TIA Frust

Ralle

Supermoderator
Teammitglied
Beiträge
14.473
Punkte Reaktionen
3.426
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
So langsam wird es für mich im Forum immer sinnloser. Wenn man mal konkrete Fragen stellt, gibt es keine Antworten, obwohl doch alle mit TIA arbeiten und viele es so top finden. Nerven euch denn diese vielen kleinen Klippen, Hürden und Unzulänglichkeiten, die sich da zusammensammeln nicht auch? Es dauert manchmal Stunden, ehe man einen halbwegs vernünftigen Umgang mit bestimmten Macken so halbwegs drauf hat (Siehe SCL-Einrückungen). Das Alles hat mich inzwischen so viel Zeit und Nerven gekostet. Ich will ja nicht behaupten, das das gesamte TIA schlecht ist, aber in der Summe, inkl. der noch immer erschreckend lahmen Performance (Auch wenn es hier im Forum Leute gibt, für die das Teil schnell genug zu sein schient :ROFLMAO:, liegt wohl eher an der gesamten Denkgeschwindigkeit dieser Leute). Ich persönlich kenne niemanden aus meinem persönlichen Umfeld, der TIA als echten Fortschritt betrachtet (zum jetzigen Stand der Alpha-Version).
Wei soll man damit effektiv arbeiten? Ich hab gerade eine 1214, mit KTP700 und einer schlappen kleinen Schrittkette. Da fängt die Entwicklungsumgebung schon an zu schnecken (ok, das HMI ist für 8 Schrittketten/Stationen vorbereitet). Ein Übersetzungslauf für das HMI dauert schon 2-4 Minuten und da bin ich gerade mal bei 5-10% einer etwas größeren Maschine. Ich glaube nicht das Siemens das in den nächsten 5 Jahren noch hinbekommt, denen kann man nur gratulieren, das ist ein Niedergang ohne Gleichen. Obwohl, in der Handy- und PC-Sparte bei den Haushaltsgeräten, den Schnellzügen usw. haben die das ja auch hinbekommen. Mein Gott, was für eine Baustelle dieser Konzern...
 

rostiger Nagel

Forums-Knochenbrecher
Teammitglied
Beiträge
14.180
Punkte Reaktionen
4.085
Ich finde nicht das dieses Forum Sinnlos ist. Außerdem habe ich dir doch immer geantwortet,
das du mit den Antworten nichts anfangen kannst, liegt nicht an dir ;)

Mit allen anderen hast du recht, für uns und unser Forum ist Siemens ja nicht wirklich greifbar,
schade eigentlich. Schön wäre es wenn die sich hier der Diskussion stellen würden.
 

Markus

Administrator
Teammitglied
Beiträge
5.291
Punkte Reaktionen
1.322
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Wieso ist das Forum wegen TIA sinnlos? Ich verstehe deine Fragenstellung nicht so richtig...

Wegen TIA:
Ich finde dass das eigentlich arbeiten durch die Software wesentlich schneller geht als mit Step7 Clasic.
Allerdings hat das Portal noch so viele Fehler, deren Engrenzung, Begreifen, Nachvollziehen und umgehen soviel zeit frisst dass man am Ende wieder gleich "schnell" oder langsamer ist.

Die Fehler sind so verzwickt dass ich mir in den meisten Fällen schwer tue zu verstehen was denn jetzt genau das Problem ist.
Somit kann ich auch nur einen Bruchteil davon an SIEMENS weitergeben in denen ich ganz klar sagen kann "Wenn ich da drauf drücke und das machen, dann passiert..."
In den meisten Fällen kann ich das Verhalten nicht reproduzierbar beschreiben - der Scheiss geht halt einfach nicht!

Dann kommen noch die neuen Versionen, SP und UD,... jedes Mal wird das Verhalten wieder anders.
Es gibt andere Probleme, alte aber noch ein bisschen oder behoben geglaubte kommen irgendwann wieder, sind dann aber doch wieder anders,...

Ach... das ist das große Problem.
Ich kann mir gut vorstellen dass der Code von TIA durch die ganzen Feuerwehrupdates inzwischen so verbastelt ist dass es auch nur noch schwer wartbar ist.
Wohin das führt? Keine Ahnung, aber kommen wird es - dieses >1.000.000.000€ Projekt hält keiner mehr auf.
Entweder sie retten es oder sie verlieren massiv Marktanteile.
Aus dieser Sicht betrachtet hat SIEMENS selber - trotz unserem Frust - das noch viel größere Problem!

