S5 101 U - Bausteinliste im AG nicht vorhanden

S7_Mich

Well-known member
Beiträge
208
Punkte Reaktionen
3
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Hallo,

wir haben eine S5 101 U im Einsatz.

Wir haben kein Projekt mehr auf Diskette. Wir haben dann eine neues Projekt mit Step 5 angelegt und den einzigen Baustein - PB 1 - aus dem AG übertragen. Anscheinend braucht die kein OB1 oder sowas. Das Problem ist jetzt, wir wollten im PB1 etwas hinzufügen und danach wieder in die CPU einspielen. Es kommt die Fehlermeldung: Bausteinliste im AG nicht vorhanden. - 0 Baustein(e) übertragen!

Wenn man im Menüpunkt - Verzeichnis - mit dem Kürzel B die Bausteine anzeigen läßt, zeigt er nur PB1 an. Also läuft das anscheinend wirklich nur mit einem einzigen Baustein!

Auch ist es komisch, das der Programmausdruck anscheinend vom PB10 stammt der identisch ist mit dem PB1 der im AG ist. Entweder wurde das irgendwann mal geändert, oder die STEP 5 Software ist inkompatibel, das deshalb dieser Fehler auftritt. Ich kenn mich leider nicht aus mit dieser Steuerung. Hab die heute das erste mal gesehen!

Vielleicht hab ihr einen Tipp!

Gruß
Michael
 

volker

Supermoderator
Teammitglied
Beiträge
5.470
Punkte Reaktionen
935
hast du das ag mal urgelöscht? würde ich auf jeden fall mal machen.
am besten spannung aus und pufferbatterie raus. ich sag mal einfach so nen minute. :wink: .

einen ob1 empfehle ich trotzdem anzulegen.
 
OP
S

S7_Mich

Well-known member
Beiträge
208
Punkte Reaktionen
3
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Na ich weiß nicht, wenn wir danach das projekt dann doch nicht mehr einspielen können?

Step5 unterstützt schon die S5 101U. Wir nehmen ein PG740 her. Das müßte doch eigentlich funktionieren oder?

Gruß
Michael
 

volker

Supermoderator
Teammitglied
Beiträge
5.470
Punkte Reaktionen
935
das risiko musst du schone eingehen. habt ihr keine ersatz-cpu? kann ja auch jede andere der 100er-baureihe sein.

kannst du den pb1 online im status beobachten?
kasst du über steuern variabel bits beobachten/ändern?
hast du den ag-speicher schon mal komprimiert?

noch was am rande. eine 101 ist mir nicht bekannt.
meines wissen git es die 100, 102 und 103.
ich gehe mal davon aus, dass du die 100 meinst.
 
OP
S

S7_Mich

Well-known member
Beiträge
208
Punkte Reaktionen
3
Hi nochmal,

also den Status kann man online schon anschauen. Gesteuert haben wir noch nichts. wenn wir im status baustein sind und wir auf editieren gehen und dann F7 kommt die gleiche Fehlermeldung, als wenn wir den Baustein komplett übertragen.

Den AG Speicher haben wir noch nicht komprimiert.

ES gibt sie wirklich, steht auf jeden Fall drauf. Ist sogar mit Erweiterungsgerät. S5 101 U so stehst drauf!

Gruß
Michael
 

Markus

Administrator
Teammitglied
Beiträge
5.267
Punkte Reaktionen
1.302
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
101U ist was anderes als 102,103...

ist ein kopaktes gerät das nur durch ein erweiterungsgerät erweitert werden kann.

soweit ich mich erinner hat die 101 nur einen baustein, ob das der ob1 oder pb1 ist weiß ich nicht, aber ich meine das man nur einen ob1 progrmmieren kann.

hier ein bild:

b6_1_b.JPG


werden oft bei ebay gehandelt falls du ein erstzgerät brauchst:

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&category=57518&item=3818197207&rd=1&ssPageName=WDVW
 

Martin Glarner

Well-known member
Beiträge
240
Punkte Reaktionen
25
Hallo zusammen
Ich kenne die S5 101U ein wenig. Folgendes kann ich noch beitragen:
- Die 101U ist älter als die CPUs 100,102 oder 103 sieht auch ganz anders aus
- Es kann nur ein PB1 programmiert werden. Der OB1 wird nicht benötigt. (Es könnte auch nur der FB1 eingesetzt werden.)
- Auf der Homepage von Siemens findet man keine Infos mehr über die 101U
- Der Operationsvorrat ist sehr eingeschrenkt. Wenn in deiner Erweiterung ein ungültiger Operand verwendet wurde, könnte das ein Grund sein, dass der geänderte PB1 nicht geladen werden kann.
 

Markus

Administrator
Teammitglied
Beiträge
5.267
Punkte Reaktionen
1.302
jo stimmt es war der PB1 als einziger baustein!

//edit
hallo martin - schön das du mal wieder da bist! :)
 

volker

Supermoderator
Teammitglied
Beiträge
5.470
Punkte Reaktionen
935
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
S7_Mich schrieb:
Hi nochmal,

also den Status kann man online schon anschauen. Gesteuert haben wir noch nichts. wenn wir im status baustein sind und wir auf editieren gehen und dann F7 kommt die gleiche Fehlermeldung, als wenn wir den Baustein komplett übertragen.
wäre mein vorschlag gewesen das online zu ändern. ok klappt auch nicht.

Den AG Speicher haben wir noch nicht komprimiert.
würde ich auf jeden fall mal machen. obs was bringt ist die andere frage.

hast du schon mal probiert einen ob1 mit aufruf des pb1 ins ag zu übertragen?

