M-Bus 753-649 Modul an Master 750-880 und an Slave 750-341 einbinden

Schuetty

Member
Beiträge
13
Punkte Reaktionen
0
Zuviel Werbung?
-> Hier kostenlos registrieren
Hallo zusammen,

ich bin dabei mein Projekt zu erweitern und benötige nochmal Unterstützung.

Ich habe erfolgreich eine Modbus Master (750-880) - Slave (750-341) TCP Verbindung aufgebaut. Seit ca. zwei Jahren habe ich an dem Master (750-880) ein M-Bus Modul (753-649) im Einsatz und lese damit Wärmemengenzähler aus.

Jetzt möchte ich eine weiteres M-Bus Modul (753-649) an dem Slave (750-341) installieren um weitere Wärmemengenzähler einzubinden.

1. Ist es überhaupt möglich ein zweites M-Bus Modul in einem Programm anzusprechen?
2. Wenn ja, wie binde ich das zweite M-Bus Modul ein? Benötige ich einen weiteren FB (FbMbusMAster_753_649)?


Vielen Dank! Gruß
 

Oberchefe

Well-known member
Beiträge
2.904
Punkte Reaktionen
565
Zuviel Werbung?
-> Hier kostenlos registrieren
1. Ist es überhaupt möglich ein zweites M-Bus Modul in einem Programm anzusprechen?
ja
2. Wenn ja, wie binde ich das zweite M-Bus Modul ein? Benötige ich einen weiteren FB (FbMbusMAster_753_649)?
Eine zweite Instanz von dem Baustein, der Eingang bModule_xxx bekommt dann für die zweite Instanz die 2 anstatt der 1 beschalten.
 

KLM

Well-known member
Beiträge
488
Punkte Reaktionen
109
Moin, ja, man kann eine zweite Klemme oder weitere am gleichen Controller betreiben und braucht dann je Klemme einen Master-FB. Je Klemme können, je nach Last, bis etwa 40 Zähler angehängt werden - Details finden sich sicherlich im Handbuch der Klemme.
Ob die Klemme an einem Modbus-Koppler betrieben werden kann, ist eine gute Frage. Kann ich ohne Recherche nicht beantworten, aber es gibt einige Komplexe Klemmen, bei denen das nicht geht oder die Funktionalität eingeschränkt ist. Kann jemand anderes sicher besser beantworten.
Ob der alte 341 die Klemme unterstützt sollte aber auch geprüft werden. Ich glaube die Klemme ist erschienen, als der Koppler schon abgekündigt war. Findest Du, wenn dann im Handbuch des Kopplers.
 

Oberchefe

Well-known member
Beiträge
2.904
Punkte Reaktionen
565
Die Klemme scheint sich ähnlich einer seriellen Klemme zu verhalten, fortlaufend nummeriert vom System, von daher läuft sie aber wohl nur lokal und nicht an einer 750-341, zumindest mit den Wago Bausteinen.
 

KLM

Well-known member
Beiträge
488
Punkte Reaktionen
109
Zuviel Werbung?
-> Hier kostenlos registrieren
In diesem Fall könnte es tatsächlich gehen. Eine serielle Klemme kann man an einem Koppler betreiben. Nicht so kompliziert, aber man muss es mal gesehen haben. In e!C wäre das deutlich bequemer. Die s.g. Mailbox-Kommunikation kann man wohl nicht über Modbus an die Klemme weiterreichen, weshalb komplexen Klemmen an Kopplern eben eingeschränkt sein können.
 

Tobsucht

Well-known member
Beiträge
282
Punkte Reaktionen
75
Die fortlaufende Nummerierung der Master am FbMbusMaster_753_649 funktioniert nur mit Modulen am Controller selbst.
Die Module am Modbuskoppler kannst Du mit dem FbMbusMaster_753_649_PI ansprechen. Hier übergibst Du das Prozessabbild des Moduls vom Modbus.
 
OP
S

Schuetty

Member
Beiträge
13
Punkte Reaktionen
0
Hallo zusammen,

vielen Dank für die Unterstützung!

@Tobsucht , Ich habe den FB gerade mal eingefügt muss aber noch den ein oder anderen Fehler in meiner Konfiguration haben. Würdest du Dir bitte einmal folgenden Screenshot anschauen? Habe ich die FBs richtig belegt?

Screenshot CoDeSys 2.3.JPG
 

Tobsucht

Well-known member
Beiträge
282
Punkte Reaktionen
75
Zuviel Werbung?
-> Hier kostenlos registrieren
Hallo,

wenn Du im Modbus Master Konfigurator den Array Modus für das Mbus Modul ausgewählt hast, erhälst Du das gesamte Abbild:
1679379221786.png

Dieses Abbild muss dem Funktionsbaustein FbMbusMaster_753_649_PI übergeben werden:

1679381193457.png

Beim Eingang bModule_753_649 musst Du schauen. Ohne Anpassungen unterstützt die Bibliothek 10 Module.
Das lokale Modul belegt bereits die 1, somit sollten 2 bis 10 noch frei sein.
 
OP
S

Schuetty

Member
Beiträge
13
Punkte Reaktionen
0
Hallo,

vielen Dank! Ich habe es direkt ausprobiert. Es sieht deutlich besser aus da ich keine Fehler mehr bekommen.

Dennoch lese ich noch keine Werte. Folgend habe ich nochmal zwei Screenshots gemacht, einmal FbMbusMaster_753_649 und einmal FbMbusMaster_753_649_PI. Ich bin mir unsicher ob die Eingänge bModule_753_649 an den FBs so richtig belegt sind.


FbMbusMaster_753_649 - funktioniert problemlos.

Screenshot 2.JPG


FbMbusMaster_753_649_PI - bekomme noch keine Werte.

Screenshot 1.JPG


Muss ich Ein- und Ausgang am Slave noch weiter konfigurieren?

Screenshot 3.JPG
 

ClMak

Well-known member
Beiträge
85
Punkte Reaktionen
16
Werden die M-Bus Bausteine im gleichen Programm MBUS_10 aufgerufen?

Wenn ja, dann liegt das Problem ggf. daran, dass du die gleiche Variable "xStart" verwendest, um die Abfrage zu initiieren.
Du musst hinter dem TON Baustein im Netzwerk 1 eine separate Variable z.B. "xStart_2" einfügen. Diese Variable dann mit dem Eingang am Baustein FBMBusHeat_20 verbinden.
 
Oben