Siemens CPU 1212c AC/DC/RL

Sveen

Member
Beiträge
7
Punkte Reaktionen
0
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Moin,

ich habe ein Problem mit meiner SPS. Ich baue eine kleine Facharbeit, autotmatisierung eines Förderbandes und ich verwende Siemens CPU 1212c AC/DC/RL + Signalboard Siemens Digitalein-/ausgabe SB

- Die Spannungsversorgung ist vorhanden über am Gerät vorhanden.
- Ich habe eine Verbindung mit dem Lan-Kabel zum PC aufgebaut und ich kann vom PC aus den LED-Test an der CPU durchführen.
- Wenn ich einen Taster, Sensor, Notaus oder eine andere Eingabe ausführe, kann ich an den SPS Signalleuchten von den Eingängen sehen, dass das Signallicht an oder ausgeht. 20121214_160326.jpg
- ich kann den OB-Baustein oder den FC1 übersetzen, aber nur OHNE UND ODER Gatter, es kommt kein Fehler.

Wenn ich ein kleines Programm in mein OB schreibe (Taster Ein über E 0.1 und Signalleuchte über A 0.2) kommt ein Übertragungsfehler. Der Fehler heißt: " Fehler beim Übersetzen. Beim SW-Übersetzen sind Fehler aufgetreten."

Was heißt die SW-Übersetzen? Siemens CPU.jpg
Habe ich an den Ausgängen die falsche Spannung? Bei mir liegen da jetzt 24 V DC an.
Wieso steht in dem einem Bild beim Reiter "Übersetzen" Der Operand E 0.1 und A 0.2 ist nicht definiert.? ?!??
Siemens CPU 1.jpg

Ich habe noch drei Bilder dazugepackt, einmal die SPS, die Fehlermeldung und das Programm.
Müsst ihr noch etwas wissen?


Vielleicht kann mir einer helfen.

Grüße Sven
 

Lebenslang

Well-known member
Beiträge
410
Punkte Reaktionen
99
Hallo Sven,

probier mal anstatt E0.1, %I0.1 und anstatt A0.1, %Q0.1.
Danach steht unter deinen absoluten Operanden also %I0.1 und %Q0.1 auch ein Symbolplatzhalter,
in deinem Fall wären das dann Tag1 und Tag2, da kannst du dann deine Symbolik reinschreiben, also Band an oder Q Band
oder was auch immer.
 
OP
S

Sveen

Member
Beiträge
7
Punkte Reaktionen
0
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Hallo Lebenslang,

wunderbar das hat geklappt ;). Kenne das nur mit E 0.1 und A 0.1, ist das mit dem %I neu ?

Eine Frage habe ich noch:
Meine Schütze ziehen nicht an.
Die 24 V liegen an A1 vom Schütz an, der Ausgang auf der SPS leuchtet auch.
Die Spannung an Pin 1 3 5 vom Schütz ist auch vorhanden. Wenn ich das Schütz per Hand runter drücke bleibt es in Selbsthaltung. Woran kann das liegen ?

Gruß Sven
 

Lebenslang

Well-known member
Beiträge
410
Punkte Reaktionen
99
Hallo Sven,

welche TIA portal Version verwendest du denn?
Es sieht nach der 10.5 Basic Version aus, im TIA Portal V11 SP2 kannst du direkt I0.1 eingeben,
Siemens lehnt sich da ein wenig an Codesys bzw. der IEC 61131 Norm.

Was dein Fehlerbild betrifft, wenn an A1 und A2 von deinem Schütz 24VDC anliegen und er nicht
von alleine anzieht, würde ich gucken ob auch wirklich eine 24VDC Spule im Schütz verbaut ist
und nicht evtl. eine 24AC Spule.

Gruß
Lebenslang
 
OP
S

Sveen

Member
Beiträge
7
Punkte Reaktionen
0
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Hallo Lebenslang,

Das ist Versoin 10.5, habe eben mit I0.1 ausporbiert aber das funktioniert nicht.

Habe das Schütz ausgebaut und vor mir liegen, sieht aus als wenn das nur mit 230 V bis 400 V arbeitet.
Hier das Typenschild: 20121215_141551.jpg

Gruß Sven
 

Tigerente1974

Well-known member
Beiträge
1.816
Punkte Reaktionen
290
*hüstel*
Die Angaben auf dem Typenschild beziehen sich auf die Belastbarkeit der Schaltkontakte. Interessant ist die Angabe auf dem kleinen Schildchen, das am Spulenanschluß ist. 220/50 bedeutet: Spulenspannung 220V/50Hz. Also war der Gedanke von lebenslang auch richtig. Die Spule zieht nicht an, aber die Spannung reicht um das Schütz zu halten.
 
OP
S

Sveen

Member
Beiträge
7
Punkte Reaktionen
0
Okay, danke Tigerente und Lebenslang.

Habe das nach dem Posten gesehen. Scheiße.... dann muss ich mir andere Schütze besorgen.

Vorerst danke für eure nette und schnelle Hilfe !! ;):D
 

MSB

Well-known member
Beiträge
7.129
Punkte Reaktionen
1.613
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Naja, das ist für dein Gebastel zwar tendenziell unsicherer,
aber da du die Relais-Variante hast, kannst du auch problemlos 230V schalten.

Kommt halt jetzt auch drauf an, was auf den anderen Ausgängen hängt, und ob das auch auf 230V umgerüstet werden kann.

Mfg
Manuel
 

Lebenslang

Well-known member
Beiträge
410
Punkte Reaktionen
99
Dann könntest du ein sogenanntes "Koppelrelais" verwenden, also ein kleines Relais mit einer Spulenspannung
von 24VDC über dessen Leistungskontakte du dann die 230V für dein Lastschütz(AEG) schaltest.

etwas off topic: diese AEG Schütze habe ich das letzte mal 1983 während meiner Lehrzeit in einer Zuckerfabrik gesehen :p
 
Oben