Siemens Logo Programmiersoftware

sschultewolter

Well-known member
Beiträge
53
Punkte Reaktionen
0
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Hallo,

bin mir nicht sicher, ob es genau in diesem Unterforum reingehört. Mir kam kein anderes Unterforum besser entgegen. Ansonsten bitte verschieben.

Ich bin auf der Suche, nach einer alternativen Programmiersoftware für eine Siemens LOGO (ab v.6.0). Ich habe zwar zu Berufsschulzeiten des öfteren damit rumhantiert, aber bin nach wie vor mit der Software nicht zu frieden. Diese mag zwar für den einfachen Hobbybastler ideal sein.

Bei der Software verliert man bei "größeren" Objekten schnell den Überblick, da man keine geordnete Netzwerkstruktur hinbekommt. Die FUP Ansicht in Step7 war da eindeutig besser. Ich suche nicht zwanghaft nach einer Alternative, die wie auch bei der Logo-Software auf FUP anspielt. (KOP sowieso nicht!). Mir würde eine Programmieroberfläche in C vollkommen ausreichen, ähnlich wie es auch bei B+R AS X20 System zum Einsatz kommt.
 

MSB

Well-known member
Beiträge
7.116
Punkte Reaktionen
1.601
Da kollidiert aber Wunschdenken gnadenlos mit Preisvorstellung.

Das Ding ist nun mal nur was für eher kleine Projekte, wer mehr Funktionalität oder auch Komfort will,
der muss dann einfach auf "richtige" Steuerungen umsteigen, auch, aber nicht nur, aus dem Hause Siemens.
B&R X20 ist in so zeimlich jeden Punkt "High-End" im Vergleich zur Logo.

Ich kann dir aber versichern, das die LogoSoft im Bereich intelligente Steuerrelais mit Sicherheit noch zu den übersichtlichsten Zählt,
gemessen an dem was der Markt momentan hergibt.

Mfg
Manuel
 
OP
S

sschultewolter

Well-known member
Beiträge
53
Punkte Reaktionen
0
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
B+R Steuerung ist aber für mich auch nur im Bezug auf die Logo "High-End", aber bei der Preisdifferenz auch kein wunder.

Ich hatte gehofft, Siemens würde da selber mal im Zuge der neuen Logo Nacharbeit von sich aus machen. Aber immer noch stehen lediglich FUP und KOP zur Verfügung. Ich sehe an sich kein Problem, in einer anderen Sprache zu Programmieren. Das Problem wird vermutlich nur sein, dass Siemens keine alternative Software-Schnittstelle zur Logo bereitstellt
 
OP
S

sschultewolter

Well-known member
Beiträge
53
Punkte Reaktionen
0
Bin jetzt gerade am überlegen, ob es vielleicht nicht doch Sinn macht, meinen umfangreichen LOGO Bausatz zu den Akten zu legen. Ich denke, am einfachsten wird der Einsatz mit S7-1200 sein. Ist preislich nicht weit weg von der Logo. Brauche lediglich die Module, eine teure Professional Version der aktuellen TIA habe ich auf meinen Firmenlaptop, der zu Hause steht.
 

thomass5

Well-known member
Beiträge
2.678
Punkte Reaktionen
335
...
Bei der Software verliert man bei "größeren" Objekten schnell den Überblick, da man keine geordnete Netzwerkstruktur hinbekommt....

So schlimm ist das doch nun auch nicht.

Zum einen gibt es in der aktuellen Version UDFs die du dir mal anschauen könntest.
Genauso kannst du dir deine "Strukturelemente" auf dem Blatt anordnen und wenn dich die "Verbindungsleitungen" stören diese opt.
Auftrennen.


Thomas
 
OP
S

sschultewolter

Well-known member
Beiträge
53
Punkte Reaktionen
0
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
So schlimm ist das doch nun auch nicht.

Zum einen gibt es in der aktuellen Version UDFs die du dir mal anschauen könntest.
Genauso kannst du dir deine "Strukturelemente" auf dem Blatt anordnen und wenn dich die "Verbindungsleitungen" stören diese opt.
Auftrennen.


Thomas

Hi Thomas,
Strukturelemente?

Wenn ich das richtig interpretiere, meist du, das ich die Eingänge und Ausgänge an die Seitenränder untereinander legen soll. Wenn es so ist, dann wurde das bislang immer schon gemacht. Auftrennen wurde ebenfalls immer vollzogen. Übersichtlicher wirds, aber für mich nicht ausreichend. Meine Projekte sind meist relativ knapp an der Speichergröße bemessen (20% Redundanz), da kommen eine Menge an "Netzwerken" zusammen.

Das fand ich damals bei der S7-300 ganz gut, das man die Netzwerk im FUP optisch direkt trennen konnte/musste. Dort kam so schnell kein durcheinander.
 

thomass5

Well-known member
Beiträge
2.678
Punkte Reaktionen
335
E/A an die Seiten war nicht nur die Überlegung
Trenn deine Funktionsgruppen opt. Auf dem Blatt. Oder schau dir mal die Möglichkeiten udf der 7 er Version an.
20% Redundanz? ?? oder meintest du Reserve?
Ja und?
Ich habe lediglich 2 Projekte mit ner Logo gemacht.
Das Blatt war immer gut voll aber noch Ubersichtlich.
 
Oben