Step 5 S5-110A EPROM kopieren / auslesen / beschreiben?

electronics1

Well-known member
Beiträge
81
Punkte Reaktionen
29
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Hallo Leute,
Vorsicht mit Euren Angaben bezüglich der Versorgungsspannung des Prommers!
Wenn Die Anleitung des Gerätes sagt "9V", dann braucht es auch diese Versorgungsspannung.
Die Prommer haben seit Jahrzehnten schon einen internen Spannungswandler, um die nötige Programmierspannung (auch höhere als die Versorgungsspannung des Gerätes, z.B. 12,7V) zu erzeugen!

LG,
Chris
 

Fireman_Frank

Well-known member
Beiträge
149
Punkte Reaktionen
25
Hallo zusammen, danke für die Antworten. Ich werde mal ein paar Anfragen starten ;-)
Bzgl. Hardware habe ich von der S5-110 alles doppelt und dreifach. Das reicht für mein restliches Leben.....vorausgesetzt, ich werde keine 150 Jahre alt :p

Grüße, Thomas

Elektronik geht auch vom rumliegen kaputt, evtl. sogar eher als wenn sie unter Dampf steht (Austrocknen von Kondensatoren).

Gruß Frank
 

Heinileini

Well-known member
Beiträge
4.253
Punkte Reaktionen
880
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Elektronik geht auch vom rumliegen kaputt, evtl. sogar eher als wenn sie unter Dampf steht (Austrocknen von Kondensatoren).
Allerdings! Al-Elkos sind bevorzugte Kandidaten. Bei Folien- und Keramik-Kondensatoren gibt's nix zum Austrocknen. Wie's bei Tantal-Elkos mit der LebensDauer aussieht, weiss ich nicht wirklich - ich glaube um einiges besser als bei Al-Elkos.
 
Zuletzt bearbeitet:
OP
H

Hermle-Fan

Member
Beiträge
9
Punkte Reaktionen
3
Könnte mir vorstellen, dass >9V schädlich für dem Prommer ist. Falls einige Pin-kompatible Ausführungen des 2716 9V benötigen und andere 12V, würde ich die 9V-Version wählen, um den Prommer zu schonen!

PS:
Zum Lesen des EPROMs genügen 5V - vorsichtshalber keine externe Spannung anlegen!

Das habe ich gestern gemerkt, als ich das Eprom ausgelesen habe...... ;)
Hat ohne externe Spannung funktioniert.


Nur muss ich jetzt noch jemanden finden, der mir den Chip löscht. In die billigen UV Löschgeräte (Ebay für 15€) bekomme ich das komplette S5 Modul nicht gepackt, sondern müsste den Chip tatsächlich auslöten.
Vermutlich bleibt das aber wohl die einzige Lösung. Chip auslöten, löschen und einen Sockel einlöten.
Ein teures Siemens Löschgerät, speziell für diese Module, möchte ich mir nicht leisten. Vor allem, weil das vermutlich eine einmalige Aktion bleiben wird.

Weiß vielleicht jemand, wo ich einen passenden Sockel für diesen Chip bekomme?


Grüße, Thomas
 

Heinileini

Well-known member
Beiträge
4.253
Punkte Reaktionen
880
Weiß vielleicht jemand, wo ich einen passenden Sockel für diesen Chip bekomme?
Vor Jahren hätte ich gesagt "im ElektronikLaden um die Ecke" aber heute hat nicht mehr jeder einen ElektronikLaden um die Ecke. :D
Z.B: https://www.reichelt.de/praezisions...wQATIAAGbxpWEebe67157ec6ec0edd0bf5495224ce50c

PS:
Vielleicht löscht Dir der Zahnarzt Deines Vertrauens das EPROM? Die haben doch so UV-Lämpchen zum RuckZuckAushärten von KunststoffFüllungen :ROFLMAO:

PPS:
Es gibt doch auch UV-LEDs (die weissen LEDs sind schliesslich auch nur "LeuchtstoffLampen")
Z.B. https://www.conrad.de/de/search.htm...tm_medium=cpc&utm_source=bing&utm_term=uv-led
 
Zuletzt bearbeitet:

Clyde82

Well-known member
Beiträge
230
Punkte Reaktionen
20
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Moin,

wir haben auf Arbeit 2 Siemens M5 PGs mit VMs an denen der Prommer über die S5 Software läuft. Da brennen wir auch unsere CPs und ComProfibus Projekte mit. Wir haben auch den entsprechenden EProm Adapter für den Prommer, allerdings hab ich das noch nie verwendet - Weißt jmd ob die EProms gleich sind zu den anderen S5 Geräten?
 

