Lebensbit und damit für die Bewegungen in Hand (+/-) in die Freigabe mit Verknüpfen.
 

Bernard

Well-known member
Beiträge
205
Punkte Reaktionen
53
Natürlich steht es jedem frei alles unnötig zu verkomplizieren

Was ist denn daran Kompliziert. Es muß nur die HW geändert werden und etwas im OB86 geproggt werden.Vieleicht sollten sich einige Leute daran gewöhnen das es meistens mehr als zwei Wege gibt und nicht nur der eigene sinnvoll ist.
 

MSB

Well-known member
Beiträge
7.129
Punkte Reaktionen
1.613
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Vielleicht sollten der TE eine Umfrage starten ...

Direkttasten wären für Handbedienung evtl. vielleicht eh geschickter, da einfach wesentlich schneller als die normale Kommunikation.
Desweiteren werden die Direkttasten-Bits vom Panel von selbst "0" beim PB-Ausfall, ohne zusätzliche Software, (bei aktivierter Ansprechüberwachung, wie üblich).

Wenn die 32 (glaube ich) Direkttastenbits ausreichen, dann wäre das die simpelste und gleichzeitig sicherste aller Varianten.

Natürlich ist die Toggle-Bit Variante ähnlich gut, allerdings um mindestens 1-2 Sekunden langsamer ...

Mfg
Manuel
 
Oben