TP700 Comfort mit Step7 v5.5 und TIA V11

kradolas

Member
Beiträge
10
Punkte Reaktionen
0
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Hallo erstmal an alle.
Bin neu hier im Forum und habe mal eine Frage.

Ich benutze zur Zeit die Version Step7 professiional edition 2010 und WinCC flex 2008.
Habe jetzt ein TP700 Comfortpanel gekauft und bin auch im besitzt der Software WinCC Advanced V11.
Jetzt ist es doch so, das ich das Panel mit WinCC V11 projektieren muß.
Ich muß das TP aber in eine bestehende Anlage integrieren wo noch Panels sind mit WinCC felx und auch noch Protool.
Ich finde jetzt leider keine Möglichkeit das TP700 in der Hardwarekonfig unter Step7 einzubinden.
Kann mir bitte jemand weiterhelfen, wie das gehen soll. Ich habe mal gehört dass das geht. Ich hoffe es zumindest.

Danke schonmal im Vorraus.

Gruß Kradolas
 

JesperMP

Well-known member
Beiträge
7.588
Punkte Reaktionen
1.612
Willst du den bestehende Anlage mit TIA Portal (STEP7 v11 und WinCC v11) oder mit Simatic Manager (STEP7 v5.5, WinCC Flexible und/oder Protool) projektieren ?
 
OP
K

kradolas

Member
Beiträge
10
Punkte Reaktionen
0
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Hallo,
an der bestehenden Anlage möchte ich eigentlich nichts ändern.
Ich möchte lediglich eine weiteres Panel hinzufügen (TP700 Comfort).
Die bestehende Anlage ist ja mit Step7 v5.5 programmiert und das soll auch so bleiben.
Ebenso die bestehenden Panels mit WinCC Flex und Protool.

Es soll nur die Erweiterung mit WinCC V11 projektiert werden.
 

JesperMP

Well-known member
Beiträge
7.588
Punkte Reaktionen
1.612
Man kann nicht ein WinCC v11 Projekt in Simatic Manager integrieren.

Ich sehe dein Problem.
Wenn möglich wurde ich dir empfehlen ..
entweder alles in Simatic Manager bleiben (dann keine Comfort Panele !)
oder alles auf TIA Portal migrieren (sehr alte Panele müssen ausgetauscht werden !).

Ein gemisch von Simatic Manager und TIA Portal wird schwierig.
 

daschris

Well-known member
Beiträge
227
Punkte Reaktionen
75
Hallo
kannst du vielleicht erst sagen was du machen willst? Verwendest du Siemens Meldungen? (AlarmS, AlarmDQ) oder Arbeitest du mit Symbolischen Adressen (Integriertes Projekt)? Oder warum willst du das Panel in der HW konfig haben?
Wenn das alles nicht ist versteh ich nicht warum du nicht das Comfort Panel verwenden sollst.
 

JesperMP

Well-known member
Beiträge
7.588
Punkte Reaktionen
1.612
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Wenn er von alles was mit Projekt-Integration zu tun hat versichten kann, dann kann er theoretisch ein paralleles TIA Projekt haben, nur mit den Comfort Panel.
Aber es wird umständlich.
Alle Änderungen müssen dobbelt berüchsichtigt werden, ohne automatische Symbolik.
Ich wurde es nicht tun.
 

Tigerente1974

Well-known member
Beiträge
1.816
Punkte Reaktionen
290
Der Verlust des vollen symbolischen Zugriffs ist sicher nicht ideal. Je nach Größe des Projekts vermutlich aber das kleinere Übel...
Wenn man die Panels anderer Hersteller einsetzt kommt man da halt nicht dran vorbei. Ich kenne zig Siemens-Projekte mit Lauer-Bediengeräten. Da ging das ja schließlich auch nicht anders...
 
OP
K

kradolas

Member
Beiträge
10
Punkte Reaktionen
0
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Danke schon mal.
Also der Verlust der Symbolik ist nicht so schlimm. In unserer bestehenden Anlage, ist bei den mit Protool projektierten OP´s auch keine Symbolik gekopplet.
Die Variablen bei dem neuen Panel (TP700) ist auch recht übersichtlich.
Alarme und solche Sachen benutze ich nicht.
Die Meldungen kommen über Bitmeldungen.
Also alles Problemlos koppelbar.
Ich weiß nur nicht, wie ich beim Simatic Manager das TP700 einbinden kann. Oder muß ich das garnicht.
Ich kenne es halt nur so, das ich dem Panel intern eine DP Adresse vergebe und im Simatik Manager ebenso.
Brauche ich das bei den TP´s mit TIA nicht mehr?
Also für mich ist wichtig, wie ich die Kommunikationn zwischen der Steuerung und der S7 hinbekomme.
Klingt für euch vieleicht einfach, aber bei TIA bin ich ein absoluter Neuling.
 

