TIA Interessensfrage S7-1518 4PN/DP MFP wer und wozu setzt die ein?

vollmi

Well-known member
Beiträge
4.820
Punkte Reaktionen
1.033
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Interessensfrage S7-1518 4PN/DP MFP wer setzt diese ein und wozu?

Durch einen Anderen Tread ist mir die S7-1518 4PN/DP MFP wiedermal ins Auge gerückt. Ich find das ne richtig krasse CPU, rein von den Technischen Daten. Aber Ich kann mir nicht vorstellen, was für eine Anlage so eine Monstrosität benötigt?

Meine Anlagen sind sehr Dezentral strukturiert und bestehen dadurch aus Massenweise kleinen CPUs und wenigen Gesicherten CPUs die etwas mehr zu tun haben, aber nix machen das auch die Untergeordneten CPU alleine angeht. Ist üblicherweise Kostenschonender und umfangreiche Ausfälle kann man nahezu ausschliessen.

Nichtsdestotrotz würde mich der Anwendungszweck der S7-1518 schon interessieren. Also wer von euch hat die schon eingesetzt und wozu? Wurde diese auch Ausgenutzt? Also mindestens über 80% Speicher und Zykluszeit über 10ms?

Ich meine das Teil kommt daher wie ne 400er. Aber die konnte man ja praktisch auch nur mit PCS7 wirklich ausreizen. Und ich hab die auch nur wegen der H Bundles genutzt wobei die sich bei mir bei Arbeit und Speicher so richtig gelangweilt haben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Matze001

Well-known member
Beiträge
2.430
Punkte Reaktionen
469
Da würden mir sofort meine Ex-Kollegen einfallen... Statt den Code zu optmimieren, wird jedes Jahr ne größere CPU in die Neuanlagen eingeplant... "Der Funktionsumfang wächst ja auch".
Was man dazu aber sagen muss: Es sind alles "Standard" Bausteine, die einfach alte Monster sind, die seit 1994 nur noch umkapselt werden, FB Aufruftiefen von 10-15 sind da an der Tagesordnung...
Wenn sie so weiter machen, sind sie bald bei der Steuerung....

Ich bin aber ganz Deiner Meinung. Wir hatten mal eine große Anlage mit 1000 EA, 120 FU, 10 Panels usw. und alles lief über einen IPC mit WinAC.
Ich würde es dezentral planen, und jedem sinnvoll abgrenzbarem Modul eine CPU gönnen, und diese Kommunizieren lassen (Ich würde ggf. sogar auf einen Master verzichten,
jedes Modul soll mit dem davor / danach sprechen). Zentral greift nur ggf. das HMI auf alle CPUs zu. Aber lassen wir das :p

Bevor ich so ein Monster einsetze, bin ich bei ner Soft-PLC.

Grüße

Marcel
 

ducati

Well-known member
Beiträge
5.369
Punkte Reaktionen
981
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
m.M. kannst Du da z.B. C-Code ablaufen lassen, oder z.B. Code von Matlab Simulink... Gemacht hab ich das noch nicht.
Könnte man sich vorstellen, höhere Regelalgorithmen ablaufen zu lassen, oder Optimierungsfunktionen.
Aber ob das mit dem Teil wirklich Sinn macht, weiss ich nicht...
 

ducati

Well-known member
Beiträge
5.369
Punkte Reaktionen
981
achso, da gabs auch nen 1500er Vorgänger, der irgendwas mit ODK hieß. Der ist schon abgekündigt...
Also für Standard SPS Anwendungen würd ich das Teil nicht nehmen. Da ist die Langzeitverfügbarkeit sicher nicht gegeben...
 

Blockmove

Supermoderator und User des Jahres 2019
Teammitglied
Beiträge
8.597
Punkte Reaktionen
2.170
Naja als Anwendung fallen mir Prüf- und Teststände ein.
Also Anwendungen wo sonst z.B. Labview genommen wird.

Beckhoff versucht ja auch in dieses "Revier" vorzudringen.
 

ms_gp

Well-known member
Beiträge
56
Punkte Reaktionen
15
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Wir hatten die S7-1517F für unsere Anlagen geplant, sind jetzt aber auf S7-1518F umgeschwenkt, weil die 8MB in der S7-1517 knapp wurden. ca 20ms Zykluszeit hatten wir dann auch schon erreicht. Wir haben 9 Stück davon an der Anlage, Verkoppelt über I-Device, so 10000 EAs werden es schon sein.
Im Vergleich zu einem mittelguten IPC ist das Ding allerdings immer noch recht "langsam".

Als ich damals die CPU getestet hatte war ich erstaunt wie wenig Speicher die hat und wie langsam die im Vergleich war, vor allem für den Preis.

Wir nutzen allerdings bestimmt lange nicht alle Features, die das Dinge in Hardware so liefert. Und optimiert ist die Software auch nicht auf Geschwindigkeit, beim Speicher haben wir aber schon was gemacht.
 

Blockmove

Supermoderator und User des Jahres 2019
Teammitglied
Beiträge
8.597
Punkte Reaktionen
2.170
nee, ich mein die 1518 ODK glaub hieß die... gabs 2 Jahre dann abgekündigt...

Solche "Exoten" gab's bei Siemens schon seit S5-Zeiten immer wieder.
Wir hatten mal eine Hochregalsteuerung. Die Kommunikation zu SAP war in C auf der Steuerung programmiert.
 
OP
vollmi

vollmi

Well-known member
Beiträge
4.820
Punkte Reaktionen
1.033
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Naja als Anwendung fallen mir Prüf- und Teststände ein.
Also Anwendungen wo sonst z.B. Labview genommen wird.

Beckhoff versucht ja auch in dieses "Revier" vorzudringen.

Beckhoff, hat ja aber doch auf ihren CPUs sowieso immer eine SoftPLC am laufen, oder?

Bei der MFP finde ich halt den Preis schon recht heftig und denke halt, das kauft sich doch keiner der das nicht wirklich ausnutzt. bzw. Wenn das ne Billige 1512sp mit nem IPC auch leistet oder z.B. ein Opencontroller, der ja wirklich preisgünstig ist, kauft doch keiner eine mfp.

Ich bin ja grundsätzlich auch eher ein Gegner von Optimierungen der Optimierung willen. Ich ziehe ein weniger optimales Programm das dafür verständlich aufgestellt ist dem ins maximum optimierten Programm mit dem Minimum an möglichen Zeilen vor. Üblicherweise ist die nächste CPU stufe eh günstiger als die Kosten für die zur Optimierung aufzuwendende Zeit.
Handkehrum. S5 Bibliotheken unbearbeitet immer weiterzuziehen ist auch nicht der Weisheit letzter Schuss ;)
 

ducati

Well-known member
Beiträge
5.369
Punkte Reaktionen
981
Bei der MFP finde ich halt den Preis schon recht heftig und denke halt, das kauft sich doch keiner der das nicht wirklich ausnutzt.

naja, gibt doch die 1518 auch ohne MFP... bzw. auch noch ne 1518F... Und glaub neu im nächsten Jahr ne 1518FH...

zum MFP... bin mir nicht sicher, aber bei den Opencontrollern läuft C-Code ja unter Windows... Bei den MFP denke ich, es ist ne etwas "robustere" Ablaufumgebung?...

Also als Anwendung könnt ich mir vorstellen, ne große Prozesstechnische Anlage, wo die klassische Automatisierung als normale SPS läuft, zusätzlich höhere aufwendigere Regelungsalgorithmen, entwickelt unter Matlab/Simulink und dann ablauffähig unter dem MFP Teil...

Gruß.
 
Oben