Funktionstasten in abhängigkeit sperren (WINCC Flexible)

dirknico

Well-known member
Beiträge
183
Punkte Reaktionen
7
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Hallo zusammen,

ich habe ein MP377 12" Key und möchte dort in bestimmten Bildern die Funktionstasten F1-F10 in Abhängigkeit einer Variablen sperren bzw. freigeben.

Leider ist dies so im flexible nicht vorgesehen.

Hat evtl. jemand von Euch einen Lösungsvorschlag?
 

rostiger Nagel

Forums-Knochenbrecher
Teammitglied
Beiträge
14.354
Punkte Reaktionen
4.191
du kannst doch der Taste einer Berechtigung in der Runtime zu ordnen, das wäre die übliche Benutzerverwaltung von Flexibel.

Alternativ, kannst doch durch Drücken der Tasten ein kleines Script aufrufen, indem deine Freigabe Variable mit der Steuer Variable verundet wird.
 
OP
D

dirknico

Well-known member
Beiträge
183
Punkte Reaktionen
7
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Danke,

das mit der Benutzerverwaltung ist mir klar, das mit dem Script auch.

Problem bei dem Script ist jedoch das ich dann zig scripte schreiben müsste, dachte halt es gibt irgendwie noch einen Trick oder sowas.
 

rostiger Nagel

Forums-Knochenbrecher
Teammitglied
Beiträge
14.354
Punkte Reaktionen
4.191
Das sollte doch mit einen gehen; du musst doch nur die Freigabevariable und die Steuervariable auf die Schnittstelle legen.
Dann mußt dieses Skript auf die jeweilige Taste legen und beschalten, ist es immer die gleiche Freigabevariable, muss diese
sogar nicht unbedingt auf die Schnittstelle, dann gibt es keinen Mehraufwand, als wenn du eine normale Variabel ansteuerst.
 

M-Ott

Well-known member
Beiträge
1.768
Punkte Reaktionen
365
Ich stand schon einmal vor dem gleichen Problem. Wir hatten an einer Serienmaschine Optionen, die über die Funktionstasten an einem OP77A gestartet wurden. Ich habe es damals OHNE Skript gelöst, ich hatte ja auch gar keine andere Wahl.
Es war relativ einfach: Ich habe in Abhängigkeit des Bits, das die Taste sperren soll, eine INT Variable (nennen wir sie "Taste entsperren") auf 0 oder auf einen Wert > 0 gesetzt, danach habe ich der jeweiligen F-Taste als Ereignis bei Drücken definiert, eine andere Variable (nennen wir sie "Tastendruck") auf den Wert von "Taste entsperren" und beim Loslassen auf 0 zu setzen. Die Variable "Tastendruck" wird so nur dann größer 0, wenn Du sie freigibst und das kannst Du anschließend in der SPS abfragen.
 
Oben