Meinen Glauben daran dass die das in den nächsten 2 Jahren hinbekommen habe ich verloren, aber ich habe sehr viel Hoffnung - ich hänge schließlich irgendwie davon ab...
 
OP
Ralle

Ralle

Supermoderator
Teammitglied
Beiträge
14.473
Punkte Reaktionen
3.426
@Markus

Nein, da hab ich mich vielleicht nicht ganz deutlich ausgedrückt. Ich meine, dass ich im Moment im Forum viele Fragen zu Fehlern/Problemen in TIA stelle und fast nie eine Antwort bekomme, obwohl hier genügend Leute voll des Lobes sind und angeblich tolle Projekte damit reißen. Daher der Frust mit dem Forum. Fallen die denn nicht über diesen ganzen Mist, über den ich ständig hinweg stolpere?

Bei TIA, glaube ich inzwischen, dass es sinnlos ist und Siemens diesen Bereich in die Pleite fahren wird. 15 Jahre, dann gibt es keine Siemens-SPS mehr, wenn die nicht ganz schnell die Reißleine ziehen.

Ich denke ab und an darüber nach, einen Brief an den lieben Siemens-Konzern zu schreiben, eher sachlich, aber durchaus mal mit den entsprechenden Nachfragen, wie die sich denn die Zukunft mit solchen Bananenprodukten vorstellen. Aber das ist ganz sicher auch verlorene Liebesmüh, so wie jeder Bug oder jede Sinnlosigkeit im Portal, welche ich bisher gemeldet habe niemals wirklich beseitigt wurde.

Ich hab noch ein paar Jährchen zu arbeiten, ich wäre gerne bei Siemens geblieben, die waren mal richtig gut, aber so langsam verliere ich den Elan, diese Scheiße auf meinen Laptop überhaupt noch einmal zu starten.
 

vollmi

Well-known member
Beiträge
4.895
Punkte Reaktionen
1.081
So langsam wird es für mich im Forum immer sinnloser. Wenn man mal konkrete Fragen stellt, gibt es keine Antworten, obwohl doch alle mit TIA arbeiten und viele es so top finden. Nerven euch denn diese vielen kleinen Klippen, Hürden und Unzulänglichkeiten, die sich da zusammensammeln nicht auch?

Natürlich nervt mich das auch. Und die TIA Tage in meinem Job sind nicht gerade die Tage in denen man mir ne Kettensäge anvertrauen kann.
Ich muss aber sagen dass ich weniger wie du die ganze Bandbreite von TIA nutze, ich nutze vorwiegend AWL und mittlerweile sehr viel SCL und das funktioniert in TIA recht gut. Gerade SCL hat seit Step7 einen Quantensprung gemacht und ich bin eher gestresst weil ich gerade wegen den H CPUs Megabyteweise Code in SCL Quellen zusammentippen muss, so ganz ohne Intellisense und autogenerierung und aktualisierung der Symbole etc.

Ein Übersetzungslauf für das HMI dauert schon 2-4 Minuten und da bin ich gerade mal bei 5-10% einer etwas größeren Maschine. Ich glaube nicht das Siemens das in den nächsten 5 Jahren noch hinbekommt, denen kann man nur gratulieren, das ist ein Niedergang ohne Gleichen. Obwohl, in der Handy- und PC-Sparte bei den Haushaltsgeräten, den Schnellzügen usw. haben die das ja auch hinbekommen. Mein Gott, was für eine Baustelle dieser Konzern...

Der Übersetzungslauf der 417H an der ich grad mit nem Kollegen gleichzeitig arbeite dauert derzeit 15 Minuten wenn man alles übersetzen lässt und liegt eher selten unter 5 Minuten wenn man nur Inkonsistenzen übersetzen lässt. Und das ist Step7
Das Symbolische Konsistente Programmieren war noch nie Schnell auf Siemens Maschinen.

Und wenn man in Step7 mal Objekte übersetzen und laden wählt hat kann man sich gleich einsargen lassen das funktioniert garnicht.

Also ich bin eher der Meinung man hat sich an die Step7 unzulänglichkeiten einfach gewöhnt. Bei TIA sind sie halt einfach anderswo.

mfG René


Sent from my iPad using Tapatalk
 

winnman

Well-known member
Beiträge
1.846
Punkte Reaktionen
258
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
TIA ist bis jetzt an mir vorbeigegangen :) Noch gibts 300 / 400 und auch noch "alte" HMI für die Teile.

