Ich suche passende Threads zum Programmieren eines kleinen Fahrstuhls

SPS Looser

Member
Beiträge
13
Punkte Reaktionen
0
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Hallo Leute,

ich bin neu hier und echt froh darüber, dass ich so ein Forum gefunden habe.

Ich muss für meine Studienarbeit einen schon vorhandenen kleinen 3 Fahrstuhl auf seine Funktionalität überprüfen und falls irgendwelche Fehler vorhanden sind, diese beheben und zum Laufen bringen. Ich muss über die SPS-Anlage ein Programm schreiben, mit dem sich das Ganze steuern lässt.

Könntet ihr mir vielleicht ein paar Threads empfehlen, in denen ich ähnliche Problemstellungen vorfinde. Ich habe zwar die ganzen Unterlagen von Siemens, bräuchte aber trotzdem ein paar Beispiele von anderen damit ich mich reinarbeiten kann. Ich möchte einfach wissen, wie ich anfange, wie ich vorgehen muss, wenn ich solch eine Aufgabe bewältigen muss. Denn mir fehlen einfach die Ansätze.

Mein Betreuer hat mir gesagt, dass ich das System "Fahrstuhl" mit all seinen Ein/Ausgängen in einzelne Schritte zerlegen soll und Schritt für Schritt vorgehen soll.

Mein System besteht aus einem Schrittmotor, 3 Lichtschranken, einem Ultraschallsensor, Tasten, LED's und einem Spanungswandler. Er hat gesagt, dass ich zunächst einmal mit den Tasten für den Aufzug und den LED's anfangen soll, aber genau hier besteht das Problem, denn "Wie soll ich hier genau anfangen"?

Wie fange ich an das umzusetzen?

Ich habe schon in der SuFu geschaut, aber noch keinen passenden Thread gefunden. Vielleicht könntet ihr mir ein paar Thread's empfehlen, welche mir ein paar Ansätze liefern könnten.

Vielen Dank
 

bike

Well-known member
Beiträge
6.464
Punkte Reaktionen
794
Also ich kann mich erinnern, dass ein Kollege die selbe Aufgabenstellung hatte und hier einige Hinweise und Codeschnipsel bekommen hat.
Ist ca 21 Jahre her, wenn ich nicht irre.

Außerdem habe ich dies

Aufzug Doku E4


gefunden.
Finde ich persönlich sehr informativ und hilfreich.


bike
 
OP
S

SPS Looser

Member
Beiträge
13
Punkte Reaktionen
0
Habe mich schon etwas reingelesen und ich hoffe, dass ich daraus viel Nutzen ziehen kann.

Mein technischer Betreuer hat mir geraten zuerst mit den Tasten und den LED's anzufangen. Das bedeutet, wenn ich Taste "1" für den Stockwerk 1 drücke, soll die LED "1" aufleuchten.

Danach kommen die Lichtschranken, der Ultraschallsensor und der Motor.

Der Aufzug wurde im Rahmen eines Projekts von einer Gruppe aufgebaut. Er ist soweit verkabelt, funktioniert aber anscheinend nicht.

Wie kann ich jetzt denn vorgehen um den Fehler zu erkennen und zu beheben? Soll ich die ganze Verkabelung wegmachen und zuerst die Tasten/ LED'S verkabeln? Das heißt, dass ich zuerst die Tasten an bestimmte Eingänge und die LED's an bestimmte Ausgänge der SPS anschließe. Danach schreibe ich dann ein Programm extra nur für diesen kleinen Ablauf.

Ist mein Ansatz richtig oder habe ich einfach nur keine Ahnung?
 

det

Well-known member
Beiträge
218
Punkte Reaktionen
29
Hi SPS looser,

verbring doch mal einen Tag im Hochhausfahrstuhl :ROFLMAO:. Ich würde das vorhandene Projekt überprüfen, analysieren. Einzelne Sensoren, Aktoren auf Funktion überprüfen, durchklingeln. Was die Vorgänger gebaut haben kann doch nicht 100% Schrott sein ?! Heißt natürlich Papier machen, Dokumentation, Klemmplan, ZOL usw.

Grüße Detlef
 

KingHelmer

Well-known member
Beiträge
1.064
Punkte Reaktionen
137
Wollte ich dir so eben vorschlagen!
Schau, ob für die Sensoren/Aktoren/Melder die normgerechten Leitungen verlegt wurden und ob diese intakt sind ("durchklingeln").

Wenn du die Pläne schickst, hilft das natürlich ungemein!
 

bike

Well-known member
Beiträge
6.464
Punkte Reaktionen
794
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Schön, dass du scannen kannst. :ROFLMAO:

Kannst du uns einmal zeigen wie weit du bist?
Es wird dir geholfen, wenn du ein Problem hast, aber ich denke es findet sich keiner dir dein Programm zu schreiben.


bike
 

Tigerente1974

Well-known member
Beiträge
1.815
Punkte Reaktionen
289
Offen gestanden tu ich mich auch etwas schwer Dir zu helfen.

