TIA Keine Kommunikation zwischen Simatic KTP700 Basic und LOGO 8.3

elta_gw

Member
Beiträge
8
Punkte Reaktionen
0
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Guten Abend zusammen,

nach mehr als 2 Tagen verlorener Zeit wende ich mich verzweifelt an die Spezialisten.

Konfiguration Hardware:
1) Simatic HMI KTP 700 Basic
8C-F3-19-0B-7E-E0
Bootloader V02.16

IP: 192.168.1.20
Submaske: 255.255.255.0
Default gateway: 0.0.0.0

2) LOGO 8.3
8C-F3-19-OE-D0-C4
5ED1062-1CC08-0BA1
FW: 1.83.01

IP: 192.168.0.254
Submaske: 255.255.255.0
Default gateway: 0.0.0.0

Konfiguration Software:
- LOGO!Soft Comfort V8.3
- TIA Portal V16

Verbindung:
LOGO zum Switch
HMI zum Switch
PC zum Switch
Switch zum Router

Vom Router lässt sich jedes Glied pingen (über CMD).

Was funktioniert:
1) Programm auf LOGO draufzuspielen.
Einfachstes Testprogramm mit:
- Eingang (Taster)
- Netzeingang V0.0 (was über HMI aktiviert werden muss)
--> beide sollen die Lampe an Q1 ansteuern.
--> Beide hängen über OR an einem Stroßrelais -> Lampe Q1.
Wenn das Programm draufgespielt ist, lässt sich Eingang (Taster) erfolgreich aktivieren (Lampe leuchtet). Das funktioniert.

2) Visualisierung auf HMI draufzuspielen.
Einfachster Aufbau mit:
- einer BOOL Variable V0.0 (die direkt mit dem Netzeingang V0.0 kommunizieren sollte).
Diese Variable ist einem Knopf zugeordnet (SetzeBit / RücksetzeBit beim Drücken / Loslassen).

Die Verbindung ist konfiguriert:
- HMI Gerät 192.168.1.20
- PLC: 192.168.0.254
Ich komme "online" und spiele problemlos die Oberfläche auf die HMI drauf.

Nun zum Problem:
Ich betätige den vistuellen Taster auf HMI und .... es passiert nichts.

"Variabler Taster: Wertübernahme in Steuerung nicht möglich", sagt HMI.

Es kommt mir so vor, dass HMI und LOGO gar nicht kommunizieren. Ich habe versucht während der Fehlersuche über einen Merker den Zustand der Lampe auf HMI darzustellen und die Lampe über den Physikalischen Eingang aktiviert. Dennoch reagierte HMI nicht mit dem Aufleuchten der "digitalen" Lampe. Dabei "piepst" HMI bei Betätigung der Tasten, jedoch ohne Funktion.

Why?
Was mache ich falsch?
Ideen?

MfG,KAD
 

DeltaMikeAir

User des Jahres 2018
Beiträge
10.320
Punkte Reaktionen
2.466
Als erstes würde ich mal Logo und Panel in den gleichen IP Kreis bringen.

Also beide:
192.168.0.x
oder beide:
192.168.1.x
 
OP
E

elta_gw

Member
Beiträge
8
Punkte Reaktionen
0
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Die Verbindung ist aktuell konfiguriert:
- HMI Gerät 192.168.1.20
- PLC: 192.168.0.254

Ich probiere morgen aus:
192.168.0.20
192.168.0.254

Kann es mit dem Panel Image zu tun haben? Habe 2.16 aktuell.
 

Michitronik

Well-known member
Beiträge
154
Punkte Reaktionen
48
Wie @DeltaMikeAir schon geschrieben hat sind die IP Adressen nicht im selben Netz. Du gibst als Subnetz die 255.255.255.0 an, daher sind die ersten 3 Segmente deiner IP Adressen die Netz ID und das letzte Segment die Host ID.

Diverse Engineering Tools haben Funktionen, die auch bei schlechter Adresskonfiguration der Teilnehmer auch eine Verbindung aufbauen können (z.B. über ein andere Protokoll oder dadurch, dass sich das Tools eine Adresse aus dem Adressraum gibt). Später, wenn deine konfigurierten Geräte miteinander kommunizieren sollen, können sie es nicht.


Image Problem würde ich erst einmal ausschließen, da IP Adressproblem naheliegender ist.
 

GUNSAMS

Well-known member
Beiträge
924
Punkte Reaktionen
207
@elta_gw,

ja, die Logo und das HMI müssen im selben IP-Subnetz liegen.

Hast du in den Dateigenschaften des Logo-Programms (Offline-Einstellungen > Allgemein) den S7-Zugriff erlaubt?

Die Verbindung darf nur in TIA projektiert, werden, im LSC-Programm nicht.
 
