S0 Schnittstelle bei elektronischen Drehstromzählern

MRT

Well-known member
Beiträge
847
Punkte Reaktionen
10
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Die elektronischen Zähler haben diese S0-Schnittstelle wo z.B.: 1000 Imp./kwh ausgegeben werden. Diesen Ausgang möchte ich auf die SPS legen, allerdings weiß ich nicht ob dieser Ausgang potentialfrei ist oder ob das ein Transistorausgang ist sodass ich ein Koppelrelais brauche?
 

Stanzman

Well-known member
Beiträge
126
Punkte Reaktionen
21
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Also bei den elektrischen Drehstromzählern die von dem Energieversorger eingebaut werden erfolgt die Impulsausgabe über einen potentialfreien Kontakt (meistens bis 230V AC belastbar).
Das Problem könnte nur sein das die Impulsdauer für einen normlen SPS Eingang zu kurz sein könnte. Wir hatten bei unseren Anlagen eine Impulsdauer von 50 ms und die SPS brauchte mindesten 150 ms für eine sichere Erfassung. Deshalb mussten wir Impulsverlängerer verbauen.

MfG Stanzman
 
OP
M

MRT

Well-known member
Beiträge
847
Punkte Reaktionen
10
Danke, die Impulsdauer ist kein Problem. Wenn der Kontakt pot. frei ist dann sollte es kein Problem geben.
 

Oberchefe

Well-known member
Beiträge
2.262
Punkte Reaktionen
363
ich hätte auch gesagt dass dem Wikipedia Artikel zu Folge das Signal potentialfrei ist, die Polarität aber doch beachtet werden muss. Für die meisten SPS-Eingänge dürfte das eben so reichen, mehr als 20mA nimmt da wohl selten eine auf. Die Impulsdauer ist da wie oben schon geschrieben manchmal eher ein Problem, der Zähler im Link liefert aber ein schon eher langes Signal.
 
Oben