TIA Remote Inbetriebnahme - Hardware konfigurieren

schwimmer

Well-known member
Beiträge
145
Punkte Reaktionen
4
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Hallo Forum,
meine aktuelle Herausforderung besteht in der Remote-Inbetriebnahme einer Anlage die noch nie eingeschaltet wurde. Verbaut sind CPU1512, G120C bzw. G120-CU250S, HMI Panel und einige IOLink Module.
In der Anlage sitzt ein Webrouter von mb-connect, mit dem ich bereits gute Erfahrungen gemacht habe. Dieser baut einen vpn Tunnel zur Anlage auf.
Bei anderen Remote - Zugriffen hatte ich auch schon Probleme mit den SIEMENS-Tools Proneta oder PST Baugruppen eine neue IP oder einen neuen Profinet-Namen zuzuweisen, selbst wenn ich mit TIA auf die Baugruppen zugreifen konnte.
Kennt jemand von euch ein Tool oder eine Möglichkeit wie ich über einen VPN-Tunnel wenigstens die IP-Adresse und den ProfinetNamen der Hardware einstellen kann?
Leider hat dieser Kunde grade nal einen Betriebselektriker, also mit einem Notebook vor Ort und TeamViewer o.ä. wird es auch nichts.
Danke schon mal im vorraus für eure Ideen.
 

JSEngineering

Well-known member
Beiträge
908
Punkte Reaktionen
198
Über das HMI-Panel kannst Du das machen. Dort den Elektriker einmal die IP des Panels richtig einstellen lassen und dann in den Einstellungen des Projekts den SmartServer aktivieren. Dann einmal Download.
Es kommen dann zwar Fehlermeldungen, dass keine Lizenz vorhanden ist, aber ich meine, das VNC trotzdem funktioniert.
Dann kannst Du darüber die Adressen vergeben.
 
OP
S

schwimmer

Well-known member
Beiträge
145
Punkte Reaktionen
4
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Danke, mit dem Panel komme ich so sicherlich weiter, allerdings nicht mit den IP-Adressen der anderen Baugruppen.
SmartServer habe ich schon öfter genutzt, VNC kenne ich jetzt nicht. Ist es damit möglich die IP-Adressen der anderen Baugruppen einzustellen?
 

Michitronik

Well-known member
Beiträge
98
Punkte Reaktionen
29
Mit VNC machst du die Verbindung zu deinem HMI über den VPN und kannst dann vor Ort die Tools installieren, mit denen du die Einstellungen vornimmst. Die VNC Programm für deinen Rechner sind dann z.B. Ultra VNC oder VNC Viewer.

Ansonsten ist eine VPN Tunnel mit Layer 2 Unterstützung (SoftEther) notwendig. Damit kannst du auch mit einem Remote TIA/StartDrive die Einstellungen machen.

Als letztes Mittel wäre dann die Einstellung des G120 über das BOP (sofern vorhanden). Bei IO Link Devices weiß ich nicht, ob es so etwas gibt, vielleicht gibt es aber einen "Web Based Manager" ähnlich der der SCALANCES zum konfigurieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

Wincctia

Well-known member
Beiträge
643
Punkte Reaktionen
135
Hallo Schwimmer,

evtl noch eine Lösung wäre eine MMC mit Projektierter Topologie zur Anlage zu senden wenn deine Anlage Topologie fähig ist dann sollte die Cpu selber alle Teilnehmer taufen und Ip Adressen zuweisen. Das Panel dürfte hier die größte Herausforderungen werden hier wird jemand Vor Ort mindestens die Ip eins müssen. Das Io Link sollte sich als Stressfrei darstellen ist ja im Grunde ein Pn gateway was die Ip und den Namen ja wie oben beschrieben bekommt.

was noch eine Frage wäre was für ein Panel hast du genau?

Gruß tia
 
OP
S

schwimmer

Well-known member
Beiträge
145
Punkte Reaktionen
4
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Erstmal, Danke für eure Unterstützung.
Als Panel habe ich ein TP1200 im Einsatz. Würde dann als erstes mal ausprobieren ob ich mit Hilfe des VNC Proneta oder PST auf dem Panel zum Laufen bekomme.
Die Idee mit der MMC ist auch prima, allerdings wurde vor Ort viel vom Kunden selbst verkabelt und ich bin mir da nicht so ganz sicher ob da streng nach Plan gearbeitet wurde....
 

Ludewig

Well-known member
Beiträge
504
Punkte Reaktionen
58
Eigentlich sind doch gerade mb-connect-Router Teile, die Layer-2-Verbindungen aufbauen können. Ist dein Modell nicht dabei?
 

JSEngineering

Well-known member
Beiträge
908
Punkte Reaktionen
198
Danke, mit dem Panel komme ich so sicherlich weiter, allerdings nicht mit den IP-Adressen der anderen Baugruppen.
SmartServer habe ich schon öfter genutzt, VNC kenne ich jetzt nicht. Ist es damit möglich die IP-Adressen der anderen Baugruppen einzustellen?
Also VNC kannst Du direkt mit MB projektierten und im Browser nutzen. Der Smartserver ist nichts anderes als ein VNC Server.

Und nein, ich meine nicht, Proneta auf dem HMI zum Laufen behoben. Das HMI hat bereits ein Tool installiert, mit der Du nach Netzwerkteilnehmern suchen und die parametrieren kannst. Mußt Du mal in die Systemeinstellungen des Panels gucken.
 

JSEngineering

Well-known member
Beiträge
908
Punkte Reaktionen
198
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
1622375902341.png

Du kannst über Settings, Service & Commissioning, Assign IP Address das Netzwerk scannen.
Ich habs noch nicht gemacht, hab aber irgendwann mal draufgedrückt und gesehen, daß alle Netzwerkteilnehmer gefunden wurden. Sollte also für Deinen Fall funktionieren.

Und VNC richtest Du über eine web2Go-Verbindung im MB-Portal ein:

LAN-Schnittstelle --> Netzwerkteilnehmer (Dein Panel) hinzufügen --> Beim Teilnehmer eine web2Go-verbindung VNC hinzufügen
Dann hast Du direkt eine Taste, über die Du im Browser eine VNC-Verbindugn herstellen kannst. Ohne VPN. Stellst Du ein VPN her, kannst Du auch z.B. UltraVNC auf dem PC nutzen.
 
OP
S

schwimmer

Well-known member
Beiträge
145
Punkte Reaktionen
4
Habe mich jetzt mal auf ein TP1200 auf eine bestehende Anlage mit dem SmartServer aufgeschaltet. Den Punkt mit dem Scan vom Netzwerk gibt es scheinbar nur bei den BasicPanels. Auf dem TP1200 Comfort fehlt die Möglichkeit leider. Trotzdem Danke für den Tip.
 

JSEngineering

Well-known member
Beiträge
908
Punkte Reaktionen
198
Basic ist das glaube ich ein KTP, kein TP.
Bin mir sicher, das gibt's im TP auch. Vielleicht anders benannt oder an anderer Stelle.
Laut Handbuch sollte es den Punkt geben.
 
Oben