Profil erweitern

Profil erweitern?

  • Ja, ich finde die Idee gut.

    Stimmen: 0 0,0%
  • Nein, das bringt nix.

    Stimmen: 0 0,0%

  • Umfrageteilnehmer
    0

Firefox

Member
Beiträge
9
Punkte Reaktionen
0
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Hi @ all,

Ich fände es ganz sinnvoll, wenn es im Profil einen Punkt gäbe, in den man die Branche eintragen kann, in der man arbeitet. Z.B. Automobilindustrie, Textilmaschinenbau usw. Ich fände das ganz sinnvoll, dann könnte man nämlich bei Problemen ganz gezielt die Fachleute finden und direkt antickern. So könnte man sich auch über Sachen austauschen, für die hier im Forum kein Platz ist. In der Instandhaltung oder der technische Betreung von Anlagen hat man ja auch mal Probleme, die nicht nur mit der SPS zutun haben.

Schönes Wochenende

Firefox
 

Zottel

Well-known member
Beiträge
2.299
Punkte Reaktionen
277
Gute Idee! Fragt sich nur, ob man einen frei formulierbaren Text dafür nimmt (keine automatische Sortierung/Gruppierung) oder vordefinierte Kategorien zum Ankreuzen (die sollten dann so sein, daß sichmöglichst jeder "wiederfindet").
 

Limbo

Well-known member
Beiträge
154
Punkte Reaktionen
0
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Das macht m.E. wenig Sinn.
1. Kann ein SPS-ler in der Autoindustrie das gleiche Problem haben, wie Jemand im Tagebau oder Zementwerk.

2. Kann jemand Erfahrungen aus 50 Branchen haben, wein er früher wo anders gearbeitet hat, oder als Monteur überall rumkommt.

3. Kann jemand auch keine praktische Erfahrung haben, weil er noch im Studium ist.

4. Möchten hier bestimmt einige nicht zuviel über sich erzählen, weil man nie weis, wer wann hier mitließt.

Im Übrigen habe ich viele Lehrgänge besucht, wo die Teilnehmer aus allen Branchen kamen.

Der Strom fließt doch überall vom Plus zum Minus. :p

Limbo
 
OP
F

Firefox

Member
Beiträge
9
Punkte Reaktionen
0
@ Limbo

Zu 1: Da hast Du Recht, es gibt aber auch Anlagen Probleme die nicht mit SPS zu tun haben und gelöst werden wollen.

Zu 2: Die meisten dürften in ihrem Arbeitsleben nicht soviele Branchen durchlaufen. Außerdem soll das ganze ja nur eine kleine Hilfe sein.

Zu 3: Wo ist das Problem?

Zu 4: Soll ja auch freiwillig sein. Und für meine berufliche Erfahrung brauch ich mich nicht zu schämen und sie zu verheimlichen. Was ich bisher gemacht habe hat funktioniert und ich kann mich überall wieder sehen lassen.


Gruß

Firefox
 

zotos

Well-known member
Beiträge
4.462
Punkte Reaktionen
1.154
Ich stimme Limbo bis auf den Stromfluss zu. Die Elektronen wandern von Kathode (+) zur Anode (-) diese Betrachtung gilt für die Elektrolyse, bei Batterien und Brennstoffzellen umgekehrt Anode (-) und Kathode (+). Bei Akkus wird dann richtig wild.

Zurück zum Thema, ich denke auch das es nicht viel sinn macht einen Informationsfluss am Forum vorbei als neuen Grundsatz für das Forum zu wählen.
 

Markus

Administrator
Teammitglied
Beiträge
5.545
Punkte Reaktionen
1.612
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Firefox schrieb:
Ich fände das ganz sinnvoll, dann könnte man nämlich bei Problemen ganz gezielt die Fachleute finden und direkt antickern.

wie meinst du das?
die leute mit pn´s und emails direkt "belästigen"?

dann würde ich bei mir "putzfrau" eintragen...

oder meinst du im forum?
gut ok, wenn du eine "branchenspezifische" frage stellst, und mehrere leute darauf antworten, bewertest du die qualität der antworten dann nach der branche aus der sie kommen?


meiner meiung überflüssig, und ich hoffe ihr schafft es nicht mich zu überzeugen, das wäre dann ja wieder arbeit...


trotzdem danke das du einen vorschlag gemacht hast!
 

zotos

Well-known member
Beiträge
4.462
Punkte Reaktionen
1.154
@Markus: Das mit der Putzfrau hat noch einen Vorteil :lol:

