CRC 32 für serielle Funkübertragung mit Phoenix ILC 191

Vonhaa

New member
Beiträge
4
Punkte Reaktionen
0
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Sehr geehrte Damen und Herren dieses Forums
Wir arbeiten momentan an einer seriellen Funkübertragung von Messwerten und Zuständen.
Diese werden in ein Byte Array gepackt und als solches versendet.
Nun möchten wir gerne dieses Array auf Übertragungsfehler überprüfen.
Dazu würden wir gerne CRC32 benutzen, haben aber Probleme einen Anfang bei der Programmierung zu finden.
Gibt es vielleicht fertige Bausteine dafür?
Ansonsten wäre uns schon sehr geholfen, wenn jemand vielleicht ein paar Tipps hätte.
Sachen an denen wir verzweifeln wären u.a. ein Schieberegister für das Array als auch eine Bitaddressierung im Array mit Variablen.
Wir haben es in verschiedenen Varianten von Daten[variable].X[variable] versucht, sind aber gescheitert.
Für konstruktive Antworten, Tipps und Tricks wären wir sehr dankbar.
Mit freundlichen Grüßen
Kai und Eric (am verzweifeln)
 

Oerw

Well-known member
Beiträge
149
Punkte Reaktionen
29
CRC32 = mal bei oscat schauen, der Code ist offen gelegt und ohne Probleme an eigene Strukturen anzupassen

Um auf ein LSB Bit einer Variable vom z.B. Typ word zuzugreifen bitte wie folgt vorgehen

VariableWord.X0

mit der ähnlicher schreibweise ist es auch möglich auf ein Byte eines wortes zugreifen
VariableWord.B0
 
OP
V

Vonhaa

New member
Beiträge
4
Punkte Reaktionen
0
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Hallo Oerw
Der Tipp mit Oscat war Gold wert, danke dafür!
Bei dem zweiten Punkt meinten wir das Bit mit einer Variable zu adressieren.
Z.B. Daten.B(v000) und für v000 eine Zahl 0-7.
Mit freundlichen Grüßen
Kai und Eric
 
Oben