Erfahrungsberichte Lauer WOB-Panels

Markus

Administrator
Teammitglied
Beiträge
5.270
Punkte Reaktionen
1.304
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Hallo,

aufgrund dem ärger mit dem siemens mp´s und nicht zuletzt wegen dem preis spielen wir mit dem gedanken auf die wob panels von lauer umzusteigen...

in der vergangenheit machten wir relativ gute erfahrungen mit lauer.

die wob panels sind jetzt ja auch schon gut 2 jahre auf dem markt, was hat sich getan?

wer setzt die dinger ein?

habt ihr spass damit?

eure meinungen zu lauer und speziell den wob panels und der software würden mich interessieren.

danke!
 

Ralle

Supermoderator
Teammitglied
Beiträge
14.407
Punkte Reaktionen
3.376
Das würde mich auch interessieren.

Leider kenne ich nur die PCS-Reihe von Lauer und bei der hapert es an der Programmiersoftware (immer noch DOS mit vielen umständlichen Wegen zum kopieren etc.). Die Win-Version hat Lauer wohl ganz schnell wieder zurückgezogen, hat nicht richtig funtioniert. Hoffe mal, daß das bei den Panels besser ist(wird).

ralle
 
OP
Markus

Markus

Administrator
Teammitglied
Beiträge
5.270
Punkte Reaktionen
1.304
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
nochmal hoch damit...
kann ja nicht sein das mit den dingern noch nie wer was zu tun hate...
gibts ja jetzt auch schon ein paar jahre...
 
A

Anonymous

Guest
WOB-570

Hallo,

seit ca. 6 Wochen haben wir hier ein WOB-570 mit Farb-Touchscreen im Versuch.
Angeschlossen ist eine S7-CPU313C 2DP.
Analoge Temperaturerfassung, Mediumdruck und noch viele andere schöne Dinge.
Nach einem Tagessaminar bei Lauer in Hannover war ich in der Lage, viele super Anwenderbilder anzulegen.
Also eigentlich rundrum zufrieden.
Das dicke Ende kam aber erst zum Schluß.
An unseren Anlage ist es erforderlich, einfache Zeitglieder/Timer veränderbar zu programmieren. Also den Zeitwert.
Teilweise für sehr einfache Funktionen im Sekundenrythmus, andere wiederum im Stundenweisen Takt. Nachlaufzeiten für Pumpen und und und.
Diese Werte wurden bissher über ein OP3,OP7 oder OP25 von Siemens
realisiert, damit Wartungspersonal eingreifen kann.
Da es in unseren Betrieben auch noch eine Leittechnik mit Fernwartung gibt, wurden die Zeitwerte auf Datenbausteine gelegt.

Nun ist es aber bei Lauer so, das ein WOB-570 die Timer nur direkt beschreiben kann, dazu dann auch nur mit Sekundenwerten.
Also nicht über ain Datenbausten den Wert auf den Timer.

Damit ist das Lauer WOB, so schön es auch ist, für uns gestorben.

Viele Grüße POLO!
 

Zottel

Well-known member
Beiträge
2.299
Punkte Reaktionen
277
@Polo:
Wieso legst du nicht den Zeitwert als Gleitpunktzahl in einen DB und läßt das SPS-Programm daraus einen Timerwert generieren?
 
A

Anonymous

Guest
Habe es vor einiger Zeit einmal getestet. Das Panel war garnicht einmal so schlecht. lediglich die Programmier- Soft war gruselig schlecht. Sind daraufhin bei Siemens geblieben. Kurz danach kam die Info vom Lieferanten das Lauer wohl die ganze Projektierungs- Soft noch einmal umschreiben müsse...
Das war's dann damit

Gruss Cliff
 
Oben