In einer Firma werden 5 Kannibalen als Programmierer angestellt. Bei der Begrüßung der Kannibalen sagt der Chef zu ihnen: "Ihr könnt jetzt hier arbeiten, verdient gutes Geld und könnt zum Essen in unsere Kantine gehen. Also lasst die anderen Mitarbeiter in Ruhe." Die Kannibalen geloben, keine Kollegen zu belästigen.
Nach vier Wochen kommt der Chef wieder zu ihnen und sagt: "Ihr arbeitet sehr gut. Nur uns fehlt eine Putzfrau, wisst Ihr was aus der geworden ist?" Die Kannibalen antworten alle mit Nein und schwören, mit der Sache nichts zu tun zu haben. Als der Chef wieder weg ist, fragt der Ober-Kannibale: "Wer von Euch Affen hat die Putzfrau gefressen?" Meldet sich hinten der letzte ganz kleinlaut: "Ich war es." Sagt der Ober-Kannibale: "Du Idiot, wir ernähren uns seit vier Wochen von Teamleitern, Abteilungsleitern, Projekt-Managern und Controllern, damit keiner etwas merkt, und du Depp musst die Putzfrau fressen !!!"
 

Limbo

Well-known member
Beiträge
154
Punkte Reaktionen
0
@Zotos
Der elektrische Strom fließt immer vom Plus zum Minus. Das ist schon seit über 100 Jahren so definiert. Erst vor etwa 40 Jahren konnte man nachweisen, dass die freien Elektroden in die andere Richtung fließen.
Nie habe ich behauptet, die freien Elektroden fließen + > -.

Weil ich quasi auf einen "Schlauberger" gewartet habe, der mich nur mit dem Wechselstrom erwischen könnte, habe ich hinter dem Satz einen Smilie plaziert.

Im übrigen habe ich auch noch Niemand kennengelernt, der einen Stromlaufplahn nach der Fußrichtung der Elektroden ließt.

Limbo
 
OP
F

Firefox

Member
Beiträge
9
Punkte Reaktionen
0
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
@ Markus,
Okay, Dein Argument mit der Arbeit lass ich gelten. :)

Hintergrund der Geschichte ist der, das ich in meiner Firma für die Instandhaltung und die Erweiterung bzw. Modernisierung zu ständig bin. Deshalb habe ich mit den Bereichen Dampferzeugung, Frischwasseraufbereitung, Abwasseraufbereitung usw, zu tun. Als Energieanlagenelektroniker ist die Steuerung und Überwachung das leinere Problem. Für jeden Anlagenteil gibt es jedoch spezifische Fragen und Zubehörteile. Die zu kennen ist natürlich schon schwieriger. Deshalb meine Idee, sich direkt mit Leuten in Verbindung zu setzten, die damit auch zu tun haben und Erfahrungen weitergeben können.
Ich dachte auch, das für Freelancer bzw. Selbständige auf diese Art und Weise vielleicht doch der ein oder andere Auftrag herausspringt.

Zum Thema "Belästigen": Man könnte ja auch eine Ingnorierfunktion einbauen. Obwohl ich davon ausgehe hier mit intelligenten Menschen zu tun zu haben, so das soetwas nicht vorkommt.

Gruß

Jürgen
 

Limbo

Well-known member
Beiträge
154
Punkte Reaktionen
0
Energieanlagenelektroniker sind hier sicherlich viele, und ich auch.

Zu Entsalzung, Osmose und Frischwasseraufbereitung könnte Dir mein Bruder viel mehr sagen, obwohl er über die Rohre, und nicht über die Kabel zu solchen Anlagen gekommen ist.

Nun frage ich Dich, welche Branche mein Bruder eintragen sollte, da "seine" Anlagen von der Automobilindustrie, über Eisfabriken, Glashütten, Gastronomie, Kraftwerken, Wäschereien bis zur Zementfabrik im Einsatz sind.

Wir sind hier in einem SPS Forum. Deshalb sollte jeder wissen, ob z.B. ein Timer in einer Frischwasseraufbereitung anders programmiert wird, als in einer Kläranlage.

Im realen Leben habe ich selbst erlebt, dass ein Kraftwerker dem Kranbauer, der Automobilbauer dem Eisenbahner, und der Eisenbahner dem Schrottpresser bei seiner SPS helfen konnte.
Dazu kommt noch, das die Leute größtenteils früher in anderen Branchen, wie Brauerei, Druckerei, Reifenfabrik, Tiefkühlkost und Werkzeugmaschinenbau gearbeitet haben.

Limbo
 
Oben