Suche "Coach" in Sachen SPS-Programmierung

Maggi

Well-known member
Beiträge
51
Punkte Reaktionen
6
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Hi!
Ich suche einen "Coach" der mir hilft mehr Berufserfahrung mit der Programmierung von SPS-Systemen zu gewinnen.

Zu meiner Person:
Ich bin 28 Jahre alt und bin bei einem Maschinenbau Unternehmen als Energieanlagenelektroniker fest eingestellt.
Unser Unternehmen baut Autoklaven und liefert diese Weltweit aus. Ich habe 2001 dort im Schaltschrankbau meine Lehre angefangen zum Energieanlagenelektroniker. Nach der 3,5 jährigen Ausbildung hat mich das Unternehmen übernommen. Mein Aufgabenfeld dort reicht von der Fertigung der Steuerungen, bis hin zur Inbetriebnahme und Schulung des Personals beim Endkunden. Habe die letzten Jahre dort sehr viel an erfahrungen in Sachen Steuerungsbau und Regelungstechnik gewonnen. Um mein Wissen zu erweitern habe ich an der Technischen-Akademie-Ahaus vor kurzem den Lehrgang zum SPS-Techniker erfolgreich absolviert.
Da man dort allerdings nur die Grundlagen in Sachen Step7 Programmierung lernt und ich dieses Grundwissen vertiefen möchte, suche ich einen "Coach" in Sachen SPS-Programmierung. Ich möchte einfach mehr Erfahrung in Sachen SPS-Programmierung sammeln.
Ich könnte mir das ganze zum Beispiel so vorstellen, dass ich Anlagenteile vorab Programmiere Ihnen das Programm zusende und sie mir Feedback geben was funktioniert, was man besser machen könnte etc. Sie haben dann schonmal eine Grundlage für ein fertiges Programm und ich sammle Berufserfahrung.

Bei Interesse ihrerseits melden Sie sich doch einfach per PN.

Mit freundlichen Grüßen

Markus Heyn
 

UniMog

Well-known member
Beiträge
1.729
Punkte Reaktionen
308
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Die Idee von dir bzw. deine Eigeninitiative ist ja schon nicht schlecht......
Nur jemanden finden für den Du Projekte schreiben kannst um mehr Erfahrung zu sammeln wird trotzdem bestimmt nicht einfach.

Klar so Übungsaufgaben ohne Hardware machen halt auch nicht viel Spaß..... weil man da immer den gleichen Scheiss macht und keine
neue Herausforderung hat.
 
OP
M

Maggi

Well-known member
Beiträge
51
Punkte Reaktionen
6
@UniMog:
Genau das ist das Problem was ich mit den Übungsaufgaben habe... Es ist immer das Gleiche...
Es müssen ja auch nicht unbedingt ganze Projekte sein. Ich würde ja auch nicht, nen Wildfremden irgend nen Projekt anvertrauen...
Mir würde für den Anfang auch Teile von Projekten reichen. Meine einzelne Bausteine etc. Dann kann mein Gegenüber sehen wo ich steh und der Rest kann sich dann entwickeln.
Gruß Maggi
 

Blockmove

Supermoderator und User des Jahres 2019
Teammitglied
Beiträge
9.219
Punkte Reaktionen
2.424
Wenn du konkrete Themen hast, dann stell sie doch hier ins Forum.
Diskussionen über Programmierstile, Lösungswege, Struktuierung mögen wir hier alle lieber als das Betteln um die Lösung von Hausaufgaben.

Gruß
Dieter
 

M-Ott

Well-known member
Beiträge
1.768
Punkte Reaktionen
365
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Ich glaube, das Vorhaben ist sehr schwierig umzusetzen.
Bei der SPS-Programmierung vorab Programmieren lernen zu wollen, was in der Zukunft aus einen zukommt, ist, als wollte man sich heute schon auf die Nachrichten von morgen vorbereiten.
Ich habe meine Erfahrungen gesammelt, indem ich mit meinen Aufgaben gewachsen bin. Ich denke, das ist nach dem Erwerb von Grundkenntnissen der einzige Weg, den man gehen kann.
 

Lipperlandstern

Well-known member
Beiträge
5.317
Punkte Reaktionen
1.378
Gibt es denn keine Möglichkeit in deiner Firma ? Warscheinlich nicht sonnst hättest du hier nicht nachgefragt aber das kann doch nicht sein das du von der Programmierung dort komplett ausgeschlossen wirst.... Ich könnte mir vorstellen das MARLOB dir da vielleicht weiterhelfen könnte. Vielleicht meldet er sich ja auf diesen Thread.
 

