Fehler: String-Fehler! Ausgangsstring ist zu kurz

OP
D

Djpredator69

Well-known member
Beiträge
69
Punkte Reaktionen
0
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
hat keiner das passwort?

ich habe mein programm mal ab geändert so dass jeder zähler mal ein array vom SLO_ARR_LOGGING_STRING nutzt

SLO_ARR_LOGGING_STRING 0 datum
SLO_ARR_LOGGING_STRING 1 Zähler 1
SLO_ARR_LOGGING_STRING 2 Zähler 2
SLO_ARR_LOGGING_STRING 3 Zähler 3
SLO_ARR_LOGGING_STRING 4 Zähler 4

bis jetzt löst das mal mein problem , bis zu den moment wenn die zählerwerte zu gross werden und das limit wieder sprengen.
 

Oberchefe

Well-known member
Beiträge
2.529
Punkte Reaktionen
431
String mit anderer Länge wäre hier z.B.
Code:
SLO_ARR_LOGGING_STRING : ARRAY[0..8] OF STRING(120);
das Array hier müsste aber analog dazu auch vergrößert werden:
Code:
SLO_ARR_STRING_BUFFER : ARRAY [0..1084] OF BYTE;

ob der Code das hergibt kann aber ohne Quelltext nicht sicher gesagt werden
 
OP
D

Djpredator69

Well-known member
Beiträge
69
Punkte Reaktionen
0
ich verbaue so um die 250 sps pro jahr, wenn sie mir da nicht weiter helfen . ich glaube hier in luxemburg bin ich ihr grösster kunde.
 
OP
D

Djpredator69

Well-known member
Beiträge
69
Punkte Reaktionen
0
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
erst mal danke an alle für eure infos

passwort funzt.

habe folgendes in der lib geändert:

Code:
TYPE
    (* Array for logging *)
    SLO_ARR_BUFFER : ARRAY [0..8499] OF BYTE;

    (* Two switching arrays for no data loss *)   
    SLO_ARR_ARR_BUFFER : ARRAY [0..1] OF SLO_ARR_BUFFER;

    (* Help array to copy the string *)
    SLO_ARR_STRING_BUFFER : ARRAY [0..1084] OF BYTE;
    
    (* Internal information *)
    SLO_UDT_LOGGING_BUFFER : STRUCT
        iCount : INT;
        iNumStrings : INT;
    END_STRUCT;

    mystring : STRING(120);
    
    (* Array for user logging values *)
    SLO_ARR_LOGGING_STRING : ARRAY[0..8] OF mystring;

    (*Diagnostic information *)
    SLO_UDT_DIAG : STRUCT
        iState : INT;
        wDiagCode : WORD;
        wAddDiagCode : WORD;
    END_STRUCT;
    
END_TYPE

muss aber noch alles testen
 
Oben