Master <-> Master Kommunikation über Profibus

joker76

Well-known member
Beiträge
48
Punkte Reaktionen
2
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Hallo,

für die Kommunikation zwischen meiner 318-2DP Steuerung und einen zweiten Lieferanten (441-2DP) hat der Kunde Profibus vorgeschrieben.

Da ich meine CPU als Master konfigurieren muss und der andere Lieferant auch (wegen DP-Slaves) haben wir das Problem das beide Steuerungen Master sind.

Jezt meine Frage :

Ist eine Kommunikation (Austausch von ca. 32 Bytes) in der Konfiguration so möglich ? Oder müssen wir ein DP-Coupler dazwischen schalten ?




:?:
 
D

Diego

Guest
In einem Profibusnetz tauscht genau ein Master Klasse 1 Daten aus. Andere Master in einem Multimastersystem können nur lesend auf ein Abbild der E/A Daten zugreifen. Damit wird vermieden, das verschiedenen Steuerungen Ausgänge setzen und so ein unkontrolliertes Anlagenverhalten erzeugen.

Das macht die Kommunikation meiner Meinung nach etwas schwierig bzw nur in eine Richtung Möglich...

Aber DP-Koppler sind doch preislich relativ günstig...
 
OP
J

joker76

Well-known member
Beiträge
48
Punkte Reaktionen
2
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Master <-> Master

Da ich ja nur max. 32-Byte austauschen will, dachte ich an einer S7-Verbindung mit den PUT und GET-Befehlen.

Ist das aber eigentlich auch Machbar bei zwei Mastersystemen ?
 

Markus

Administrator
Teammitglied
Beiträge
5.213
Punkte Reaktionen
1.263
Ich lasse mich gerne von etwas anderem überzeugen, aber ich glaube das funktioniert nicht. die einzige netzform die zwei master im selben netz erlaubt ist "profibus (FMS)".
Bei "profibus (DP)" darf nur ein master pro netz existieren. in diesem ist auch das gesammte programm.

deshalb würde ich auch wegen der übersichtlichkeite zwei netze anlegen die über buskoppler gekoppelt werden.

wie wärs mit mpi? und wenn dem kunden das zu einfach ist dann mach ihm klar das industrial ethernet überhaupt das coolste und tollste ist... :lol:
 
OP
J

joker76

Well-known member
Beiträge
48
Punkte Reaktionen
2
Master <-> Master Kommunikation

Also,

ich habe mich jetzt mit der Siemens-Hotline in Verbindung gesetzt und dabei ist folgendes rausgekommen :

Profibus-DP Verbindung ohne DP-Koppler :

1. Eine Verbindung ist generell ohne DP-Koppler möglich.
2. Slave Adressen dürfen nicht doppelt vergeben sein.
3. Austausch von Daten über PUT & GET oder AG-SEND & AG-Receive
4. Beide Steuerungen können als Master konfiguriert werden.


Profibus-DP Verbindung mit DP-Koppler :

1. Kein Problem mit der doppelten Vergabe der Slaveadressen
2. Austausch erfolgt über E/A oder PUT & GET oder
AG-SEND & AG- Receive
3. Maximaler Datenaustausch <256 Byte


Die Profibusverbindung über DP-Coupler scheint die sauberste Lösung zu sein, damit werde ich sie wahrscheinlich einsetzen.


Trotzdem Vielen Dank :lol:
 

nilpferd

Active member
Beiträge
41
Punkte Reaktionen
7
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Hallo Joker,
sehr interessant, was Dir Die Siemens-Hotline erzählt hat, vor allem das mit PUT und GET. Weisst Du zufällig, ob das auch für ein Master-Master Zusammenspiel ohne Koppler von CP5613 und z.B. 414-2DP gilt?

Schon mal danke,
nilpferd
 

Anhänge

  • 132.jpg
    132.jpg
    54,4 KB · Aufrufe: 1.186

churchill

Well-known member
Beiträge
193
Punkte Reaktionen
4
DP/DP-Koppler --> Optimale Lösung!

Hallo Joker

ich muss in ca. 3 Wochen ebenfalls ähnliches zustande bringen. Da ich auch nur wenige Daten austauschen muss (ca. 60 Bytes), habe mich deswegen für einen DP/DP-Koppler entschieden.
Achtung! Falls du Analog-Werte hin und her schiebst, solltest dann dies "Konsistent" übertragen!
Falls du grössere Daten schaufeln musst empfehle ich dir auch, wie schon bei obiger Antwort geschrieben, eine Ethernet-Verbindung.

Viel Erfog!

mfG
churchill
 

Anhänge

  • neustart.PNG
    neustart.PNG
    1,3 KB · Aufrufe: 11
A

Anonymous

Guest
Hallo,
wer kann ein Beispiel veröffentlichten für den SFB15 (PUT) der Daten von einer 412-2 (Master) zu einer 315-2 (Master) schreiben soll. Wie sind die Eingänge REQ und ID zu beschalten.

