Jobwechsel - eine schwierige Entscheidung

Oberchefe

Well-known member
Beiträge
2.097
Punkte Reaktionen
293
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
In Deutschland muss dann der Flug als Geldwertevorteil versteuert werden.

Bei einer Betriebsprüfung merken die, dass der Rückflug nach/in dem Urlaubszeitraum erfolgte. U.U. hilft es, nach den Urlaubstagen noch einen Arbeitstag vor Ort beim Kunden zu absolvieren, oder anstatt Urlaubstagen lieber Überstundenausgleich zu nehmen, aber ich bin kein Steuerberater...

Mittlerweile wird teilweise schon diskutiert ob man am Hin-/Rückreisetag reduzierte Spesen bekommt weil man ja im Flieger eine "Mahlzeit" bekommt.
 

DeltaMikeAir

User des Jahres 2018
Beiträge
9.730
Punkte Reaktionen
2.299
Mittlerweile wird teilweise schon diskutiert ob man am Hin-/Rückreisetag reduzierte Spesen bekommt weil man ja im Flieger eine "Mahlzeit" bekommt.

Am ersten und letzten Tag sind sie ja schon reduziert.
Und nicht in jedem Flug gibt es was für den Magen.
Wer soll dass denn noch kontrollieren und verwalten...:rolleyes:
 

rostiger Nagel

Forums-Knochenbrecher
Teammitglied
Beiträge
14.108
Punkte Reaktionen
4.055
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Am ersten und letzten Tag sind sie ja schon reduziert.
Und nicht in jedem Flug gibt es was für den Magen.
Wer soll dass denn noch kontrollieren und verwalten...:rolleyes:

Da hat es bei uns im Betrieb einige böse Diskussionen gegeben, seitdem schreibe
ich jetzt auch Pfefferminzbonbons auf. Das schlimme ist wenn du das Essen im
Flieger nicht zu dir nimmst, mußt du es trotzdem abziehen.
 

Blockmove

Supermoderator und User des Jahres 2019
Teammitglied
Beiträge
8.958
Punkte Reaktionen
2.313
Da hat es bei uns im Betrieb einige böse Diskussionen gegeben, seitdem schreibe
ich jetzt auch Pfefferminzbonbons auf. Das schlimme ist wenn du das Essen im
Flieger nicht zu dir nimmst, mußt du es trotzdem abziehen.

Da geht's mir ja noch richtig gut:
Wenn ich in unseren "Nachbarstandort" 25km entfernt muss, dann ist das eine Dienstreise.
Inklusive Spesen und Fahrtkosten und Reisezeit.
 

rostiger Nagel

Forums-Knochenbrecher
Teammitglied
Beiträge
14.108
Punkte Reaktionen
4.055
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
RN, wie meinst du dass du alles aufschreibst?
Fürst du einen Nachweis über diese Ausgaben?

Neh ich mach eine Spesenabrechnung und da schreibe ich alles auf,
es wurde schon in Hotels (ganz weit weg) angerufen ob bei der Unterkunft
Frühstück und/oder eine Mahlzeit enthalten war, die nicht auf der Rechnung
stand. Da haben einige Monteure blöd aus der Wäsche geschaut.

Die mussten das Geld wieder zurück geben!
Faktisch ist es Spesenbetrug.
 

DeltaMikeAir

User des Jahres 2018
Beiträge
9.730
Punkte Reaktionen
2.299
Neh ich mach eine Spesenabrechnung und da schreibe ich alles auf,
es wurde schon in Hotels (ganz weit weg) angerufen ob bei der Unterkunft
Frühstück und/oder eine Mahlzeit enthalten war, die nicht auf der Rechnung
stand. Da haben einige Monteure blöd aus der Wäsche geschaut.

Die mussten das Geld wieder zurück geben!
Faktisch ist es Spesenbetrug.

Ja, die Erfahrung mit dem Frühstück habe ich auch schon gemacht.

Böse Zungen behaupten ja, dass es Leute gibt, die direkt am ersten Tag im Hotel abklären, dass auf der Rechnung nur die Übernachtung erscheint und kein Frühstück. Also statt 50 € + 12 € einfach 62 €.