Die Aufgabenstellung macht mir jetzt nicht den Eindruck, als würde man das jemandem vor die Nase legen, der so etwas zum ersten Mal macht. Es "sollte" also schon andere Aufgaben gegeben haben, die an die Thematik heranführen. Dabei lernt man dann üblicherweise auch die Herangehensweise. Deswegen habe ich auch ein bißchen den Eindruck Du hättest am liebsten eine fertige Lösung.
Wenn man eine Ausbildung in dieser Richtung macht und wird in der Art und Weise unterstützt wie Du es beschreibst, mache ich mir um meinen Job keine Sorgen :ROFLMAO:

Aber eine Hilfe möchte ich Dir gerne geben. Du solltest für den Anfang mal ein Schema machen, wie ein Ablauf aussehen könnte. So etwas mache ich auch gern mal als Ablaufdiagramm auf dem Papier bevor ich lostippe. Meinetwegen Aufzug steht unten und es kommt eine Anforderung von oben. Aufzug fährt hin und wieder runter. Danach kannst Du Dich damit beschäftigen was passieren soll, wenn mehrere Anforderungen kommen usw... Wenn der Ablauf erstmal steht, entwickelt sich das fast von allein.
 
OP
S

SPS Looser

Member
Beiträge
13
Punkte Reaktionen
0
Hallo Leute,

nein, es war nicht meine Absicht, einen Eindruck zu ewecken, dass ich eine fertige Lösung haben möchte. Ich habe wollte einfach nur ein paar Tipps und Ansätze haben, damit ich starten kann.

Ok, ich schreibe jetzt einen Ablauf was passieren soll und dann melde ich mich nochmal.
 
OP
S

SPS Looser

Member
Beiträge
13
Punkte Reaktionen
0
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Guten Abend Leute,

ich habe mal den Ablauf niedergeschrieben, wie das ganze funktionieren soll. Ich habe den Ultraschallsensor erstmal weggelassen, da es meiner Meinung nach etwas zu schwierig für mich ist. Ich will erstmal versuchen es ohne zu probieren. Könntet ihr euch mal den Ablauf durchlesen und mir sagen ob das alles so ok ist.

Wenn Taster (T1) gedrückt wird muss die LED1 anfangen zu leuchten und der Befehl „Motor unten an“ ausgeführt werden. Zudem dürfen die Lichtschranken „2“ und“3“ nicht beschaltet werden. Der Fahrstuhl bewegt sich durch die Arbeit des Motors solange nach unten bis der Fahrstuhl die Lichtschranke „1“ im ersten Stock passiert, daraufhin wird durch die Unterbrechung in der Lichtschranke das Signal an die SPS weitergeleitet woraufhin der Befehl „Motor unten aus“ ausgeführt wird.


Der gleiche Ablauf gilt für Taster (T3).


Im zweiten Stockwerk gibt es zwei Taster. Einmal Taster (T2 nach unten) und Taster (T2 nach oben). Wenn sich der Fahrstuhl im ersten Stock befindet und man ihn in den 2 Stock rufen möchte, so betätigt man den Taster (T2 nach oben). Wenn sich der Fahrstuhl im 3 Stock befindet so muss man den Taster (T2 nach unten) betätigen. Wenn man einen von beiden Tasten -Taster (T2 nach oben) und (T2 nach unten) betätigt dürfen die Lichtschranken „1“ und „2“ nicht beschaltet werden. Je nachdem wo sich der Fahrstuhl befindet und je nachdem welchen Taster man drückt, wird der Fahrstuhl in Gang gesetzt. Er dreht solange bis der Fahrstuhl die Lichtschranke 2 im Stockwerk 2 passiert und der Befehl „Motor aus“ ausgeführt wird.


Taster 1 „T1“ - E 0.0
Taster 2 unten „T2U“ - E 0.1
Taster 2 oben „T2O“ - E 0.2
Taster 3 „T3“ - E 0.3


Lichtschranke 1 „LS1“ - E 0.4
Lichtschranke 2 „LS2“ - E 0.6
Lichtschranke 3 „LS3“ - E 0.8


LED 1 „LE1“ - A 4.0
LED 2 „LE2“ - A 4.1
LED 3 „LE3“ - A 4.2


Motor (Bewegung nach oben) „MO“ - A 4.3
Motor (Bewegung nach unten) „MU“- A 4.4
 
OP
S

SPS Looser

Member
Beiträge
13
Punkte Reaktionen
0
Ich hätte noch ein paar Fragen, und zwar mache ich ja alles im OB1. Was für Bausteine bräuchte ich noch und wieviele Netzwerke sollte ich eurer Meinung nach nehmen?

Ich hoffe, dass mein Ansatz richtig ist.
 

borromeus

Well-known member
Beiträge
2.270
Punkte Reaktionen
329
Ohne nähere Kenntnisse zu haben:
"Im zweiten Stockwerk gibt es zwei Taster. Einmal Taster (T2 nach unten) und Taster (T2 nach oben). "
Diese Taster werden- so wie ich Aufzüge kenne- Deine Willenserklärung sein wohin Du fahren willst und nicht ob Du von unten nach oben oder oben nach unten die Kabine holen willst.