Neue Anlagen werdenbei uns nicht mehr mit S7 (egal welcher Version) gebaut -> TIA wird vorraussichtlich dazu führen dass Big S im Automatisierungsbereich bei uns ausstirbt.

Anders sieht es im Bereich "Fernwirken" aus, da wird Sicam 1703 vermehrt eingesetzt (ist geschichtlich bedingt, SAT gab sich bei uns die Türklinke in die Hand, . . .) hat aber gar nichts mit S7 und TIA gemeinsam.

1703 wurde leider nicht in "automation und drive" bei S eingegliedert, daher gibt es keine vernünftige Schnittstelle bzw Verschmelzung der Systeme, wieder ein Grund Simatic nicht mehr zu nutzen, . . .

Wenn ich hier all diese Stellungnahmen und Problemauflistungen so mitlese bin ich doch ganz glücklich, dass das aktuelle TIA an mir vorbeiwandert :)
 

bike

Well-known member
Beiträge
6.464
Punkte Reaktionen
794
Ich habe zu und bei TIA die Hoffnung, dass BigS endlich aufwacht und es zurückzieht, so wie bei Step7 Version 1 und eine brauchbare Software nachschiebt wie damals 2.1
Damals war es auch eine mittelgroße Katastrophe, doch danach hat man mit dem System arbeiten können und Big$ hat Geld verdient.

Es kommt nicht von ungefähr, dass der Konzern 7400? Menschen entlassen muss.
Wenn nichts verdient wird, dann kann man auch keine Gehälter zahlen.


bike
 

rostiger Nagel

Forums-Knochenbrecher
Teammitglied
Beiträge
14.180
Punkte Reaktionen
4.085
Ich bin immer noch zweigeteilt, es gibt schon ein paar Fortschritte zur Classic Welt,
nur habe ich den Eindruck das die Entwickler von TIA sich nicht wirklich hingesetzt
haben um zu schauen wie in der Praxis gearbeitet wird. Trotz vieler Möglichkeiten
die Oberfläche zu gestalten, ist dies doch sehr ohne Ergonomie. Es wird zuviel unnütze
Information in den Fokus gerückt, die man eigentlich nicht braucht, das wirklich wichtige
findet man nicht. Das ganze lenkt ein vom Effektiven Arbeiten ab. Wenn man überlegt
das dieses Werkzeug größtenteils in der Montagehalle oder auf der Baustelle gebraucht
wird, wo die konzentation der Aufgabe und nicht den Werkzeug geschuldet ist, ärgert
es schon sehr das zum wirklichen Arbeiten ein zweiter Monitor erforderlich ist.

Dann der Umgang mit den Problemen, das man nicht über bestehende Probleme und behobenen
Problemen informiert wird ärgert sehr. Alleine das melden beim Support reicht ja nicht mehr aus,
man ist gezwungen zeitgleich hier im Forum zu fragen und bekommt sogar schneller eine Antwort.

Störend ist wirklich die Arbeitsgeschwindigkeit, trotz das ich einen i7, 16GB-RAM und SSD nutze
finde ich das Werkzeug immer noch sehr zäh. Und dann das wirklich nach jeden Update sich ein
neues Loch mit einem Bug auftut, geht irgendwie garnicht. Nicht zu vergessen ist das es noch
keine brauchbare Fernwartung gibt, bereitet mir große Bedenken.
 

RONIN

Well-known member
Beiträge
2.470
Punkte Reaktionen
736
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Im Grunde kann ich den bis jetzt getroffenen Aussagen (was TIA betrifft) nur zustimmen.

Ralles Aussage über die Performance die Unzulänglichkeiten und das ganze Bug-Hick/Hack...
Die Verwunderung über das Hörensagen dass viele Leute die Aussage treffen TIA wäre so unglaublich toll und Step7 sowieso Mist.
In meinem Umfeld kenn ich auch nur Leute die den allgemeinen Tenor vertreten:
"Eigentlich wäre TIA ja ganz gut, wenn es doch nicht so besch...eiden wäre" (Das andere Wort lassen wir weg)

Dieser Tenor deckt sich auch mit Markus Aussage.
Ich bin schon der Meinung das man mit TIA schneller sein müsste...
Es wäre alles da was es braucht.
TIA tut halt nur sein bestes um einen aufzuhalten. Von der tollen Ergonomie mal zu schweigen.

Das Thema mit den ständigen Updates, den Bugs die kommen/gehen/wieder kommen und das ständige Updaten der Projekte bring mich nur zum kotzen. :-x

Siemens hat definitiv ein Monster geschaffen das Sie jetzt nicht mehr tot bekommen.
Mich wundert halt nur so dass Sie aus WinCCFlex nicht schlauer geworden sind.
Ich meine WinCCflex ist OK, aber nicht mehr.
Die Funktionalität ist an vielen Enden mau, und die Performance ist auch bei Flex schlecht. Nicht besch...eiden, aber schlecht.
Was hat Siemens denn erwartet als Sie TIA auf die selbe Weise gebaut haben??? :neutral:

Jetzt noch zum Abschluss:
So langsam wird es für mich im Forum immer sinnloser....
Ich meine, dass ich im Moment im Forum viele Fragen zu Fehlern/Problemen in TIA stelle und fast nie eine Antwort bekomme...
Das wundert mich jetzt nicht so stark.
Ich glaube in Realität nutzen doch nicht sooo viele Leute ausschließlich TIA. Ich bin eigentlich der Meinung dass viele (so wie ich) es noch nebenbei machen.
Man merkt es ja recht schnell. Ich hab mir in den letzten Tagen schon des öfteren gedacht:
"Oje, Ralle ist anscheinend Vollzeit auf TIA umgestiegen...." - Du hast ja doch einige Themen eröffnet. ;)
Insofern müssten hier viel mehr Leute, viel mehr Beiträge eröffnen.
Die Anzahl der TIA-Beiträge hat schon zugenommen, aber nicht in ernst zu nehmendem Maße.

Nun zu den Antworten. Ich glaube das oben Genannte ist der Grund warum die TIA-Antworten langsam und sporadisch dahergekommen. Ich hatte auch ein paar deiner Beiträge gelesen, war aber auf Grund meiner mangelden TIA-Erfahrung nicht in der Lage zu helfen.
Step7 gibt es nun schon so lange, mittlerweile gibt es hier im Forum schon Leute die dieses Programm bis zum letzten Härchen und dem Röckchen kennen. Das wurde aber auch über Jahre und mit viel Frust erarbeitet.

Ich glaube wir sind auf Grund des Vertrauten einfach etwas anderes gewöhnt. :)
 

rostiger Nagel

Forums-Knochenbrecher
Teammitglied
Beiträge
14.180
Punkte Reaktionen
4.085
...wir sind auf Grund des Vertrauten einfach etwas anderes gewöhnt. :)

Nein das kann ich nicht so teilen, sicherlich ist TIA mächtig und deshalb komplex,
trotzdem jeder von uns hat eine Vielzahl von Anwendungen auf den Rechner,
sicherlich auch ähnlich Umfangreiche, aber mit großen Abstand ist TIA
das Programm was die größten Schwierigkeiten macht und mit den größten Leistungshunger.
 

RONIN

Well-known member
Beiträge
2.470
Punkte Reaktionen
736
Ich glaube da wurde ich missverstanden.
Der Satz war auf die Geschwindigkeit und Anzahl der Antworten auf TIA-Probleme hier im Forum bezogen.

Ich meinte damit das andere Fragen in der Regel schneller beantwortet werden,
weil wir uns mit den anderen Programmen schon länger plagen.

Ist ja auch nur logisch.
Wenn hier ne Frage zu etwas auftaucht das weder von Vielen noch von wenigen absoluten Experten angewandt wird,
dann dauert es oft auch länger bis zur Antwort.
Dass der Großteil der Fragen so schnell beantwortet wird, lässt auf die Qualität des Forums zurückschließen, geht aber auch auf die beiden zuvor genannten Personengruppen zurück.

Im Falle von TIA haben wir beide nicht.

aber mit großen Abstand ist TIA
das Programm was die größten Schwierigkeiten macht und mit den größten Leistungshunger.
*ACK*

Ich würde eher rituellen Selbstmord begehen, bevor ich in der Öffentlichkeit zugeben würde dass ich an der Entwicklung von TIA beteiligt war.
Schon wegen dem eigenen Selbstwertgefühl. :ROFLMAO:
 
Zuletzt bearbeitet:

Larry Laffer

Supermoderator
Teammitglied
Beiträge
13.056
Punkte Reaktionen
2.703
@Ralle:
Ich muss mich da Ronin anschließen - ich habe in den letzten Tagen auch so ab und an gedacht : oO - armer Ralle - nun hat es (TIA) ihn auch erwischt.
Zu dem Helfen läßt sich doch eines ganz klar sagen : die meißten Mitglieder hier im Forum, die dir bei einem Problem helfen könnten setzen TIA auch nur so nebenbei (wenn überhaupt) ein. Viele sind (auch wenn es oft anders geschrieben wird) immer noch in der Classic/Flex-Welt (aus gutem Grund). Bei uns ist es z.B. so, dass wir für die Steuerungen noch Classic nehmen (aber in der Zukunft nach Beckhoff wechseln wollen) und für die Visualisierung VisiWin nehmen (bzw. bei den älteren Anlagen noch Flex).
Was die Siemens-Geschichte selbst angeht : Du hast es doch bei Flex gesehen - es kam auf den Markt als 2004 (ich glaube auch in dem Jahr) und war erst mit 2008-SP1 sinnvoll nutzbar (das war aber schon weit in 2009). Von der Zeitschiene her wird TIA das nun nicht mehr schaffen, vielleicht fallen die sogar am Ende hinten rüber (wäre m.E. nicht unverdient) ...

In dem Sinne
Gruß
Larry
 

rostiger Nagel

Forums-Knochenbrecher
Teammitglied
Beiträge
14.180
Punkte Reaktionen
4.085
Das mit dem Beckhoff und VisiWin habe ich auch schon Ernsthaft in betracht gezogen.
Ein benachbarte Maschinenbauer hat das auch schon gemacht. Also ich glaube auch
schon Beerdigungsmusik für Siemens zu hören.
 
OP
Ralle

Ralle

Supermoderator
Teammitglied
Beiträge
14.473
Punkte Reaktionen
3.426
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Na, voll hat es mich zum Glück noch nicht erwischt, ist ja nur eine 1214, aber es ist die Erste, die an eine kleine Maschine kommt und so haben wir also kein "Standardprojekt", das man sich vom Server lädt und als Vorlage nutzt. Diese ganzen netten Bausteine müssen dann also erst einmal geändert bzw. teilweise neu geschrieben werden. Und dann stellt man andauernd irgendwelche nervigen Dinge fest, die einem das Leben so schwer machen, die Arbeit unendlich mühsam werden lassen. Die Performance der HMI-Projektierung war ja bei Flex noch nie so doll, aber bei TIA ist man ja wieder am Beginn der Geschichte und kommt sich vor wie Weiland 2004.

Also ich hatte bei den ganzen Statements hier im Forum immer den Eindruck, viele finden TIA ganz toll, übersichtlich und effektiv. Vielleicht hab ich manche Aussagen da falsch interpretiert, aber da bin ich ja ganz offensichtlich nicht allein, der Hersteller dieser Gurkenware selbst hat ja auch noch gar nicht mitbekommen, in welche Richtung er da schlittert. Schade, wirklich traurig, denn als ich Anfang der 90-iger mit SPS anfing, war Siemens einfach ganz weit vorn... Da kann man mal sehen, wohin einen eine gewisse Arroganz so bringen kann.
 
Zuletzt bearbeitet:

Larry Laffer

Supermoderator
Teammitglied
Beiträge
13.056
Punkte Reaktionen
2.703
Nein Ralle , ich glaube nicht, dass du da etwas falsch interpretiert hast. Ich habe das Alles auch schon so und so gelesen (ich lese auch viel mit ;)). Wenn du aber einen Querschnitt bildest (das tue ich für mich für TIA und habe es auch davor für Flex getan) dann kommt es immer auf den gleichen Punkt : in etwa so, wie du es auch siehst (wenn man ein bißchen zwischen den Zeilen liest - ansonsten reden manche auch gerne anderen "nach dem Mund")
 

UniMog

Well-known member
Beiträge
1.729
Punkte Reaktionen
308
Naja... wir setzen TIA zu 100% ein.... Volles Programm mehr geht nicht.
Von der Abwasseranlage über Filtrationsanlage bis hin zum Hochregal mit Sinamics.... alles dabei.

Es ist nicht immer lustig aber ans laufen haben wir bis jetzt alles gekriegt. Die ganzen Bugs gehen mir auch auf den Sack aber was soll man machen......
Ich versuche auch nichts (0%) aus meiner Classic Welt zu importieren sondern schreibe alles neu...... unter TIA.
Ist zwar viel Arbeit aber .... sehe das mehr als eine Übung an.
 

Markus

Administrator
Teammitglied
Beiträge
5.291
Punkte Reaktionen
1.322
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Naja... wir setzen TIA zu 100% ein.... Volles Programm mehr geht nicht.
Von der Abwasseranlage über Filtrationsanlage bis hin zum Hochregal mit Sinamics.... alles dabei.

Es ist nicht immer lustig aber ans laufen haben wir bis jetzt alles gekriegt. Die ganzen Bugs gehen mir auch auf den Sack aber was soll man machen......
Ich versuche auch nichts (0%) aus meiner Classic Welt zu importieren sondern schreibe alles neu...... unter TIA.
Ist zwar viel Arbeit aber .... sehe das mehr als eine Übung an.

Das ist bei uns auch so - alles neue nur noch mit TIA.
Wie sich das in der Praxis verhält habe ich ja beschrieben.

Ich kann damit schneller arbeiten als mit Clasic, aber durch die unzähligen schlecht reproduzierbaren Probleme ist dieser Vorteil ganz schnell wieder verbraten.

Viele der Probleme landen nicht bei SIEMENS oder hier - in meinem Fall fehlt dazu einfach die Zeit.
Nachdem ich mich 4 Tage verloren habe bis ich ein paar dämliche Antriebe am laufen hatte:
- weiß ich zum einen immer noch nicht genau wie ich es jetzt hinbekommen habe und fürchte mich vor der nächsten IB
- Habe ich schlicht andere Probleme und keine Zeit das Problem sauber aufzubereiten - das wäre ein weiterer halber Tag den mir kein Mensch zahlt.
- Bin ich so frustriert das ich auch keine Lust mehr dazu habe!

Erschwert wird das dann durch die Versionen - man kann sich nicht mehr an Bugs und Workarounds gewöhnen - bei der nächsten Version ist wieder einiges anders...
 

mariob

Well-known member
Beiträge
2.048
Punkte Reaktionen
275
Hallo,
wenn ich das hier so lese fällt mir dazu folgendes ein: Erstmal ontopic, ich denke es gibt auf viele Probleme keine Universalantworten, wenn ich alleine die Evolution dieser Software sehe, da ist mit jeder neuen Version scheinbar alles umgekrempelt und damit auch die Fehler. Und dann die Vielzahl der Sorgen. Wie soll man da eine zuverlässige Antwort geben?
Jetzt etwas OT, manchmal denke ich so bei mir, wenn Siemens Classic konsequent geradegezogen hätte wäre das der deutlich bessere Weg gewesen. Sollte halt nicht so sein, da ist wahrscheinlich auch die Strategie dabei anderen Herstellern von Derivaten das Leben ein wenig zu erschweren. Das ist nachvollziehbar und ok, aber mit einer Verschlimmbesserung nicht wirklich die Innovation.
Ich sehe gute Ansätze in der Software die einem das Leben leichter machen, und mit der V13 ist das schon ganz gut geworden aber ich denke das sind vielleicht gerade mal 10 Prozent des Weges der noch gegangen werden muß. Was mich hier stört ist auch die ständige Updaterei der Firmware der Steuerungen das Zeug ist teilweise nur innerhalb einer Softwareversion zu benutzen. Und diese fehlende Universalität ist bei mir tödlich, der Kollege will immer nicht hören das die 1200 eine Krücke ist:ROFLMAO:.

Gruß
Mario
 

rostiger Nagel

Forums-Knochenbrecher
Teammitglied
Beiträge
14.180
Punkte Reaktionen
4.085
Ich kann damit schneller arbeiten als mit Clasic, aber durch die unzähligen schlecht reproduzierbaren Probleme ist dieser Vorteil ganz schnell wieder verbraten.

Wo machst du das schnellere Arbeiten fest?

Ich kann noch nicht wirklich erkennen was die Arbeit gegenüber
der Classic Welt schneller macht. Eher im Gegenteil so wie es jetzt
ist, dauert es meiner Meinung nach länger, bis ich ein lauffähiges
Projekt bekomme. Meinen Kollegen geht es ähnlich.
 
Oben