ES gibt sie wirklich, steht auf jeden Fall drauf. Ist sogar mit Erweiterungsgerät. S5 101 U so stehst drauf!
nun ja, ok. hab ich noch nie gesehen bzw von gehört. (und ich habe schon einige gesehen :wink: )


folgendes weiss ich nicht mehr so genau. habs irgendwann mal so oder so ähnlich gehört. ----------------------------
die bausteinliste wird in einem definierten speicherbereich abgelegt. auch die bausteine. es könnte also sein, dass die bausteinliste zerstört ist aber der erste baustein trotzdem bearbeitet wird.
ändert man zb einen baustein wird dieser ans ende des letzten baustein gelegt und nur die sprungadressen der bausteinaufrufe geändert. dadurch wird auch der ag-speicher irgendwann mal so voll, dass kein platz mehr da ist, obwohl sich das programm nicht vergrößert hat. durch das komprimieren wird das alles neu organisiert.
 

Markus

Administrator
Teammitglied
Beiträge
5.267
Punkte Reaktionen
1.302
man muss(kann/darf) diesen pb1 nicht aufrufen, es gitb keinen ob nur den pb1 und der wird automatisch immer aufgerufen quasi wie wenn es der ob1 wäre...
(deshalb war ich mir anfangs nicht sicher ob OB1 oder PB1)
 

volker

Supermoderator
Teammitglied
Beiträge
5.470
Punkte Reaktionen
935
ok. jetzt wo ich oben das bild sehe erinnerre ich mich (schei?? alzheimer :wink: )

mit diser cpu kenne ich mich nicht aus. wir hatten auch mal so was und das einzige was wir darin geändert haben waren ein paar zeiten. aber selbst das war nicht so einfach. soweit ich weiss hatten wir dafür auch ein spezielles pg.
das was ich oben geschrieben habe kannst du also vergessen.

:oops: dumm wenn man wärend des schreibens ein paar wichtige mails verpasst :oops:
 
A

Anonymous

Guest
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Die 101U muss man wohl so wie bei der 100U CPU101 und 102 erst Urlöschen und dann übertragen. Online editieren geht bei der Kiste nicht, erst ab CPU103.

Gruß Habchy
 

volker

Supermoderator
Teammitglied
Beiträge
5.470
Punkte Reaktionen
935
Habchy schrieb:
Die 101U muss man wohl so wie bei der 100U CPU101 und 102 erst Urlöschen und dann übertragen. Online editieren geht bei der Kiste nicht, erst ab CPU103.

Gruß Habchy

das stimmt auf gar keinen fall.
die 100,102,103 kann man ohne probs online editieren.
 

volker

Supermoderator
Teammitglied
Beiträge
5.470
Punkte Reaktionen
935
@s7_mich.

also ich würde das risiko eingehen und die urlöschen und das prog neu übertragen.

sollte das nicht gehen würde ich die durch eine andere steuerung ersetzen.
z.b. eine 100u, wenns billig sein soll
dies sollte man aber schon "in petto" haben falls die maschine nicht stehen darf (wochendumbau :wink: )
 
A

Anonymous

Guest
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Volker, bist Du sicher?
Wir hatten das Problem mit dem Online editieren bei der CPU102. Konnten nur
Urlöschen und dann übertragen. Im Gerätehandbuch steht das auch so. (Kap. 7-21)

Gruß Habchy
 

smoe

Well-known member
Beiträge
334
Punkte Reaktionen
10
Die 102er hat IMHO zwei Betriebsarten. Schneller Modus lässt kein Online Arbeiten zu. "Langsamer" Modus kannst online alles machen. Muss man im DB1 umschalten. Bin mir aber nicht mehr so sicher, das war meine erste Steuerung die ich gemacht habe.

Wie lang ist das schon her??? Bin ich schon alt....... :cry:
 

Zottel

Well-known member
Beiträge
2.299
Punkte Reaktionen
277
Wenn ihr beim Einspielen des modifizierten Programms Schierigkeiten hattet, gab es wahrscheinlich auch eine Fehlermeldung auf dem PG.
Typisch irgendetwas, dass der Speicher der CPU nicht ausreichend ist.
Um überhaupt ein Programm bei laufender Steuerung ändern zu können, wird die alte Version NICHT überschrieben, sondern die neue zusätzlich in den Speicher geschrieben. Nach Abschluss der Übertragung wird die neue Version anstelle der alten in eine Bausteintabelle eingetragen.
Bei "größeren" Geräten hilft häufig die Funktion "AG komprimieren", die den Speicher der alten Bausteine wieder freigibt. Wenn aber der PB1 als einziger Baustein in seiner alten und neuen Version nicht gleichzeitig hineinpasst, hilft nur Urlöschen.
 

Peter Wahlen

Well-known member
Beiträge
389
Punkte Reaktionen
130
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Hallo S7_mich,

die 101 kann eventuell nur mit PG670 oder PG675 programmiert werden. Man konnte bei diesen Geräten den Sprachraum (A oder B, 8 oder 16 Bit) einstellen.



Hallo Habchy,

die CPU's 100 und 102 sind Compilersteuerungen, d.h. das Programm wird beim Sichern ins EEPROM zuerst compilert und dann abgespeichert.
Das Programm läuft dann anschließend schneller, es ist aber keine Statusanzeige mehr möglich (und auch keine Onlineprogrammänderung). Zur Statusanzeige und zur Onlineprogrammierung muß das Programm vorher manuell aus dem EEPROM geladen werden. (siehe Gerätehandbuch AG_100, Kapitel 4.3)

mit freundlichen Grüßen

Peter
 

Markus

Administrator
Teammitglied
Beiträge
5.267
Punkte Reaktionen
1.302
ich habe 101U schon mit normalem PG/PC mit Step5 V7.x programmiert.
 
Oben