Warst Du jemals in einem Aufzug?
Was macht der Ultraschallsensor? Stellt der fest ob jemand in der Kabine ist?
 

borromeus

Well-known member
Beiträge
2.270
Punkte Reaktionen
329
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Die Frage wieviele Netzwerke Du "nehmen" sollst würde ich mir überlegen!
Was machst Du wenn man sagt: "43" und was wenn man sagt "67".
Wie ändert sich Deine Planung dadurch?
 
OP
S

SPS Looser

Member
Beiträge
13
Punkte Reaktionen
0
Ohne nähere Kenntnisse zu haben:
"Im zweiten Stockwerk gibt es zwei Taster. Einmal Taster (T2 nach unten) und Taster (T2 nach oben). "
Diese Taster werden- so wie ich Aufzüge kenne- Deine Willenserklärung sein wohin Du fahren willst und nicht ob Du von unten nach oben oder oben nach unten die Kabine holen willst.

Warst Du jemals in einem Aufzug?
Was macht der Ultraschallsensor? Stellt der fest ob jemand in der Kabine ist?


Das sind nicht die Taster im Fahrstuhl, sondern das sind diejenigen, welche sich außen am Gelände befinden um den Fahrstuhl in die gewünschte Etage zu bringen. Das heißt, wenn du im 1. Stock bist, so gibt es für den Fahrstuhl nur eine Option und zwar, dass er runter fährt. Im 3. Stock ebenso und zwar das er hoch fährt.Im 2 Stockwerk aber gibt es zwei Optionen. Entweder der Fahrstuhl befindet sich im ersten Stock, somit müsste man ihn über den Taster (T2 nach oben) anfordern, oder aber er befindet sich im dritten Stockwerk, somit müsste man ihn über den Taster
(T2 nach unten) anfordern.

Nur zur Info: Der Aufzug hat eine Höhe von ca. 30 cm.

Der Ultraschallsensor sollte eigentlich die Entfernung zwischen sich und dem Fahrstuhl, und dann einmal zwischen sich und der gewünschten Position messen. Ich lasse das aber zunächst weg und versuche es wie oben beschrieben zu machen.
 

Blockmove

Supermoderator und User des Jahres 2019
Teammitglied
Beiträge
9.219
Punkte Reaktionen
2.424
Mal ne Frage am Rande:
Wo und was studierst du überhaupt?

Schliesslich muß ich ja wissen, wohin ich mal meinen Sohn nicht gehen lass :p

Gruß
Dieter
 

KingHelmer

Well-known member
Beiträge
1.064
Punkte Reaktionen
137
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Mensch Leute, nicht so feindseelig...

Bausteine:
1. Fahren_Runter
2. Fahren_Hoch
3. LED
.
.
N. weiterer Baustein, der einen Teil der Programmlogik einschließt

-> CTUD - Zählerstand für aktuelles Stockwerk verwenden und mit Tasterlogik sowohl die Fahren-Funktionen, als auch das Erhöhen, bzw. Verringern des Zählerstandes um 1 triggern.

Für mehr Infos hab ich grad keine Zeit (gleich kommt Silent Hill 2 in 3D)!

Grüße,

Flo
 
OP
S

SPS Looser

Member
Beiträge
13
Punkte Reaktionen
0
Vielen Dank Dieter!!! Du musst dir ja richtig schlau vorkommen um solche Kommentare los zulassen. Als ob es nicht schon schwer genug ist für mich mit dem ganzen Druck im Studium. Dieses Thema ist halt "Neuland" für mich und ich weiss nicht was daran schlimm sein soll, wenn man sich mit etwas nicht auskennt. Es gab schließlich eine Zeit wo du auch mal ein dummer kleiner Student warst und erstmal lernen musstest, oder hast du alles schon von Geburt gewusst.

Reden ist silber, Schweigen ist Gold.
 

Blockmove

Supermoderator und User des Jahres 2019
Teammitglied
Beiträge
9.219
Punkte Reaktionen
2.424
Es war nicht negativ dir gegenüber gedacht, sondern negativ deiner Hochschule / Uni gegenüber.
Ich betreue auch öfters Praktikanten / Diplomanten und stelle fest, dass es einfach extreme Unterschiede zwischen den Einrichtungen gibt.

Lernt man dann die Lehrer bzw. Professoren kennen, dann erklärt sich so manches. Sowohl im Positiven wie auch im Negativen.
Das geht soweit, dass wir von bestimmten Schulen schlichtweg keine Studenten nehmen. Der Betreuungsaufwand ist einfach zu hoch.

Ich bin der Meinung, dass auch für Lehrer und Professoren ein vernünftiges Leistungsbeurteilungssystem her muß.

Gruß
Dieter
 
Oben