Gruß
guest
 

Markus

Administrator
Teammitglied
Beiträge
5.213
Punkte Reaktionen
1.263
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
guest schrieb:
Hallo,
wer kann ein Beispiel veröffentlichten für den SFB15 (PUT) der Daten von einer 412-2 (Master) zu einer 315-2 (Master) schreiben soll. Wie sind die Eingänge REQ und ID zu beschalten.

Gruß
guest

ist es jetzt denn definitv möglich daten zwischen zwei master cpus ohne dp-koppler auszutauschen wenn diese über profibus-dp verbunden sind?
wenn ja bitte eine erklärung dazu.

DANKE!
 

KaffeeSaufenderKamin

Well-known member
Beiträge
143
Punkte Reaktionen
3
Hallo Markus,

habs gerade mal getestet.

Eine S7-400 und eine S7-300. Beide als Master im gleichen Profibusnetz.
Unter Netpro wird bei der S7-400 eine S7 verbindung angelegt. Die
Verbindung kann nur einseitig Projektiert werden, das heist die S7-300
ist Server für die Verbindung. In der S7-400 werden über Put und Get
die Daten ausgelesen, geht ohne Probleme.
Beide CPU´s müssen aber in gleichen Projekt sein.

Bei zwei S7-400 geht das ganze wie eine Ethernetverbindung (zweiseitig)
 

smoe

Well-known member
Beiträge
334
Punkte Reaktionen
10
Also bei zwei Mastern im selben DP Netz sehe ich zwei Probleme.

1.) Es müssen IMHO beide CPU's im selben Projekt sein. Da in diesem Fall die CPU's von verschiedenen Lieferanten kommen ist das nicht schön. (Datenhaltung, Urheberrechte, usw..)

2.) Bedenke das sich beide Master den gesamten Bus teilen müssen. D.h. die Buszykluszeit wird bestimmt darunter leiden. Was tun wenn der Bus dann nicht funktioniert oder zu langsam ist. Welche CPU (welcher Lieferant) ist schuld?

Besser ist bestimmt der Koppler. Gemeinsam die Signale beim Koppler definieren und dann kann jeder mit "seinem" Bus tun und lassen was er will.

smoe
 

Markus

Administrator
Teammitglied
Beiträge
5.213
Punkte Reaktionen
1.263
ja der koppler ist auf jeden fall die sauberste lösung, und sollte in obigem fall auch verwendet werden.

die frage war ob es überhaupt möglich ist.

@ksk
danke!
aber mit zwei 300er gehts in dem fall nicht?

bzw. was ist da an der 400 anders? kenne die 400er cpus nicht so.
 

KaffeeSaufenderKamin

Well-known member
Beiträge
143
Punkte Reaktionen
3
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Hallo Markus

Mit der Onboardschnittstelle nicht, wenn du aber eine ProfibusCP einbaust
schon. Soweit ich das verstanden habe kann man in die S7-300 keine
Aufträge ( NetPro ) laden, das geht nur mit einer CP. Bei der S7-400 ist
das möglich.

Sonntags bei der Arbeit, bäääääääääääääähhhhhhhhhhhhhhhhhh
 

plc_tippser

Well-known member
Beiträge
2.500
Punkte Reaktionen
297
für die Kommunikation zwischen meiner 318-2DP Steuerung und einen zweiten Lieferanten (441-2DP) hat der Kunde Profibus vorgeschrieben
Also ich verstehe das so, dass die eine CPU von Joker ist und die andere von Hersteller XY. Somit kämme für mich gar kein gemeinsames Netzwerk in Frage, halt nur über den Koppler.

Was ist das? IMHO

pt
 

KaffeeSaufenderKamin

Well-known member
Beiträge
143
Punkte Reaktionen
3
Oh, das hatte ich ja glatt überlesen.

Die Frage ist nun, was er da wirklich hat. 441-2DP gibt es nicht.
Es gibt aber 414-2DP, was eine S7-400 CPU mit Profibus ist.
Hier gibts also kein Problem.

Oder er meint eine 441-2, was aber eine Seriele Karte für die S7-400 ist,
die aber nur PtP Kommunikation unterstützt.
Da hat er ein Problem und wäre hier bei Feldbussen falsch. Mit dieser
Karte könnten wir wieder RK512 aufleben lassen. Ach was waren das für
Zeiten wo man noch jedes BIT während der übertragung die Hand geben
konnte.
 
A

Anonymous

Guest
CP441

Hallo,
hier kann nur joker76 selber weiterhelfen : CP441 jibbet nich, also bitte nochmal nachschauen und dann posten, welcher CP Verwendet wird.
59.gif

Vielleicht kommen wir dann weiter.

Gruss
Question_mark
 

smoe

Well-known member
Beiträge
334
Punkte Reaktionen
10
imho

plc_tippser schrieb:
Was ist das? IMHO

pt

IMHO = in my humble opinion = meiner bescheidenen Meinung nach

Jetzt schalt sofort dein PG aus und beschäftige dich mehr mit der richtigen Welt, dem INTERNET.... :lol:
 
Oben