SEW MCS41A X10 ohne Geber betreibbar? " F014 Geberfehler " ausschalten

Kaipa

Member
Beiträge
8
Punkte Reaktionen
0
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Hallo Miteinander!

Ich habe auf ebay einen s.oben FU ersteigert, mit dem ich nur die Drehzahl eines 380V Synchronmotors regeln möchte.
Der MSC meldet jedoch stets F014 Geberfehler.
Ich würde ihm das gerne ausreden, da ich "vorerst" keinen Motorgeber habe (und schätze, daß ich die Rückmeldung vom Motor nicht brauche).
Lässt sich das bewerkstelligen? Habe schon mit Mowitools in allen Einstellungen versucht, diese Geberabfrage auszuschalten, aber es klappt nicht!?
Bild im Anhang.

Danke für Ideen und Vorschläge!
Kaipa
 

Anhänge

  • F014Geberfehler_Mowitools.jpg
    F014Geberfehler_Mowitools.jpg
    120,3 KB · Aufrufe: 28

mnuesser

Well-known member
Beiträge
1.020
Punkte Reaktionen
163
Ok,
das wird eher schwer...

Wollen wir doch erstmal feststellen was genau du da hast:

MCS41A :
M = Movidrive
C = Compact
S = Servo
41 = Baureihe mit Profibus-DP
A = Version "A"

"MCS = feldorientiert mit Resolver für Synchronmotor SERVO-Betriebsarten"
sagt das Handbuch

Du hast also einen Servo-Umrichter...
Du hast geschrieben, dass du einen 380V Syncronmotor regeln willst... mit einem Servo-Umrichter...
Du brauchst definitiv einen Resolver! Die Servo-Umrichter "generieren" das Motorfeld mit Hilfe dieses Resolvers (ACHTUNG: Sehr Laienhaft ausgedrückt, eine abhandlung zu diesem Thema erspare ich mir gerade mal...)
 
OP
K

Kaipa

Member
Beiträge
8
Punkte Reaktionen
0
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Geber mit Hallsensoren

Hallo Markus,

danke erstmal für die Aufklärung, ich hatte es befürchtet.

Um für die Anwendung eine Lösung zu finden, dachte ich mir , von einem Nähmaschinen-Motor mit Positionsbestimmung
den Geber zu verwenden.
Dieser sitzt auf der entsprechenden Motorwelle und hat 2 Mini-Magnete je um 180° versetzt und eine Platine, auf welcher 2 Hallsensoren für diese Magnete sitzen.
Von der Platine führen 4 Kabel ab, mit Bezeichnungen,
HA;
GND;
VOC
HB
ab.
Liege ich richtig, wenn ich diese an den "Eingang für Motorgeber" des SEW anschließe?
Das Schaltbild für diesen Stecker nennt auch 4 ZIFFERN zur Kennzeichnung von den nötigen Pins ( 9; 5; 6; 1)

Muß ich dann in Mowitools noch etwas konfigurieren?
Vielleicht sagt Dir der Aufbau meines Gebers etwas? Ist das ggf ein TTL-geber ?

Grüße
Kaipa
 
OP
K

Kaipa

Member
Beiträge
8
Punkte Reaktionen
0
Korrektur.
Es sind zwar zwei Löcher für Magnete, aber nur eines belegt (also praktisch für jede Umdrehung Eines ;)
Jedoch zwei Hallsensoren.
 

mnuesser

Well-known member
Beiträge
1.020
Punkte Reaktionen
163
huu.... ich würde jetzt mal stark bezweifeln dass du damit einen resolver nachstellen kannst...
schau dir mal an was wiki zu "resolver" sagt: http://de.wikipedia.org/wiki/Resolver
i
ch denke nicht dass man das mit zwei sensoren im abstand von 180° nachstellen kann...
ist es nicht einfacher wenn du dir einen einfach movitrac besorgst bei ebay?
kenne jetzt deine benötigte leistung nicht... eventuell auch nen micromaster 420 oder von lenze nen 8200 oder sowas...
müßtest natürlich auch den passenden motor dazu haben, aber drehströmer kosten eigentlich nicht die welt...

***ups, alles klein geschrieben :) musste schnell gehen, tschuldige
 
OP
K

Kaipa

Member
Beiträge
8
Punkte Reaktionen
0
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
22 kw

schade,
der beschriebene FU hat 22 KW, mein Motor quasi auch.
In dem Bereich kosten die gebrauchten FU´s meist schon über 500 Euros.

Ich müßte eher einen Resolver kaufen, wenns nicht anders geht.
Hast Du da einen Tip für eine Spezifikation?

bei ebay laufen die Dinger wohl unter folgenden Begriffen:

aber welchen nehmen? ;)

Vielen Dank!
Kaipa
 

Tigerente1974

Well-known member
Beiträge
1.815
Punkte Reaktionen
289
Da gebe ich noch zu bedenken, dass der Geberoffset berücksichtigt werden muss. Ich weiß nicht, wie das bei SEW ist. Bei manchen FUs kann man den Offset eingeben, bei anderen muss der Geber zwingend genau im Nullpunkt montiert werden. Dieser kann nur aufwändig mit entsprechenden Messgeräten ermittlet werden. Z.B. Bei B+R kann der Umrichter den Offset messen, damit man ihn eingeben kann.
Mit anderen Worten: Du kannst den Geber nicht einfach irgendwie dranbauen...
 
OP
K

Kaipa

Member
Beiträge
8
Punkte Reaktionen
0
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
gelesen, halb verstanden ;)
bleibt nur die Frage, woher günstig so ein Teil bekommen?
Hat jemenad eine Idee?

Andererseits nochmals die eingangs gestellte Frage, ob sich dieser Resolvermodus nicht ausschalten läßt. Der SEW ist doch sozusagen "überqualifiziert".

Danke an Alle.
Kaipa
 

doctorVLT

Well-known member
Beiträge
164
Punkte Reaktionen
33
....tja, wohl falsch geplant,oder?

Das geht definitiv mit dem SEW wie beschrieben nicht.

Hättest du nen Danfoss FU...z.B FC 302 gekauft dann wäre das kein Problem.

Der FC 302 wie auch andere, kann versch. Motoren betreiben...auch deinen Synchronmotor.

Closed Loop....mit HTL,TTL, SINCOS,Resolver.....usw.usw.....aber auch Open Loop ohne Geber.

Neben Synchronmotoren auch PM, EC usw.

Offsetabgleich ist mittlerweile automatisch machbar wenn Resolver nicht ausgerichtet ist.

Gruß
DOC
 

Deltal

Well-known member
Beiträge
1.074
Punkte Reaktionen
140
Naja dieser Umrichtertyp ist halt speziell für diese Anwendung. Schon die Idee einen Servoumrichter zu kaufen, wenn man kein Servosystem hat, ist halt.. da kann auch SEW nichts für.

Frage ist halt, Umrichter wieder bei Ebay einstellen und hoffen, oder mal bei nem Motorbauer fragen was die Umrüstung mit Resolver kostet.
 
OP
K

Kaipa

Member
Beiträge
8
Punkte Reaktionen
0
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Ja, wohl war! Habe nur auf die Leistung geschaut.

Bei ebay habe ich nun einen Resolver gefunden, der mir preislich gut passen würde:
[h=1]Siemens Resolver V23401-E2002-B104[/h]Siemens Resolver
V23401-E2002-B104
12/6 V2500 HZ
Schleifringlos
FE


Kann jemand aus den Daten sehen, ob der mir hilfreich sein könnte?


Grüße an Alle
 
Oben