"PlcAuxTask Page failed" Fehler

Beiträge
3
Punkte Reaktionen
0
Zuviel Werbung?
-> Hier kostenlos registrieren
Sehr geehrte Damen/Herren,

wir haben ein Problem mit unserer Beckhoff Steuerung (PLC Version v3.1.4024.7) und Twincat3 (Version v3.1.4024.35). Und zwar wollen wir im TE2000 ein Diagramm aufzeichnen und benötigen "Historized Symbols". Wir benötigen jede 10ms einen Messwert, aber wenn wir die "Historized Symbols" erstellen, können wir nicht unter 1s gehen, da wir sonst den oben genannten Fehler bekommen. Hat irgendjemand schonmal dieses Problem gehabt, oder kennt jemand eine Alternative.

Weiß jemand eventuell, wie wir die Datenbank, wo die "Historized Symbols" abgespeichert werden, verschnellern kann? Denn der Fehler kommt davon, da die Symbole nicht abgespeichert werden können.
 

Anhänge

  • MicrosoftTeams-image.jpg
    MicrosoftTeams-image.jpg
    30,7 KB · Aufrufe: 17
Zuletzt bearbeitet:

oliver.tonn

Well-known member
Beiträge
4.613
Punkte Reaktionen
764
Da steht aber nicht die Meldung die Du im Betreff angegeben hast. Habt Ihr mal die Konfiguration aktiviert? Auf dem Zielsystem scheinen ein paar Lizenzen zu fehlen und damit wird das erkannt und eine Demo-Lizenz erstellt.
 

Hack

Well-known member
Beiträge
353
Punkte Reaktionen
76
Du bekommst eine Exception im Kommunikationstask der Steuerung. Den Zusammenhang mit der HMI sehe ich gerade nicht ganz.

Ich würde einmal die Echtzeit-Einstellungen prüfen. Core und Taskaufteilung.
Die Prioritäten würde ich auch ansehen.

Wenn das alles gut ist würde ich die Steuerung auf die gleiche Version (4024.35) bringen.

Wenn das alles nichts hilft würde ich einmal beim Support anrufen.

Gruß
 
OP
S
Beiträge
3
Punkte Reaktionen
0
Danke für den Lösungsvorschlag.

Wir haben schon herausgefunden, dass die "Historized Symbols" nicht alle 10ms, sondern nur alle Sekunde abgespeichert werden können. Wenn wir nur alle Sekunde einen Messwert nehmen, haben wir den Fehler nicht mehr.

Aber wir schauen uns die Echtzeit-Einstellung nochmal an und vorallem die Core Taskaufteilung, da diese sicher nicht ganz optimal ist.

Die Version des PLC's können wir leider nicht ändern. Ist Vorgabe unseres Auftraggebers.

Gruß
Steuerungstechnik_Jonas
 

Hack

Well-known member
Beiträge
353
Punkte Reaktionen
76
Zuviel Werbung?
-> Hier kostenlos registrieren
Das ist definitiv kein generelles Problem. Daten können auch kleiner 1s aufgezeichnet werden. Ich denke also, dass das nicht der wahre Grund ist.

Wenn man die PLC nicht ändern kann. Würde ich auf dem Entwicklungsrechner zumindest die passende Remote-Manager Version verwenden.
Ich weiß braucht es eigentlich nicht. Meine Erfahrungen sind so trotzdem besser.
 

samus

Member
Beiträge
14
Punkte Reaktionen
5
Ein gut gemeinter Rat zur PLC-Version. Ich habe die letzten 1.5 Jahre an einer Anlage gearbeitet und habe ziemlich genau mit deiner PLC Version begonnen. Es hat sich in dieser Zeit viel getan im Twincat. Es wurde merklich stabiler, hat deutlich weniger unerklährliche "twincat-fehler" und ist auch deutlich schneller. Ich habe auf 4024.35 geupdatet und es funktioniert stabil. Es ist ziemlich sicher auch die letzte, bzw vorletzte Subversion bevor Beckhoff mit 4026 weitermacht. Grundsätzlich sind die Versionen stabiler, je höher die Zahl ist. Ich kann euch, bzw eurem Kunden nur anraten die Version anzupassen. Einen unoffiziellen Changelog kannst du hier einsehen: Changelog
 
Oben