Sollwert Frequenzumrichter

E

Exmexx

Guest
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Hallo!

Wie könnte ich es erreichen, dass ich einen Umrichter stufenlos bis zum maximalen Sollwert "hochfahren" lasse. Mir ist schon klar dass der Umrichter schon von Haus nicht sofort auf den maximalen Sollwert springt. Nur hab ich Bedenken dass das unseren AG trotzdem zu schnell geht. Ich bräuchte also Vorschläge wie ich den Umrichter kontinuierlich stufenlos "hochfahre"! Dies sollte automatisch funktionieren sobald der Umrichter die Freigabe bekommt! Desweiteren bräuchte ich noch Vorschläge wie das ganze zusätzlich noch mit einem Joystick funktioniert! Bei dem Joystick hab ich mir überlegt, bei einem vorher definierten Widerstand einen bestimmten Sollwert freizugeben. Dies in möglichst kleinen Schritten um wieder das stufenlose zu garantieren. Das müsste aber rein theoretisch noch einfacher gehen nur fällt mir momentan nichts ein!

Danke für eure Vorschläge!
 

Kurt

Well-known member
Beiträge
462
Punkte Reaktionen
16
Sicherlich nicht gemeint, aber festgehalten soll werden:
stufenlos gibt es praktisch nicht, weil der Sollwert
entweder über einen Analogeingang (bei FU 10/11/max12Bit)
oder über Bus oder intern in Stufen (Sprüngen) vorgegeben wird.

Arbeiten mit FU interner Rampe
Der FU hat interne Rampen für Hoch/Ablauf des Drehzahlsollwertes.
Oft mehrere Rampen, die durch Binärsignale selektiert werden können.
Wenn du die Rampe auf zB 5sec stellst und den Sollwert 'raufklatscht'
dann integriert der Sollwertintegrator mit der eingestellten Rampe
rauf und runter.

Viel FU's haben eine eingebaute Motorpotifunktion.
Über Binärsignale wird Sollwert Rauf/Runter/Halt und manchmal
auch diverser SchnickSchnack gesteuert. gültig ist die im FU
für diese Funktion definierte Rampe.

Arbeit mit FU externer Rampe
im FU wird eine ganz kurze (steile) Rampe eingestellt.
Im Gerät, das den Sollwert aufbereitet, (zB SPS) bildet man
nun die Rampe in dem der Sollwert rauf und runter gesteuert wird.

Diese Funktion nennt man Hochlaufintegrator, Rampengenerator,
Motorpoti....

-------------------------
Umrichter bei Freigabe auf nMax hochfahren:

'Freigabe' auf 24V
'QSP/HALT' auf 24V
Entweder Bügel von Klemme 'Versorgung Poti' zu 'SollwertIN'
oder
'JOG' Festdrehzahl auf 24V.
Rampe Hochlauf auf Zeit 'zb 10sec'

Power ON.
Motor fährt hoch - wenn er es schafft.
Power OFF.
Motor trudelt aus.

-------------------------
Joystick mit Poti.

Joystick auf Analogeingang
Rampen im FU passend einstellen
los gehts...

-------------------------
zu bedenken:
schalten auf einen 'austrudelnden' Motor mögen die Umrichter nicht.
Dazu gibt es die Fangfunktion.

hoffe das hilft als Anfang
Kurt
 

Heinz

Well-known member
Beiträge
657
Punkte Reaktionen
11
Hallo,
bei einige Umrichtern kann man mehrere Parametersätze eingeben => mehrere Rampen. Je nach Typ kann der Umrichter den Motor auch zum Stillstand führen.

Sofern Du eine Umschaltung der Betriebsarten brauchst, z.B. Motorpoti => SPS-Sollwert, dann must Du eine Nachführung des Sollwertes realisieren.
 
Oben