Hubwerksfunktion mit B&R ACOPOSinverter X64

gaiskasimir

Well-known member
Beiträge
112
Punkte Reaktionen
13
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Hallo!

Hat schon mal jemand die Hubwerksfunktion an einem X64 FU inbetriebgenommen?
Ich weiß nicht so recht welche I/O-Parameter (außer BLC-Bremslogik) ich noch dafür benötige um das
Bremsrelais anzusteuern. Oder ist es vielleicht cleverer diese Funktion extern zu zaubern?

Gruß
Gaiskasimir
 

mainzelmann

Active member
Beiträge
42
Punkte Reaktionen
4
Ein x64 ist nach meinem Kenntnisstand nicht für ein Hubwerk geeignet, da er keine integrierte Bremslogik (automatisches Ansteuern des Relaiskontaktes für die Bremse) hat. Zumindest hat es die "Originalversion" ATV312 von Schneider Electric nicht, von denen B&R brandlabelt. Eine integrierte Bremslogik hat der ATV32 (bei B&R P74) und der ATV71 (bei B&R P84). Letzterer ist auch geeignet mittels Encoderrückführung im geschlossenen Regelkreis zu fahren (volles Moment bei Drehzahl Null).

Du wirst also bei deinem Umrichter das Bremsrelais extern ansteuern müssen. Dabei musst du die Zeiten für die Magnetisierung des Motors und das Öffnen/Schliessen der Bremse berücksichtigen. Ausserdem musst du als Minimalfrequenz die Schlupffrequenz des Motors eintragen.

Edit: Ich habe mich geirrt, der x64 (und auch der ATV312) haben eine integrierte Bremslogik. Es ist immer besser dies Funktion zu benutzen statt einer externen Ansteuerung, da der Umrichter genau weiß wann der Motor magnetisiert ist, um erst dann die Bremse zu öffnen. Außerdem wird im Fehlerfall des Umrichters das Relais automatisch geöffnet.
 
Zuletzt bearbeitet:

Nunu

New member
Beiträge
4
Punkte Reaktionen
1
Entscheidend ist es die Bremse richtig zu Konfigurieren, damit die Last bei niedrigen Drehzahlen nicht absinkt oder hinunter fällt.

Das bedeutet der Parameter Ibr (Brake release current) muss so eingestellt werden, dass genug Drehmoment aufgebaut werden kann um die Last zu halten.
Die Parameter brL (brake release frequency) und bEn (brake engage frequency) müssen ebenfalls so hoch sein dass der Drive das Moment aufbauen kann.
Diese Frequenz ist Motorabhängig, ein guter Erfahrungswert sind mindestens 2...5 Hz.
Der bIP (Brake impulse) sollte auch auf YES gesetzt werden.

Um die Bremsfunktion des Inverter zu nutzen muss beim Parameter bLc = R2 und beim Parameter R2 = bLc eingestellt werden.
Da die Bremsfunktion am Inverter bereits vorgefertigt vorhanden ist macht es aus meiner Sicht keinen Sinn diese Funktion extern zu bauen.

Weiters müssen natürlich die Motordaten korrekt sein.
 

plinio

New member
Beiträge
1
Punkte Reaktionen
0
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Hallo Leute, ich bin neu hier und finde nicht heraus wie ich einen neuen Beitrag schreiben kann.

Ich muss für die Schule den ACOPOSinverter x64 mit hilfe der X2X-Verbindung ansteuern. Kann mir jemand von euch sagen, welche Parameter ich dafür im SPS-Programm verwenden muss, wenn ich die Frequenz steuern will?

Danke im vorraus!

Gruß
plinio
 
Oben