Aber wie gesagt, das sagen nur böse Zungen. Ich habe damit überhaupt nichts zu tun...:cool:


EDIT:
Man darf es halt auch nicht übertreiben.
 
Zuletzt bearbeitet:

ducati

Well-known member
Beiträge
5.553
Punkte Reaktionen
1.040
dass auf der Rechnung nur die Übernachtung erscheint und kein Frühstück. Also statt 50 € + 12 € einfach 62 €.
.

Ja, da krigt dann das Hotel den Ärger mit dem Finanzamt... wenn die 100kg Marmelade einkaufen und nicht mehr verkaufen... OK, die ist schlecht geworden...

Aber das Finanzamt ist halt auch nicht doof wenn sie wollen... und bis zur Klärung des Sachverhaltes sperrn die Dir das Konto, und sowas kann dauern.
 
Zuletzt bearbeitet:

ducati

Well-known member
Beiträge
5.553
Punkte Reaktionen
1.040
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Da hat es bei uns im Betrieb einige böse Diskussionen gegeben,

Ja, nur kann halt der Betrieb nix dafür. Das Finanzamt prüft das halt ziemlich genau, da es ja jeden auf Montage betrifft...

Der Betrieb könnte Dir natürlich alles mögliche bezahlen, nur muss es dann versteuert werden...
 

rostiger Nagel

Forums-Knochenbrecher
Teammitglied
Beiträge
14.108
Punkte Reaktionen
4.055
Ja, nur kann halt der Betrieb nix dafür. Das Finanzamt prüft das halt ziemlich genau, da es ja jeden auf Montage betrifft...

Der Betrieb könnte Dir natürlich alles mögliche bezahlen, nur muss es dann versteuert werden...

Das war auch der Grund, warum das Theater war.
Das böse Finanzamt!
 

vollmi

Well-known member
Beiträge
4.874
Punkte Reaktionen
1.061
Ja, die Erfahrung mit dem Frühstück habe ich auch schon gemacht.

Böse Zungen behaupten ja, dass es Leute gibt, die direkt am ersten Tag im Hotel abklären, dass auf der Rechnung nur die Übernachtung erscheint und kein Frühstück. Also statt 50 € + 12 € einfach 62 €.

Kennt ihr denn sowas wie Pauschalspesen in Deutschland garnicht? Wir machen z.B. 26 CHF pro Malzeit pauschal. ob man die dann für n Menue im McDonalds, in nem Restaurant nutzt ist egal. Es soll aber auch keiner benachteiligt werden, der sich n Sandwich von Zuhause mitbringt um mit ner 30min Mittagspause das minimum abzufeiern.

Erst wenns teurer wird, muss ne Rechnung verlangt werden.

Das wird ja unglaublich aufwändig wenn da für jeden Kaffee n Kassazettel an den Spesenzettel geheftet werden muss. Da muss ja sowohl Firma wie auch Finanzamt zusätzliche Leute haben um den Rappen zu spalten.

EDIT:
Man darf es halt auch nicht übertreiben.

Wir hatten leider auch solche Pappenheimer. Wir haben bei jedem Fahrzeug ob Pool oder zugewiesener Wagen ne Tankkarte von Routex. Damit konnte man früher auch was ausm Tankstellenshop holen. Da hat auch nie einer was gesagt wenn man da n Kaffee mit bezogen hat beim Tanken.
Aber dann gabs halt auch die welche ihren Wochenendeinkauf in der Tankstelle mit der Karte bezahlt haben. Resultat, einkauf geperrt über die Karte, gibt nur noch Sprit, kein Oel kein Scheibenwischwasser.
 

PN/DP

User des Jahres 2011 - 2013; 2015 - 2017; 2020
Beiträge
17.268
Punkte Reaktionen
5.076
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Pauschalspesen für Verpflegung kennen wir in DE auch. Der Arbeitgeber darf steuerfrei einen (vom Einsatzland abhängigen) pauschalen Tagessatz für Verpflegung dem Arbeitnehmer bezahlen, aber nicht doppelt. Wenn in der Hotelübernachtung bereits ein Frühstück dabei ist, dann muß die steuerfreie Verpflegungspauschale um den Wert des Frühstücks reduziert werden, damit die steuerfreien Zahlungen und Auslagen-Erstattungen des AG an den AN nicht heimlich in steuerfreie Lohnzahlungen ausarten...