Tigerente1974

Well-known member
Beiträge
1.815
Punkte Reaktionen
289
Mir kam auch gleich der Gedanke, dass Du doch idealerweise mit den Programmen anfangen könntest, die in Eurer Firma geschrieben werden. Oder fürchten die "Spezialisten", dass jemand sich nach vorne drängt und feststellt, dass es gar kein Hexenwerk ist...

Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass Dein Vorhaben zweckmäßig ist. Das Lesen + Verstehen eines bestehenden Programms einer Anlage die man kennt ist ein sehr schöner Weg, sein Wissen zu vertiefen und ein paar Grundstrukturen zu erarbeiten. Ansonsten bleibt wirklich nur die Chance, sich mit entsprechenden Lehrgängen das nötige Basiswissen zu verschaffen und dann nach und nach an den Aufgaben zu wachsen. Dabei sollte man immer abschätzen können, ob man dem Projekt gewachsen ist. Ggf. besteht ja die Chance mit kleineren Projekten zu beginnen oder an einem Testaufbau zu üben. Im Werk findet man bestimmt einen Mechaniker, der im Notfall wieder etwas gradebiegt :cool:
Fehlschläge die zu wochenlangen Inbetriebnahmen führen sollten nicht beim Kunden erlebt werden...

Weiter gebe ich zu bedenken, dass auch die "Profis" nicht in jedem Fall eine Hilfe sind. Oft ist der Blick auf den "Einfachdenkenden" durch die große Erfahrung verstellt. Für den Profi ist das Verbiegen von Adressregistern Alltagskram, während der Einsteiger/Fortgeschrittene da erstmal nur Buchstabensalat erkennt.
Jeder Programmierer hat seine eigene Philosophie, wie ein Projekt strukturiert und im Detail ausprogrammiert wird. Da gibt es viele Wege, die für den Einen selbstverständlich und für den Anderen wiederum nicht nachvollziehbar sind. Auch -oder vor allem- unter den "Profis" gibt es zum Teil hitzige Diskussionen darüber. Und das beginnt schon bei der Wahl der Programmiersprache.
Du wirst wohl wie die meisten den steinigen Weg gehen müssen und Dir vielleicht auch mal eine blutige Nase dabei einfangen. Oder so manche schlaflose Nacht verbringen...
 

UniMog

Well-known member
Beiträge
1.729
Punkte Reaktionen
308
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Naja eigentlich Schade das die Firma Dir nicht hilft und ein paar Sachen zur Verfügung stellt an den Du üben kannst.
Vielleicht gibt es ja Leute hier im Forum (nähe Münster) die einen Testaufbau einer Steuerung haben und den Dir mal ein paar Wochen fürs lernen / üben überlassen.

Denke da zB. an sowas....... ist eine reine Übungsstation für Sinamics in Verbindung mit einer T-CPU
Sowas macht natürlich wegen mehr praktischer Übung an der Hardware mehr Spaß als eine PLCSIM

Sinamics.jpg

Wir haben zB. noch einen kleinen Roboter (Sekuria Cobra RS) umgebaut mit 6-Achs-Schrittmotor-Controller von TRINAMIC an dem man
extrem viel machen kann über WinCC flex fürs Mobile Panel bis hin zum senden von ASCII Zeichen von einer 200er,300er oder S7-1200
an den Schrittmotor-Controller per RS485 usw.

Robot.jpg


Das ist eigentlich alles mal aus alten Anlagen geblieben und bevor es auf den Müll fliegt oder so .............. dann lieber ne Runde spielen
Das gute ist man sieht sofort ob sich was dreht..... und macht Spaß

Reine Übungs-SPS-Stationen haben wir auch so wie man die kennt mit Schalter und so.....
 
Zuletzt bearbeitet:
OP
M

Maggi

Well-known member
Beiträge
51
Punkte Reaktionen
6
Tigerente hat das Problem bei mir in der Firma auf den Kopf getroffen. Wir haben da einen Programmierer und der lässt sich absolut nicht über die Schulter gucken, geschweige denn das er arbeit abgibt oder jemanden anlernt... Das mein Chef da bichts zu sagt ist noch nen anderes Thema...

