Sonstiges ET200 - SSI Auswertung mit Performance Level e

bodely

New member
Beiträge
4
Reaktionspunkte
0
Zuviel Werbung?
-> Hier kostenlos registrieren
Hallo,

wir wollen in einem Projekt den sicheren Barcode-Scanner FBPS 617i 17 SM 110 von Leuze verwenden: https://www.leuze.com/de-de/produkt...c194dea14b403a9f68c4d4bbe347#nav-artikelliste

Wir brauchen eine Auswertung mit Performance Level e. Leider habe ich kein sicheres SSI/RS422 Auswertemodul für die ET200 gefunden. Gibt es sowas?

Falls nicht, kann man dann 2 normale SSI Module verwenden, CRC checken, die Ergebnisse von beiden Kanälen vergleichen und 2 aufeinanderfolgende Signale auswerten um Performance Level e zu erreichen?

Danke und Grüße!
 
Failsafe-Barcodescanner....was es nicht alles gibt o_O

Beziehst du dich auf die Siemens ET200S oder ET200SP?

Bei sicheren Temperaturen wird das beispielsweise mit zwei standard TC-Modulen realisiert, da es keine sicheren TC-Karten gibt.
https://support.industry.siemens.co...icht-sicheren-temperaturwerten?dti=0&lc=de-DE
Die Zertifizierung geht hier aber nur bis "PLd".
Was hier für ein "PLe" fehlt, ist mir allerdings nicht ganz klar.

Ob man sich aus mehreren Standard-Baugruppen auch ein PLe stricken kann müsste man im Detail durchrechnen.
Hast du schon mal bei Leuze nachgefragt was die empfehlen um die Scanner-Daten für ein PLe-Konstrukt in die Siemens-F-SPS zu übertragen?
 
Bitte richtig verstehen. Hier geht es um sichere Positionsauswertung:
Hab ich dann auch gesehen, nachdem ich mich aus Interesse mal eingelesen habe.

Spontan hätte ich auch vorgeschlagen den Positionsgeber direkt mit der Achse zu verheiraten & den Positionswert dann in der SPS weiter zu verarbeiten.
Oder hat die Achse schon motorseitig Geber?
Ne Failsafe SSI-Position mit CRC in nem F-Anwenderprogramm der Siemens-SPS sinnvoll abzubilden halte ich für schwierig.

Für die ET200SP kenne ich nur 6ES7 136-6CB00-0CA0 als Gebermodul. (sin/cos-Geber)
 
Zuviel Werbung?
-> Hier kostenlos registrieren
Was wird denn für eine Achse (und nur damit macht das FBPS ja Sinn) eingesetzt.

Wir sind gerade an einem ähnlichen Thema dran. Bei uns wird das FBPS direkt an einer MoviC von SEW betrieben. Den Positionsistwert bekommen wir dann direkt "sicher" aus dem Umrichter. Dafür verwenden wir die Sicherheitskarte MOVISAFE CS..A (Version 4).
 
Hi,

ja genau es ist ein sicherer linearer Positionssensor der mit Barcodes arbeitet, sorry dass es nicht gleich mit dabei stand.

Wir haben einen etwas anderen Anwendungsfall dafür: Der Sensor kommt an einen mobilen Roboter und soll in sicherer Technik Positionen erfassen, an denen es erlaubt ist, den Hub hoch- und runterzufahren. Ich nutze ihn also nicht als Absolut-Encoder für den Hub, sondern "nur" als sichere Positionsabfrage des mobilen Roboters in der Halle. Daher benötige ich das Signal auch in der Siemens SPS. Dabei handelt es sich um eine ET200S.

Leuze habe ich auch schon gefragt, die empfehlen mir eine weitere BBH Steuerung, die 2 SSI-Kanäle verarbeiten und daraus ein sicheres Signal machen kann. Ich hatte aber eigentlich gehofft, eine zweite Steuerung irgendwie umgehen zu können.

Wir verwenden diesen Sensor, da wir die Position mit einer hohen Genauigkeit benötigen. Das kann mit dem entsprechenden Leseabstand nur der Leuze Sensor.

Vielen Dank für eure Tipps!
 
Zuviel Werbung?
-> Hier kostenlos registrieren
Also sichere SSI-Eingangsbaugruppen sind mir bei SIEMENS erstmal nicht bekannt.

Wir haben einen etwas anderen Anwendungsfall dafür: Der Sensor kommt an einen mobilen Roboter und soll in sicherer Technik Positionen erfassen, an denen es erlaubt ist, den Hub hoch- und runterzufahren. Ich nutze ihn also nicht als Absolut-Encoder für den Hub, sondern "nur" als sichere Positionsabfrage des mobilen Roboters in der Halle. Daher benötige ich das Signal auch in der Siemens SPS. Dabei handelt es sich um eine ET200S.
Nochmal zur Applikation:
Ist der Roboter schienengebunden? Was machst Du, wenn das Barcodeband nicht mehr gelesen werden kann (quittierpflichtiger Fehler des FBPS)?
 
Zurück
Oben