Noch mal festhalten: es ist meistens nicht der AG, der diese steuerfreien Zuwendungen dem AN nicht gönnt, sondern das Finanzamt setzt die Regeln für steuerfreie Zahlungen.

Harald
 
Zuletzt bearbeitet:

ducati

Well-known member
Beiträge
5.553
Punkte Reaktionen
1.040
Noch mal festhalten: es ist meistens nicht der AG, der diese steuerfreien Zuwendungen dem AN nicht gönnt, sondern das Finanzamt setzt die Regeln für steuerfreie Zahlungen.

jo, aber der AG KÖNNTE etwas (mehr) zahlen, nur wird sich gerne rausgeredet, dass das nicht geht. Es geht sehr wohl, nur eben steuerpflichtig :ROFLMAO:
 

ADS_0x1

Well-known member
Beiträge
336
Punkte Reaktionen
84
... Der Arbeitgeber darf steuerfrei einen (vom Einsatzland abhängigen) pauschalen Tagessatz für Verpflegung dem Arbeitnehmer bezahlen, aber nicht doppelt. ...

Wobei es bis zum doppelten Spesensatz eine vereinfachte Versteuerung gibt, daher machen viele einfach "Spesen x 2" und versteuern pauschal. So wird es zumindest für (Deutschland-)Spesen bei uns gemacht (aber auch nur nach hartem Kampf...)
 

ducati

Well-known member
Beiträge
5.553
Punkte Reaktionen
1.040
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Muss mann sich nichr wundern wenn keiner mehr rausfahrt..

Was hier Spesen genannt wird, heisst ja eigentlich "Verpflegungsmehraufwand". D.h. ne Entschädigung dafür, dass unterwegs das Essen etwas teurer ist als zu Hause.
Ne Entschädigung dafür, dass man nicht zu Hause ist, die Familie nicht sieht, seine Hobbys nicht ausüben kann, gibt es meist garnicht.
Also muss man das in sein Grundgehalt mit reinverhandeln. Was dann blöd wird, wenn beim Vorstellungsgespräch von 10% Montage geredet wird, und es dann aber 70% sind...

Das war alles vor 20 Jahren noch ganz anders. Da hat man mit nem halben Jahr China noch richtig Kohle gemacht...
 

Lipperlandstern

Well-known member
Beiträge
5.254
Punkte Reaktionen
1.342
Ja, die Erfahrung mit dem Frühstück habe ich auch schon gemacht.

Böse Zungen behaupten ja, dass es Leute gibt, die direkt am ersten Tag im Hotel abklären, dass auf der Rechnung nur die Übernachtung erscheint und kein Frühstück. Also statt 50 € + 12 € einfach 62 €.

Aber wie gesagt, das sagen nur böse Zungen. Ich habe damit überhaupt nichts zu tun...:cool:


EDIT:
Man darf es halt auch nicht übertreiben.

Seit der Möwenpick-Steuerentlastung geht das doch kaum noch.... oder ? Ich übernachte meist in Ferienwohnungen. Da hat sich das mit dem Frühstück eh erledigt
 

Lipperlandstern

Well-known member
Beiträge
5.254
Punkte Reaktionen
1.342
Was hier Spesen genannt wird, heisst ja eigentlich "Verpflegungsmehraufwand". D.h. ne Entschädigung dafür, dass unterwegs das Essen etwas teurer ist als zu Hause.
Ne Entschädigung dafür, dass man nicht zu Hause ist, die Familie nicht sieht, seine Hobbys nicht ausüben kann, gibt es meist garnicht.
Also muss man das in sein Grundgehalt mit reinverhandeln. Was dann blöd wird, wenn beim Vorstellungsgespräch von 10% Montage geredet wird, und es dann aber 70% sind...

Das war alles vor 20 Jahren noch ganz anders. Da hat man mit nem halben Jahr China noch richtig Kohle gemacht...


bekommt den von Euch noch einer die Hotelpauschale für Auslandsübernachtungen ? Da konnte man reich mit werden :ROFLMAO:
 
Oben