OP
E

elta_gw

Member
Beiträge
8
Punkte Reaktionen
0
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Hallo zusammen,
folgender Stand:

1) Test mit IP
LOGO:

IP: 192.168.1.254
Submaske: 255.255.255.0
Default gateway: 192.168.1.1

HMI:
IP: 192.168.1.20
Submaske: 255.255.255.0
Default gateway: 0.0.0.0

--> Projekt bei LSC auf LOGO neu hochgeladen
--> Bild bei TIA16 neu hochgeladen
----> KEINE ÄNDERUNG

Frage: muss gateway auch gleich sein?

2) Hast du in den Dateigenschaften des Logo-Programms (Offline-Einstellungen > Allgemein) den S7-Zugriff erlaubt?
A: Jetzt JA (siehe 1.jpg) :)
--> KEINE ÄNDERUNG

Frage: Muss Modbus auch aktiviert werden?

3) Die Verbindung darf nur in TIA projektiert, werden, im LSC-Programm nicht.
A: Du meinst unter "Netzwerkprojekt", oder was genau? Kannst Du das ggf. erläutern?
1622373532165.png

4) Sind die Einstellungen für Zugriffskontrolle so OK? Oder muss ggf. irgendwas aktiviert / deaktiviert werden?
1622373338425.png
1622373366159.png
 

Anhänge

  • 1.JPG
    1.JPG
    54,4 KB · Aufrufe: 5
OP
E

elta_gw

Member
Beiträge
8
Punkte Reaktionen
0
FUNZT!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Am Ende des Tages Lag es an beiden o.g. Punkten: IP abweichend und S7 Zugang war nicht an.
Anschließend noch gleiches Gateway gewählt und musste das Image auf Version 15.1 downgraden (sonst kam bewunderlicherweise ein Fehler beim Hochladen "Fehler beim Laden in Baugruppe HMI_RT_1" (den es gestern nicht gab)!!!!!!

DANKE AN ALLE! :) Bis....zum nächsten Problem! :)

DANKE!
 

GUNSAMS

Well-known member
Beiträge
924
Punkte Reaktionen
207
1)Frage: muss gateway auch gleich sein?

3) Die Verbindung darf nur in TIA projektiert, werden, im LSC-Programm nicht.

4) Sind die Einstellungen für Zugriffskontrolle so OK? Oder muss ggf. irgendwas aktiviert / deaktiviert werden?
Anhang anzeigen 54523
Anhang anzeigen 54524
1) Wenn sich beide Geräte im gleichen Subnetz befinden, benötigst du keine Gateway. Ein Gateway koppelt verschiedene Subnetze.

3.) Egal ob Einzeldiagramm oder Netzwerkprojekt, die Verbindung muss nur in TIA projektiert sein. Ist die Check mark bei "Zyklische Operation" gesetzt (siehe Screenshot im Anhang)?

4.) Hast du in der Zugriffskontrolle nach Änderungen in den jeweiligen Abschnitten immer den Button "Anwenden" betätigt?
 

Anhänge

  • Unbenannt.png
    Unbenannt.png
    134,9 KB · Aufrufe: 11

PN/DP

User des Jahres 2011 - 2013; 2015 - 2017; 2020
Beiträge
17.471
Punkte Reaktionen
5.135
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
"Im selben IP-Netz liegen müssen" müssen die Teilnehmer nicht. Es macht aber im allgemeinen wenig Sinn, in einer mini-Anlage die Teilnehmer in verschiedene Sub/Netze zu legen. Besonders wenn gar kein Gateway/Router vorhanden ist...
Wenn alle Teilnehmer im selben Netz liegen und mit keinem Teilnehmer von außerhalb des Netzes kommuniziert werden soll/darf, dann braucht man kein Gateway.
Die "fast besondere" Adresse x.y.z.254 würde ich ohne Not nicht für Netz-Teilnehmer verwenden. Ich kenne einige Firmen, wo die 254 jeweils die Adresse des Gateways des Netzes ist. Von daher: gar nicht erst die 254 angewöhnen, auch wenn man in einem isolierten Netz natürlich alles machen kann was einem einfällt. Doch weiß man sicher, ob nicht irgendwann doch ein Netz mit einem anderen verbunden werden soll?

Harald
 

PN/DP

User des Jahres 2011 - 2013; 2015 - 2017; 2020
Beiträge
17.471
Punkte Reaktionen
5.135
... Doppelpost...
(Beitrag löschen geht im neuen Forum anscheinend noch nicht?)
 

GUNSAMS

Well-known member
Beiträge
924
Punkte Reaktionen
207
PC: 192.168.178.10, Subnetzmaske 255.255.255.0
Logo: 192.168.179.12, Subnetzmaske 255.255.255.0
Kein Gateway und/oder Router.

Wenn ich bei den IP-Adressen versuche ein Programm vom PC auf die Logo zu laden, wird der Vorgang mit der Fehlermeldung abgebrochen, dass sich PC und Logo nicht im selben Subnetz befinden. Dann hat man die Möglichkeit, dass LSC ein virtuelles Subnetz erstellt und dem PC zusätzlich eine virtuelle IP-Adresse vergibt. Diese wäre dann 192.168.179.254.
 
Oben