MMC Karte defekt

Lazarus™

Well-known member
Beiträge
426
Punkte Reaktionen
39
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Ich habe eine MMC Karte zu testzwecken :? mal in einen normalen Cardreader gesteckt und unter Windows formatiert,ein paar Dateien drauf etc. Nun will die nicht mehr für Simatic taugen,soll defekt sein. Aber als MMC im Lappi ist alles gut... Gibt es einen Trick ??? Also in der Steuerung / Prommer geht garnix :oops:
Müsste ein spezielles Format werden oder so :?:
 

SPS Markus

Well-known member
Beiträge
324
Punkte Reaktionen
10
...kannst du nur zu Siemens schicken!

Die machen das wieder. Ich kenne leider keine Möglichkeit die Karte so zu formatieren das sie in einer CPU wieder läuft.

Markus
 

Balou

Well-known member
Beiträge
221
Punkte Reaktionen
0
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Nabend

wir hatten ma son ähnliches Problem das wir mit dem PG nicht auf die CPU kamen als die Karte gesteckt war.

Wir haben die Karte im PG gesteckt und über die Menory Kard Funktion gelöscht und mit etwas programm neu beschrieben dann lief alles einwandfrei

Fals das net hilft schreib nochma ich bin auf lehrgang bei Siemens dann Frag ich da ma nach

MfG Balou
 
OP
Lazarus™

Lazarus™

Well-known member
Beiträge
426
Punkte Reaktionen
39
Hi Balou,

Das habe ich schon probiert... Geht aber nicht... Ist vermutlich etwas richtig geniales damit bloß keiner eine Karte bei Aldi mitnimmt :wink:
Aber Oki,vielleicht wissen ja die Ausbilder einen Rat,ist ja schade um die MMC...
 

Zottel

Well-known member
Beiträge
2.299
Punkte Reaktionen
277
Falls es sich wirklich um eine Frage der Formatierung handelt, müsste es auf folgende Weise gehen. Du bräuchtest eine gleiche Karte in funktionsfähigem Zustand sowie einen Rechner mit Kartenslot und Linux Betriebssystem. Die Live-CD von Knoppix
[url]www.knopper.net
[/url]
reicht aus.

Das Kommando dd überträgt den Inhalt eines Datenträgers oder einer Datei byte für Byte auf einen anderen Dateträger oder eine Datei.
Du musst noch rausfinden, welche Gerätepseudodatei deinem Kartenslot zugeordnet ist. Als Beispiel nehme ich /dev/sda an.
Du steckst die funktionsfähige Karte ein. Das Kommando:
Code:
dd if=/dev/sda of=imageDerKarte
Erzeugt nun eine Datei, die den gesamten Inhalt der Karte einschließlich aller Formatierungen oder Partitionierungen enthält.
Du steckst die "defekte" Karte ein. Das Kommando:
Code:
dd if=imageDerKarte of=/dev/sda
schreibt nun den Inhalt der Datei auf die Karte, einschließlich aller Formatierungen oder Partitionierungen.

Wenn du dich zunächst mit den Kommandos vertraut machen willst, kannst du mit einer Diskette üben (/dev/fd0).

Das Kommando
Code:
man dd
Zeigt dir die Handbuchseite zu dd.


[/url]
 
A

Anonymous

Guest
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Hab das hier noch im Netz gefunden:

Die MMC in Ihrer CPU ist nicht formatiert oder enthält Daten, die von dieser CPU nicht interpretiert werden können (z.B. die Projektierung eines anderen CPU-Typs oder ein nicht zur CPU passendes Betriebsystem).
ACHTUNG: Beim Formatieren der MMC werden alle Daten, die sich auf der MMC befinden, gelöscht!
Die folgenden Schritte beschreiben, wie Sie die MMC formatieren können.
1. Ihre CPU fordert Urlöschen an (langsames Blinken der STOP-LED),
2. Bringen Sie den Schalter in Stellung MRES und halten Sie ihn so lange fest (ca.9 Sekunden), bis die STOP-LED dauerhaft leuchtet.
3. Innerhalb der nächsten 3 Sekunden müssen Sie den Schalter loslassen und erneut in die Stellung MRES bringen. Die STOP-LED blinkt nun während der Formatierung.
Sollte nach der oben beschriebenen Vorgehensweise die MMC nicht formatiert werden können, so ist die MMC defekt.
HINWEIS: Das Formatieren der MMC ist nur möglich, wenn sich auf der MMC für die CPU ungültige Daten befinden. Sonst wird die MMC bei den beschriebenen Schritten nur initialisiert.
 
OP
Lazarus™

Lazarus™

Well-known member
Beiträge
426
Punkte Reaktionen
39
Ist klar ....

Hi McM,

das ist klar,das habe ich bereits x-mal versucht,aber bringt garnixx :x
 

Balou

Well-known member
Beiträge
221
Punkte Reaktionen
0
Moin

!!!wenn du die CPU Urlöscht löschst du nur den Arbeitsspeicher nicht die MMC Karte!!!

Die MMC Karte kannst du nur in einem S7 Pg mit Slot Löschen und auch nur mit Step7
nicht in einem ALDI PC mit Karten Slot (das iss ganz wichtig sonst iss die Karte hin)

MfG Balou
 
OP
Lazarus™

Lazarus™

Well-known member
Beiträge
426
Punkte Reaktionen
39
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Das sagte ich schon ...

Balou,
ist ja klar, aber die Karte war schon in einem normalen Kartenslot und auch formatiert... Nun frage ich mich ja nur,ob ich die nurnoch als Superteure Diskette nehmen kann,oder ob es eine richtige Lösung gibt diese Karte wieder so zu initialisieren, das sie wieder Siemens - konform ist ...
Das man die nicht in einen normalen Slot stecken und benutzen darf, das habe ich bereits verstanden :oops:

Die Idee von Zottel ist Megacool,doch leider ging das auch nicht :cry:
 

Balou

Well-known member
Beiträge
221
Punkte Reaktionen
0
Moin

hmm klingt echt ärgerlich :!:

Was sagt den Siemens dazu?
Und ins PG Stecken und mit der Funktion Memory Card gings auchg net?
Versuch ma die im Simatic baum und net die aus dem Maneger?

Wenn ich ehrlich bin sind diese MMC Karten keine dolle Lösung.
Wir haben nur eine CPU mit MMC aber wenn ich da ran muss hab ich immer die Hasskappe auf.

Aber bei Siemens wusste man auch keinen richtigen Rat was ich doch merkwürdig finde.


Ich weiß keine Wirklich befridigende Antwort.

MfG Balou
 

Zottel

Well-known member
Beiträge
2.299
Punkte Reaktionen
277
An welcher Stelle stellt sich heraus, daß es nicht geht? Wenn der Abzug von der Originalkarte klappt, kannst du mir die Datei schicken?
 

TimoS

Well-known member
Beiträge
89
Punkte Reaktionen
2
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Hi,
hatte mal ein ähnliches Problem.
Hab die Karte in eine andere CPU gesteckt und wie oben beschrieben Formatiert und das Teil funzte tatsächlich wieder.
 
Oben