MSB

Well-known member
Beiträge
7.129
Punkte Reaktionen
1.613
Dem Simatic-Manager sowie der S7 ist das Panel vollkommen egal.
Die Siemens-Panel musstest du zu keinem Zeitpunkt in die HW-Konfig bringen, außer beim Feature "Direkttasten".

Mfg
Manuel
 

daschris

Well-known member
Beiträge
227
Punkte Reaktionen
75
Generell musst du das Panel nicht in Step7 einbinden. (Wenn du die oben genannten sachen nicht brachst). Du stellst einfach unter Verbindungen die richtigen Daten deiner CPU ein und dann sollte es kommunizieren....
 

atrius

Well-known member
Beiträge
71
Punkte Reaktionen
14
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Du musst im TIA (TP700) nur die richtige Verbindung projektieren, und die entsprechenden Variabeln in der Variablentabelle, genau wie in WinCCflex, wenn das Projekt nicht in Step7 integriert ist.
Im HW Manager brauchst Du meines Wissen nichts zu Projektieren. Ich habe schon einige Comfort Panel an Step7 Projekte angeschlossen, allerdings immer mit PN.
Da habe ich im HW Manager auch kein HMI projektiert. Ich denke das ist bei DP genauso.
 

JesperMP

Well-known member
Beiträge
7.588
Punkte Reaktionen
1.612
Wenn Profibus, dann ist es sehr empfehlenswert alle Teilnehmer zu berüchsichtigen in den Berechnung von TTR.
In den Konfiguration von den Busprofil, kann man manuell weitere Teilnehmer spezifizieren, wenn sie tatsäglich da ist, aber nicht in Simatic Manager Projekt.
 
OP
K

kradolas

Member
Beiträge
10
Punkte Reaktionen
0
Ich danke schonmal.
Ich werde dann, sobald das Panel geliefert wird, die Sache ausprobieren.
Also wenn ich das richtig verstanden habe, muß ich lediglich im TIA die Verbindung zur Steuerung richtig konfigurieren und das ware es dann.
Im Simatic Manager bzw in der Hardware konfig, muß ich dann nichts machen.
Ist dann aber nicht so, wenn ich im TIA zB die Profibusadresse 5 für das TP angebe, dass die dann in der Hardwarekonfig immer noch zur Verfügung steht?
 

JesperMP

Well-known member
Beiträge
7.588
Punkte Reaktionen
1.612
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Ich danke schonmal.
Ich werde dann, sobald das Panel geliefert wird, die Sache ausprobieren.
Also wenn ich das richtig verstanden habe, muß ich lediglich im TIA die Verbindung zur Steuerung richtig konfigurieren und das ware es dann.
Im Simatic Manager bzw in der Hardware konfig, muß ich dann nichts machen.
Ist dann aber nicht so, wenn ich im TIA zB die Profibusadresse 5 für das TP angebe, dass die dann in der Hardwarekonfig immer noch zur Verfügung steht?
Entweder manuell den "unerkannte" Profibusteilnehmer berüchsichtigen (wie schon erklärt), oder ein Dummy Panel einfügen.
 

Tigerente1974

Well-known member
Beiträge
1.816
Punkte Reaktionen
290
Ist dann aber nicht so, wenn ich im TIA zB die Profibusadresse 5 für das TP angebe, dass die dann in der Hardwarekonfig immer noch zur Verfügung steht?

Die Adresse muss im Subnetz eindeutig sein. Doppelte Adressenvergabe geht natürlich nicht. Mach es so, wie Jesper es vorgeschlagen hat. Dann hast Du in NetPro auch einen Teilnehmer mit der vergebenen PB-Adresse und es kann nicht passieren, dass jemand die Adresse versehentlich noch einmal vergibt.
 

metro

Active member
Beiträge
29
Punkte Reaktionen
4

roadjet

Member
Beiträge
11
Punkte Reaktionen
0
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Hallo zusammen,

Bräuchte bitte mal eure Hilfe.
Hab ein TP700 in TIA V13 Sp1...

Möchte gerne einen Bildschirmschoner nach ca. 30 min, aktivieren , oder zumindest die Helligkeit bis zum nächsten Gebrauch absenken.
Hab schon mal gefunden wie ich per SPS ein Bild aktivieren kann, jedoch leider nicht wie eben einen Bildschirmschoner oder die Helligkeit.

Bin für jede Info dankbar.

MFG

roadjet
 

RONIN

Well-known member
Beiträge
2.470
Punkte Reaktionen
738
In der Systemsteuerung beim Panel gibt es eigentlich eine eigene Funktion Bildschirmschoner die genau das von dir geforderte übernehmen kann.

Es sei den du willst einen eigenen Bildschirmschoner projektieren mit irgendwelchen Logos, aber ob das die Mühe Wert ist...
 
Oben