Blockmove

Supermoderator und User des Jahres 2019
Teammitglied
Beiträge
9.064
Punkte Reaktionen
2.355
Moin,

wir haben auf Arbeit 2 Siemens M5 PGs mit VMs an denen der Prommer über die S5 Software läuft. Da brennen wir auch unsere CPs und ComProfibus Projekte mit. Wir haben auch den entsprechenden EProm Adapter für den Prommer, allerdings hab ich das noch nie verwendet - Weißt jmd ob die EProms gleich sind zu den anderen S5 Geräten?

Es gibt unzählige Eprom-Module für die div. S5 und Baugruppen.
Daher lässt sich die Frage nicht pauschal beantworten.
Mit dem Field-PGs lässt sich das Meiste brennen ... Vorausgesetzt die Software läuft :)
 

Heinileini

Well-known member
Beiträge
4.253
Punkte Reaktionen
880
Es gibt unzählige Eprom-Module für die div. S5 und Baugruppen.
Daher lässt sich die Frage . . .
Weiß jmd ob die EProms gleich sind zu den anderen S5 Geräten?
. . . nicht pauschal beantworten.
Doch, sie lässt sich pauschal beantworten!
JA, es gibt jmd, der es weiss: Dich, Blockmove!
Sogar die implizierte Frage "ob die EProms gleich sind zu den anderen S5 Geräten?", lässt sich pauschal mit NEIN beantworten.
Das hast Du doch mit "Es gibt unzählige (verschiedene) Eprom-Module für die div. S5 und Baugruppen." gerade geschrieben - das Wort in Klammern habe ich hinzugefügt - ich denke, in Deinem Sinne!

Gruss, Heinileini

PS:
EPROM-Module, bestückt mit verschiedenen EPROM-Typen (mit verschiedenen Speicherkapazitäten) gab es.
Aber es gab doch zusätzlich den Unterschied, dass sie teils eine "DatenBreite" von 16 Bit hatten und teils - waren es 8 Bit? - ich weiss es nicht mehr.

PPS:
Die Fotos in #14 sagen mir: es gab auch EPROM-Module mit 8 Bit DatenBreite.
 
Zuletzt bearbeitet:

electronics1

Well-known member
Beiträge
81
Punkte Reaktionen
29
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Morgen,
@ Heinilein:
Soweit ich weiß, haben die 27xxx EPROMs alle 8 bit "Breite", werden auch in Prommer-Betriebsart "Byte" geschossen.
Falls ein EPROM mit 1k + 8bit nicht mehr verfügbar ist, sollte eins mit 8k + 8bit (2764, Prog-Nr. 411) auch gehen. Ein noch größeres (z.B. 27256 mit 32kB) sollte ebenfalls funktionieren - wird halt der verfügbare Speicherplatz nicht ganz ausgenutzt...
 

Clyde82

Well-known member
Beiträge
230
Punkte Reaktionen
20
Dann formulier ichs mal so @Hermle-Fan du könntest mir das EProm und die Binärdatei zuschicken und ich probiers es aus, Kontaktdaten kannste per PN erfragen. Wenns nicht geht, dann gehts nicht. Aber prinzipiell haben wir in Salzgitter alles was so mit S5 zu tun hat.
 
OP
H

Hermle-Fan

Member
Beiträge
9
Punkte Reaktionen
3
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
So Leute, erst mal danke, dass sich hier so viele Leute melden und helfen wollen. Weiß ich wirklich sehr zu schätzen. DANKE :cool:

Ein Bekannter hat heute das Speichermodul gelöscht. Dafür gibt / gab es von Siemens spezielle Geräte, in die man das komplette Modul steckt. 150€ bei Ebay für solch ein Gerät war mir für einen "Versuch" dann doch etwas zu teuer.......
In der zwischenzeit hat auch der Postbote das 9V Netzteil gebracht.

Ich bin gerade von der Arbeit heim gekommen und habe es nicht mehr ausgehalten.......
Erst mal das gelöschte Modul ausgelesen....definitiv leer. Passt also. Danach habe ich die .HEX Datei, welche mir der "nette Herr" von damals geschickt hat, auf das Eprom geschrieben. Ich muss sagen, dass ging "richtig" flott. Hätte ich nicht gedacht.
Im Anschluss habe ich das beschriebene Eprom noch mal ausgelesen und mit der Datei vom "netten Herrn" verglichen. Passt, keine Unterschiede.

Kurz darauf der Gang zur Maschine und was soll ich sagen........ :D es läuft :D :s18:



Wie gesagt, noch mal herzlichen Dank an alle ;)


Thomas
 
Oben