Kleinere Projekte würde ich mir ja auch schon wohl zutrauen und wenn ich die ein oder andere Nacht wach verbringe um eine Lösung zu finden ist das auch kein Problem! Kenne dies nämlich bereits durch meine Montagen....

Bloß wie stelle ich das jetzt am besten an?

Ich kann ja schlecht kündigen und auf einmal als Freiberufler tätig sein, davon habe ich auch noch keine Projekte!
Bin für jeden Tip dankbar!!!
Gruß Maggi
 

UniMog

Well-known member
Beiträge
1.729
Punkte Reaktionen
308
Na was soll man dir für einen Tipp geben wenn Dein Chef nichts dazu sagt !!!!!! :confused: Und der Programmierer nicht will !!!! :eek:
Da hast du die Arschkarte gezogen und bist in der falschen Firma :ROFLMAO:ROFLMAO:ROFLMAO:

Ich kann das auch nicht wirklich verstehen wenn zB. dem Programmierer was passiert dann ist so schnell keiner da der laufende Projekte übernehmen kann.

Also einfach einen neuen Job suchen..... wird wohl das einfachste sein.

Gruss
 

Tigerente1974

Well-known member
Beiträge
1.815
Punkte Reaktionen
289
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Wenn die Strukturen so festgefahren sind, dass man mit keinem Argument der Welt daran rütteln kann, wirst Du Dich wohl neu orientieren müssen. Nach meiner Erfahrung macht man deutlich größere Schritte in der fachlichen Entwicklung, wenn man eine neue Wirkungsstätte sucht, die zum Profil passt. Als "Hindernis" könnte man die fehlende Programmiererfahrung sehen. Du brauchst also ein Umfeld, in dem Du Dich entwickeln kannst.

Du solltest Dir aber überlegen, ob man an der jetzigen Situation nichts ändern kann. Lege Dir gute Argumente zurecht und suche das Gespräch mit Deinem Chef. Wenn er Dir das zutraut, könnte man anschließend ein gemeinsames Gespräch mit dem Programmierer führen.
 

Verpolt

Well-known member
Beiträge
3.203
Punkte Reaktionen
546
Wir haben da einen Programmierer und der lässt sich absolut nicht über die Schulter gucken, geschweige denn das er arbeit abgibt oder jemanden anlernt

:evil: :evil: :evil:


Hast Du Zugriff auf die Programme deines Prog-Kollegen? (eure Maschinen)

Dort könntest deine Ideen einbringen.

-Komplett neue Lösungen schaffen.
-Andere Bedienphilosophie
-Visu verbessern
-Maschinenabläufe optimieren
-usw...

Und wenn dein "KnowHow-Schutz-Kollege" nicht da ist (und der Chef ja sagt) --> Feldversuch

Ruck zuck hat sich das erledigt:
Das mein Chef da bichts zu sagt ist noch nen anderes Thema...
 
OP
M

Maggi

Well-known member
Beiträge
51
Punkte Reaktionen
6
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Hi Leute!
Danke für eure Antworten! Sorry das ich mich so spät erst wieder melde, bin zurzeit in Russland auf Montage...
Hab es mir fast schon gedacht das ich in meiner Firma so nicht weiter komme....
Will mal gucken was sich so ergibt! Ich halte euch auf dem laufenden.
Gruß Maggi
 

Lipperlandstern

Well-known member
Beiträge
5.317
Punkte Reaktionen
1.378
Als ich als Techniker anfing durfte ich auch erst nur die "gaaannnnnz" kleinen Dinge machen. Handfunktionen und so. Als ich von einer Baustelle dann in der Firma anrief um zu sagen das der "richtige" Programmierer jetzt kommen kann kam die Auskunft "Der hat sich das Bein gebrochen sieh mal zu wie du fertig wirst"

DAS soll jetzt kein Tipp zum nachahmen sein.......... nur ein Beispiel wie es laufen kann/könnte
 

c.wehn

Well-known member
Beiträge
602
Punkte Reaktionen
45
Fazit: Azubis beim Salzstreuen sparen lassen!
Als ich als Techniker anfing durfte ich auch erst nur die "gaaannnnnz" kleinen Dinge machen. Handfunktionen und so. Als ich von einer Baustelle dann in der Firma anrief um zu sagen das der "richtige" Programmierer jetzt kommen kann kam die Auskunft "Der hat sich das Bein gebrochen sieh mal zu wie du fertig wirst"

DAS soll jetzt kein Tipp zum nachahmen sein.......... nur ein Beispiel wie es laufen kann/könnte
 
Oben