MS SQL Server Datenbank direkt bearbeiten?

PN/DP

User des Jahres 2011 - 2013; 2015 - 2017; 2020
Beiträge
17.559
Punkte Reaktionen
5.165
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Hallo,

kennt jemand ein Tool, mit dem man Datensätze in einer MS SQL Server Datenbank (über Netzwerk) direkt bearbeiten kann? Über Dialoge/Tabellenansichten oder besser über Skripting?

Theoretisch könnte ich wohl auch eine WinCC Runtime nehmen und da per VBS-Skript die Datensätze bearbeiten. Kann jemand dazu Tipps geben?

Harald
 

Blockmove

Supermoderator und User des Jahres 2019
Teammitglied
Beiträge
9.223
Punkte Reaktionen
2.427
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Das hier ist auch schön leichtgewichtig und unterstützt ebenfalls die meist benutzten DB-engines

Muß ich mal testen.
Sieht nicht schlecht aus.

seither nutze ich auch das SQL Server Management Studio
 
OP
PN/DP

PN/DP

User des Jahres 2011 - 2013; 2015 - 2017; 2020
Beiträge
17.559
Punkte Reaktionen
5.165
Ach, wenn es doch viele Tools gibt, dann mal sehen welches am besten für meine Aufgabe geeignet ist.
Mit welchem Tool kann man relativ einfach ein Skript erstellen (und ändern) zum zeilenweisen Einlesen einer csv-Datei, Hinzufügen von ein paar festen Feldern und Speichern in die MS SQL Datenbank? Oder gibt es fertige Beispiel-Skripte die man anpassen kann? (VBS wäre mir am liebsten)

So zwei- bis dreimal im Monat müsste ich wechselnde/unterschiedliche csv-Dateien (welche meistens mit Excel erstellt wurden) in eine bestehende MS SQL Datenbank einlesen. Meine csv-Dateien haben meistens 20.000 bis 300.000 Zeilen (Datensätze) mit Zeitstempel und 1 bis 4 Werte je Zeile (und teilweise ein überflüssiges Semikolon am Zeilenende, kann ich falls nötig aber separat entfernen).
Manchmal muß ich nur 10 bis 20 einzelne Werte in die Datenbank schreiben, notfalls kann das auch per Skript gemacht werden.

Harald
 

Blockmove

Supermoderator und User des Jahres 2019
Teammitglied
Beiträge
9.223
Punkte Reaktionen
2.427
Ach, wenn es doch viele Tools gibt, dann mal sehen welches am besten für meine Aufgabe geeignet ist.
Mit welchem Tool kann man relativ einfach ein Skript erstellen (und ändern) zum zeilenweisen Einlesen einer csv-Datei, Hinzufügen von ein paar festen Feldern und Speichern in die MS SQL Datenbank? Oder gibt es fertige Beispiel-Skripte die man anpassen kann? (VBS wäre mir am liebsten)

So zwei- bis dreimal im Monat müsste ich wechselnde/unterschiedliche csv-Dateien (welche meistens mit Excel erstellt wurden) in eine bestehende MS SQL Datenbank einlesen. Meine csv-Dateien haben meistens 20.000 bis 300.000 Zeilen (Datensätze) mit Zeitstempel und 1 bis 4 Werte je Zeile (und teilweise ein überflüssiges Semikolon am Zeilenende, kann ich falls nötig aber separat entfernen).
Manchmal muß ich nur 10 bis 20 einzelne Werte in die Datenbank schreiben, notfalls kann das auch per Skript gemacht werden.

Harald
Ok, das ist eine etwas andere Anforderung.
Ich pack da Visual Studio aus.
Da kannst du z.B. mit VB.net oder C# eine Applikation erstellen.
 

georg28

Well-known member
Beiträge
298
Punkte Reaktionen
63
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Ach, wenn es doch viele Tools gibt, dann mal sehen welches am besten für meine Aufgabe geeignet ist.
Mit welchem Tool kann man relativ einfach ein Skript erstellen (und ändern) zum zeilenweisen Einlesen einer csv-Datei, Hinzufügen von ein paar festen Feldern und Speichern in die MS SQL Datenbank? Oder gibt es fertige Beispiel-Skripte die man anpassen kann? (VBS wäre mir am liebsten)

So zwei- bis dreimal im Monat müsste ich wechselnde/unterschiedliche csv-Dateien (welche meistens mit Excel erstellt wurden) in eine bestehende MS SQL Datenbank einlesen. Meine csv-Dateien haben meistens 20.000 bis 300.000 Zeilen (Datensätze) mit Zeitstempel und 1 bis 4 Werte je Zeile (und teilweise ein überflüssiges Semikolon am Zeilenende, kann ich falls nötig aber separat entfernen).
Manchmal muß ich nur 10 bis 20 einzelne Werte in die Datenbank schreiben, notfalls kann das auch per Skript gemacht werden.

Harald
Ich würde da jetzt Python mal reinwerfen. Python hat von Haus aus sehr viel Funktionalität out of the Box um Listen, Dateien etc. zu bearbeiten.
Nicht umsonst daher in allen Tech News dieeee Sprache für Big Data. Man ist unabhängiger in vielen Sachen.
Einfach und Kurz ist die Sprache an sich auch. Python Interpreter Installieren Python Code in einem Texteditor schreiben und von der Console Starten. Mehr bräuchte es nicht. Es gibt aber auch jede Menge IDE's wo man debuggen kann etc. Visual Studio , Visual Studio Code, das Flaggschiff Pycharm. Alles für lau. Anleitungen, Bibliotheken, Videos und Beispiele gibt es on Masss. Nachteil, man muss halt etwas Zeit für das Einrichten einrechnen da vieles getrennt installiert und konfiguriert werden muß und man nicht alles Out of the Box hat wie bei C# oder VB im Visual Studio.
Visual Basic Script würde ich nicht mehr nehmen, ich denke diese Sprache wird auf kurz oder lang wahrscheinlich sogar verschwinden.
 
OP
PN/DP

PN/DP

User des Jahres 2011 - 2013; 2015 - 2017; 2020
Beiträge
17.559
Punkte Reaktionen
5.165
Vielen Dank für die Antworten bisher. Ich schau mir das nach meinem Urlaub (nächstes Jahr :D) mal an. Mal sehen, ob ich da was programmiert bekomme.

Harald
 

xfred343

Active member
Beiträge
26
Punkte Reaktionen
3
nimm doch das in Excel schon eingebaute VBA Visual Basic for applications, dazu den Verweis auf MS Ado DB 2.8 oder 6.0 und geht gleich alles direkt
 
Oben