Hausautomation stromsparender PC gesucht für HMI

Sarek

Well-known member
Beiträge
308
Punkte Reaktionen
50
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Hallo,

ich habe in meinem Neubau eine Vipa Speed7 mit Ethernetanschluß eingebaut.

Für die HMI habe ich mir folgendes überlegt:
1. stromsparender PC ohne Monitor/Tastatur... im Schaltschrank mit WinXP oder WinXPembedded mit
einer WinCC flex RT im 24h/7Tage Betrieb für Bedienung + Log-Funktionen
Anschluß via ETH ans Hausnetz/SPS, VNC-Server installiert
2. Android-Tablet via AndroVNC Zugriff auf den HMI-PC

Ich suche jetzt einen PC den ich in den Schaltschrank schrauben kann mit Verbrauch <20W
auf dem die WinCC flex RT installiert werden kann. Preis bis max. 100EUR (gebraucht)
Hat jemand sowas schon gemacht bzw. könnt ihr mir einen PC z.B. Thin Client o.ä. empfehlen?
 

Krumnix

Well-known member
Beiträge
1.417
Punkte Reaktionen
182
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Ein Nano-Board mit Atom und einer SSD reicht aus für Flex.
Verbrauch bei mir am Tag um die 50Watt geasmmt. Also um die 2W Grundverbrauch.

Läuft einwandfrei.

Wenn ich oft Daten über Netzwerk abfrage (verregnete Tage und so :) ) kann der
Verbrauch schonmal auf 80Watt/Tag hoch gehen.
 
OP
S

Sarek

Well-known member
Beiträge
308
Punkte Reaktionen
50
Ein Nano-Board mit Atom und einer SSD reicht aus für Flex.
Verbrauch bei mir am Tag um die 50Watt geasmmt. Also um die 2W Grundverbrauch.

Läuft einwandfrei.

Wenn ich oft Daten über Netzwerk abfrage (verregnete Tage und so :) ) kann der
Verbrauch schonmal auf 80Watt/Tag hoch gehen.

das hört sich gut an!
gibt es hier irgendwelche Fertiggeräte? z.B. Thin Clients o.ä.
Hast Du XP darauf laufen?

Wie ist das mit SSDs unter XP, funktioniert das ohne das die SSD auf mittelfristige Sicht beschädigt wird?
 

Krumnix

Well-known member
Beiträge
1.417
Punkte Reaktionen
182
Es ist WinXP Prof. drauf. Für SSD gibt es bei CHIP eine Anleitung, damit XP die Platte nicht schrottet.
Das ganze läuft jetzt knapp ein Jahr ohne Probleme.

Ich hatte damals bei Alternate/Reichelt die Teile einzeln bestellt:
Nano-ITX-Board mit Atom
2 GB Speicher
60GB SSD
45Watt Netzteil

Waren knapp 350€ zusammen gewesen.
 

ducati

Well-known member
Beiträge
7.614
Punkte Reaktionen
1.704
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Verbrauch bei mir am Tag um die 50Watt geasmmt. Also um die 2W Grundverbrauch.
...
kann der
Verbrauch schonmal auf 80Watt/Tag hoch gehen.

Auch wenn ich hier nicht als Klugscheisser dastehen will, aber was bitte sind das für Leistungsangaben oder soll es eher elektr. Arbeit sein?

Wenn ich die Einheit Watt/Tag lese krig ich die Kriese. Nicht das es in allen Nachrichten zum Thema "regenerative" Engerien so falsch benutzt wird, jetzt reden die Techniker auch noch solch einen Quatsch.

elektr. Leistung -> Einheit Watt [W]
elektr. Arbeit -> Einheit Wattstunde [Wh]

wieviel elektr. Arbeit "verbrauche" ich so am Tag -> Einheit Wattstunde/Tag [Wh/Tag]

Beispiel: mein Gerät hat eine Leistungsaufnahme von 100Watt. Wenn ich es jetzt eine Stunde anlasse, dann habe ich 100 Wh "verbraucht". Ist es rund um die Uhr im Einsatz dann "verbraucht" es 2,4kWh/Tag.

Sorry, aber dass musste jetzt mal raus.

Gruß.
 
Zuletzt bearbeitet:

SPS Markus

Well-known member
Beiträge
324
Punkte Reaktionen
10
Also ich würde mir mal das "Asus C60M1-1" ansehen.
2x1Ghz Lüfterlos / Kein "Atom" mit ner 60 Gig SSD.
Leistungsverbrauch ist auch, laut Datenblatt, recht gering.

Gruss Markus
 
OP
S

Sarek

Well-known member
Beiträge
308
Punkte Reaktionen
50
Ein Nano-Board mit Atom und einer SSD reicht aus für Flex.
Verbrauch bei mir am Tag um die 50Watt geasmmt. Also um die 2W Grundverbrauch.

Läuft einwandfrei.

Wenn ich oft Daten über Netzwerk abfrage (verregnete Tage und so :) ) kann der
Verbrauch schonmal auf 80Watt/Tag hoch gehen.

also eine Durchschnittsleistung von 2Watt kann ich nicht glauben.
oder ist der Rechner den ganzen Tag im Standby?
 

pvbrowser

Well-known member
Beiträge
464
Punkte Reaktionen
44
Für die HMI habe ich mir folgendes überlegt:
1. stromsparender PC ohne Monitor/Tastatur... im Schaltschrank mit WinXP oder WinXPembedded mit
einer WinCC flex RT im 24h/7Tage Betrieb für Bedienung + Log-Funktionen
Anschluß via ETH ans Hausnetz/SPS, VNC-Server installiert
2. Android-Tablet via AndroVNC Zugriff auf den HMI-PC

Ich suche jetzt einen PC den ich in den Schaltschrank schrauben kann mit Verbrauch <20W
auf dem die WinCC flex RT installiert werden kann. Preis bis max. 100EUR (gebraucht)
Hat jemand sowas schon gemacht bzw. könnt ihr mir einen PC z.B. Thin Client o.ä. empfehlen?

Meine Konfiguration sähe so aus:
1. stromsparender PC ohne Monitor/Tastatur... im Schaltschrank Raspberry Pi mit Debian Linux im 24h/7Tage Betrieb für Bedienung + Log-Funktionen
Anschluß via ETH ans Hausnetz/SPS ( http://www.eib-home.de/siemens-instabus-eib-ip_programmierschnittstelle_n148-21.htm ), ssh-Server installiert
2. Android-Tablet via pvbrowser Zugriff auf den HMI-PC

> Ich suche jetzt einen PC den ich in den Schaltschrank schrauben kann mit Verbrauch <20W
Raspberry Pi
http://www.amazon.de/raspberry-pi/s?ie=UTF8&page=1&rh=i:aps,k:Raspberry Pi

> auf dem die WinCC flex RT installiert werden kann.
Warum nicht http://pvbrowser.de/pvbrowser/index.php?lang=de
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben