ich bin alt habe vieles vergessen & nun brauch ich hilfe!!!

NATO

Member
Beiträge
16
Punkte Reaktionen
0
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Hallo liebe Leut

ich bin neu hier im Forum :)!
und habe da mal ein kleines Problem.

ich sitze hier in meinem Keller und will unserem Aquarium etwas Hightech angedeihen lassen.
  • Sonnenauf.- und Untergang
  • Modlicht
  • PH Wert Messung
  • usw
Da meine Ausbildung zum Industrieelektroniker schon einige Winter her ist (ich habe noch am PG630 mit einer S5) gelernt hab ich da ein paar Lücken.
Ich habe im Beruflichen Alltag als Schichtelektriker in der Fehlersuche und Behebung permanent mit S7 & Co. zu tun aber eben nur mit bestehenden Anlagen und genau das ist zur Zeit mein Problem.
Ich möchte eine Neue Anlage entwickeln!

Was ich suche:
Gibt es Lehrgangs unterlagen ,möglichst als PDF, die in die Programmierung, Strukturierung usw ein Führen.
Ein Buch tip wäre auch super.

herzlich Dank schon mal
Ulrich
 

Toki0604

Well-known member
Beiträge
670
Punkte Reaktionen
132
Hardware ist leider schon vorhanden 315-2DP + ET200S
Respekt!! Wenns fertig ist, dann geht das Aquarium alleine Fischfutter einkaufen :D

Aber Spaß beiseite,
erst mal im Step 7 ein neues Projekt anlegen,
dann die Hardwarekonfig anlegen,
überlegen was genau will ich machen,
für die vorhandene bzw benötigte Sensorik die Inputs und Outputs planen,
für jede gewünschte Funktion einen seperaten FC anlegen und diesen auch symbolisch benennen,
die FC´s im OB1 aufrufen.

Dann hast du erst einmal eine Basis, ein Grundgerüst für dein Vorhaben.
Da du mit vorhandenen Anlagen Erfahrung hast, kannst du dir dort sicherlich auch die eine oder andere Idee "klauen".
Wenn du ein paar der Unterlagen, die UniMog dir verlinkt hat, zu Rate ziehst, oder einfach mal drauf los programmiert und bei fragen hier postet,
dann wird deinem Aquarium schnell ein "Licht aufgehen".
Da du zu Hause eine solch gute Hardware hast, hast du beste Voraussetzungen zum Testen, spielen und ausprobieren.
Nur keine falsche Scheu. Bei deinem Vorhaben ist das schlimmste was passieren kann das es nicht funktioniert.
Und dann kann man fragen und nacharbeiten.
Learning by doing, in deinem Fall das beste was passieren kann. Dabei lernt man am besten UND man vergisst das so schnell nicht wieder
wenn man es selbst erarbeitet hat.

Gruß, Toki
 

Blockmove

Supermoderator und User des Jahres 2019
Teammitglied
Beiträge
9.219
Punkte Reaktionen
2.424
Da du ja div. Schaltuhr- und Rampenfunktionen brauchen wirst, wirf mal einen Blick in die OSCAT Lib.
Erfordert zwar auf der S7 eine gewisse Einarbeitung, aber für dein Vorhaben sparst du dir viel Arbeit damit.

Da ich auch ein Aquarium besitze ... wenn auch nur mit ganz banaler Baumarkt-Schaltuhr mal noch ne Frage:
Warum eine automatisierte PH-Messung?
Vernünftige Elektroden kosten richtig Geld und müssen zudem alle x-Wochen kalibriert werden.
Ich würde eine einfache Leitwert-Messung vorziehen.

Gruß
Dieter
 
OP
N

NATO

Member
Beiträge
16
Punkte Reaktionen
0
[h=1]Learning by doing so war das gedacht.
ich versuche mich gerade an der Zeitschaltuhr mit Tabellarischer Schaltpunktvorgabe aus der Siemens Toolsammlung.

@Dieter
Die PH Wertmessung soll später mit Liquisys M pH Messumformer kommen den gibt es ab und an bei Ebay recht günstig.
[/h]
[h=1][/h]
 
OP
N

NATO

Member
Beiträge
16
Punkte Reaktionen
0
Ach so schlimm..... Alt bin ich nicht.

Die kleine CPU läuft sogar schon und Klappern tust auch schon.:ROFLMAO:

Ich brauche nur einwenig Startpilot :cool:
 

IBFS

Well-known member
Beiträge
4.052
Punkte Reaktionen
883
Hardware ist leider schon vorhanden 315-2DP + ET200S

Ulrich

Learning by doing so war das gedacht.
ich versuche mich gerade an der Zeitschaltuhr mit Tabellarischer Schaltpunktvorgabe aus der Siemens Toolsammlung.

@Dieter
Die PH Wertmessung soll später mit Liquisys M pH Messumformer kommen den gibt es ab und an bei Ebay recht günstig.




Ach so schlimm..... Alt bin ich nicht.

Die kleine CPU läuft sogar schon und Klappern tust auch schon.:ROFLMAO:

Ich brauche nur einwenig Startpilot :cool:

Mit so einer dünnen Infolage bin ich mir nicht sicher, ob die Geduld der
Antwortwilligen noch länger auf die Folter gespannt werden sollte. :rolleyes:

Wenn du wirklich Hilfe willst dann statt Prosa harte Fakten.

Was solllen wir mit
als Info anfangen?

Das ist doch einzusehen, oder?
 

ohm200x

Well-known member
Beiträge
472
Punkte Reaktionen
36
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Hi Dieter,

meine Frau und ich haben zwei Aquarien. 110l und 250l.

Das große läuft völlig ohne SPS, bei dem kleinen steuert meine Haus-Beckhoff das Licht, wenn ich mal dazu komme auch mit Dimmung der vorzubereitenden LED Streifen.

Da ich auch ein Aquarium besitze ... wenn auch nur mit ganz banaler Baumarkt-Schaltuhr mal noch ne Frage:
Warum eine automatisierte PH-Messung?
Vernünftige Elektroden kosten richtig Geld und müssen zudem alle x-Wochen kalibriert werden.
Ich würde eine einfache Leitwert-Messung vorziehen.r

Was bestimmst du mit dem Leitwert?

Ich gehe von CO2 Düngung aus. Dies wird über den PH geregelt. Oder anders rum. Mittels CO2 Zugabe hält man den PH Wert stabil.
Haben wir in beiden AQs. Ein mal von Dennerle, ein mal von JBL.

Das Eichen alle vier Wochen nervt zwar geht aber schnell. Die wöchentlichen Wasserwechsel dauern länger dank des Mischen der Kalkbrühe (Trinkwasser) mit reinem Wasser (VE-Wasser).

Gruß ohm200x
 

Blockmove

Supermoderator und User des Jahres 2019
Teammitglied
Beiträge
9.219
Punkte Reaktionen
2.424
Vielen Anwendern zu Folge ist die Leitwertmessung genauso aussagekräftig oder sogar aussagekräftiger als die Ph-Messung.
Es gibt dazu zig Threads im Internet. Da kann sich jeder seine Meinung dazu bilden.
Hier mal die Grundlagen http://www.andy-blackjack.de/fibel/3wasserchemie.html

Aus Automatisierungssicht ist natürlich die Leitwertmessung einfacher und billiger.
Und meines Erachtens für die Überwachung der CO2-Düngung auch ausreichend
Kalibrierung bzw. Regernation der Elektroden ist selten bis gar nicht nötig.

Gruß
Dieter
 
OP
N

NATO

Member
Beiträge
16
Punkte Reaktionen
0
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Nun ich bin kein Wasserchemiker und habe die gesamten Biochemischen Vorgänge im Aquarium auch nicht im Focus.

Ich mach nur was meine Frau "beauftragt" der Kunde ist halt Königin........;)
 

Blockmove

Supermoderator und User des Jahres 2019
Teammitglied
Beiträge
9.219
Punkte Reaktionen
2.424
Nun ich bin kein Wasserchemiker und habe die gesamten Biochemischen Vorgänge im Aquarium auch nicht im Focus.
Ich mach nur was meine Frau "beauftragt" der Kunde ist halt Königin........;)

Als ich mit dem Aquaium-Hobby angefangen habe, habe ich viel in verschiedenen Foren gelesen.
Dabei bin ich zu dem Ergebnis gekommen, dass Esotherik, Astrologie, Freie Energie und Aquarienchemie alles exakte Wissenschaften sind :ROFLMAO:

Übrigends ... um wieder etwas mehr zum Thema SPS zurückzukehren:
In der Oscat-Lib findest du auch tolle Bausteine zur Berechnung von Sonnen- und Mondständen.
Wenn du dann die Koordinaten vom Amazonas oder Malawie-See eingibst, dann bekommen eure Fische ihre heimischen Lichtverhältnisse.
OK ist jetzt etwas übertrieben, aber der praktische Nutzen ist vielleicht die Berechnung der jahreszeitlichen Beleuchtungsdauer (Im Sommer kürzer, da mehr Tageslicht)

Gruß
Dieter
 
OP
N

NATO

Member
Beiträge
16
Punkte Reaktionen
0
@ alle mir geht es in ersterlinie darum meine " alten" gelernten Ausbildungsstände wieder auf zu frischen! Und das geht wie zu Anfang erklärt am besten wenn Mann es selber ausprobiert.

Und nur so neben bei: Hobby Definition
Mit maximalen Aufwand minimalen nutzen erzielen!

@Blockmove: genau da will ich hin! Und auf dem weg will ich das Programieren der SPS vertiefen.

Hilfe brauche ich beim lernen in Form vom Lehrmaterial und Links und das hat schon richtig etwas gebracht da für danke an alle!!
 
Oben