Raspberry Pi, Beckhoff-Klemmen und Steuerung von Labor NTs und mehr als Projekt/Bachelorarbeit ...

Primtech

Member
Beiträge
10
Punkte Reaktionen
0
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Hallo liebes Forum,
im Zuge meiner Projekt-und Bachelorarbeit beschäftige ich mich mit der Zusammenstellung einer Prüfstation die sich aus Beckhoff-Klemmen zusammensetzt und (zunächst) die Parameter Strom, Spannung, Temperatur und die Regelung und Aufzeichnung dieser Parameter behandeln soll.
Klemmen sind soweit auf Schiene siehe:
Anhang anzeigen 56520

Kommen wir soweit zur eigentlichen Realisierung und was das "Lastenheft" betrifft. Ich dachte an ein Raspberry Pi Umfeld, welches die SPS Steuerung übernimmt. Der Pi sollte eine einfache grafische Oberfläche besitzen (von mir programmiert) um die Parameter nach belieben ändern und aufzeichnen zu können. Dies sollte auch von Laien bedienbar sein. Bei den Labor-NTs, handelt es sich um serielle RS232 Ports, die wird der Pi auch ansteuern und regeln müssen. Allerdings besteht auch die Möglichkeit, dass ein NT aus dem Beckhoff Bereich dies übernimmt. Am besten beides möglich und wählbar.
Meint ihr dies ist mit einem Raspberry Pi überhaupt alles umsetztbar?
Es besteht auch die Möglichkeit das ganze über Matlab/Simulink zu programmieren. Oder halt CODESYS im IEC 61131-3-Standard. Kennt sich jemand in dem Bereich aus und kann Empfehlungen machen?
Stehe noch ganz am Anfang des Projekts und will mich jetzt erstmal langsam voran tasten was die beste, einfachste und effizienteste Realisierung von zunächst diesem Projekt ermöglicht um dann eventuell das ganze zu skalieren und zu erweitern (sind also zunächst nur die oben genannten Parameter die es zu regeln/überwachen gillt um dann eventuell das ganze im Pi/Arduino Umfeld weiter auszubauen).
Ich weiß daß das alles noch sehr wage klingt aber vielleicht hat ja jemand bereits Erfahrung und kann berichten ...
 
OP
P

Primtech

Member
Beiträge
10
Punkte Reaktionen
0
Ihr lieben, ich dampf das ganze nochmal ein. Ich habe 3 Möglichkeiten ans "Ziel" zu kommen. Ziel heisst ersteinmal Temperatur, Strom, Spannung aufzunehmen.
3 Möglichkeiten sind:
1. Komplett eigenständig per Visual und eigenes UI -> wäre eine Möglichkeit wobei mir das schon too much scheint. Fähigkeiten habe ich solala dafür d.h. beherrsche C++ nicht wirklich gut
2. Per Matlab/Simulink und Einbindung entsprechender Bibliotheken -> scheint mir nicht sehr stabil und am Ende Nutzerfreundlich
3. Per CODESYSY 3.5 -> Mein Favorit um zunächst einzusteigen und per Webvisu zumindest die entsprechenden Paramtater überwachen zu können.
Wichtig ist auch die Labor-NT per RS232 Port ansprechen zu können aber das geht ja bei allen 3.

Grundlegendes Problem ist, daß es doch "anspruchsvolle" Beckhoff-Klemmen sind mit den den verschiedenen Typen:
- EK1101 - EL 3314-010 - EL 6601 - ELM 300X -EKM 1101

Dafür hat afaik CODESYS 3.5 nicht alle librarys für den Zugriff!
So, kommen wir zum eigentlichen Kern dieses Beitrags: Meint ihr ich sollte mich (ersteinmal) auf CODESYSY 3.5 -> Raspberry Pi 3 B -> Beckhoff-Klemmen -> Labor-NTs einschiessen und darauf setzen oder doch lieber gleich Option 1 oder 3???
Eure Meinung bitte ...
 
OP
P

Primtech

Member
Beiträge
10
Punkte Reaktionen
0
Warum nimmst du nicht gleich nen Beckhoff-Controller und Twincat?
Dann ist's ne professionelle Lösung und kein Gebastel.
Hmm, eigentlich soll ja dies "Gebastel" über den Pi gerade der Kern der Sache sein. Kleine SoCs, die die Regelung übernehmen und alles notwendige an Board haben.
Für die Zukunft schwebt mir halt vor das ganze zu skalieren und ganze Teststände per Rasperrys und Co. zu regeln samt entsprechender UIs. Auch lassen sich Testa- und Prüfalgorithmen auf Pis aufspielen. Das ganze lässt sich gut skalieren und man kann ganze Ökösysteme um die "neuen" SoCs hochziehen.
Aber genau da liegt ja wohl auch das Problem, da Beckhoff nicht soo sehr Einsteigerfreundlich für den Beginn scheint ...
Falls ihr anderen Input, Ideen, Ratschläge habt nur zu ... Stehe wie gesagt noch ganz am Anfang und habe noch zig Monate Zeit dafür ...
 

Blockmove

Supermoderator und User des Jahres 2019
Teammitglied
Beiträge
8.936
Punkte Reaktionen
2.301
Mess- und Prüfstände sind doch eigentlich eine typische Anwendung von Labview.
Zumindest wird es bei uns im Konzern dafür verwendet.
Da bist du ziemlich offen in Sachen Hardware.
 
OP
P

Primtech

Member
Beiträge
10
Punkte Reaktionen
0
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Mess- und Prüfstände sind doch eigentlich eine typische Anwendung von Labview.
Zumindest wird es bei uns im Konzern dafür verwendet.
Da bist du ziemlich offen in Sachen Hardware.
LabVIew kostet aber ne Stange Geld und das jährlich ... ausserdem ist so eine All-In-One Lösung auch nicht Ziel der Sache sondern DIY. Denke werde ersteinmal über CODESYS die SPS grundlegend selber schreiben, so weit wie es geht um dann im nächsten Schritt eine komplett eigenständige Lösung über Visual auf die Beine zu stellen.
Trotzdem Danke bisher für die antworten ...
 

DaPivo

Member
Beiträge
12
Punkte Reaktionen
2
Ich schmeiße mal für "Testzwecke" FreeBSD in Kombination mit TwinCAT3 in den Raum, ohne es bis jetzt selbst ausprobiert zu haben.


 
OP
P

Primtech

Member
Beiträge
10
Punkte Reaktionen
0
Ich schmeiße mal für "Testzwecke" FreeBSD in Kombination mit TwinCAT3 in den Raum, ohne es bis jetzt selbst ausprobiert zu haben.


Liest sich nicht schlecht aber glaube die Kompabilität der einzelnen Komponenten untereinander dürfte mir dann doch Recht schnell den Spass verderben.
In der Liste der unterstützten Features je Pi fehlt auch so einiges wichtiges (WLAN, I2C ...) gerade beim Pi 3 B SIHE TABELLE HIER aber danke für den Vorschlag, habe Lesezeichen gesetzt.
Vor allen DIngen der Aspekt der virtuellen Maschine im Zusammenhang ist sehr inetressant ...
 

HausSPSler

Well-known member
Beiträge
707
Punkte Reaktionen
204
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
hm.. am einfachsten hast du es sicher mit CODESYS. (3)
Die Klemmen sind ja erst ma lnichts besonders du willst halt die Prozessdaten, da braucht es nicht so wirklich ne Lib oder sehe ich das falsch?
 
Oben