TRYSIM Frage

Krakeman

Member
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
0
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Hi Leute,
ich büffele gerade über einem Fernstudium "SPS" und habe dazu TrySim bekommen. Da ich bei einer Übungsaufgabe absolut nicht verstehe, warum ein Flip-Flop nicht zurückgesetzt wird und mein Studienleiter offensichtlich tot am Schreibtisch zusammengebrochen ist, wollte ich mir das Geschehen der Bits und Bytes mal im Beobachtermodus anschauen. Nun die Frage. Hinter der Befehlslinie befinden sich zwei Spalten mit Nullen bzw. Einsen, die halt ab und zu mal den Zustand wechseln. Sieht dann so aus: U E 0.1 0 0 000000000400 .Mal beide, mal nur eine. Wie ist das zu deuten. Warum zwei und nicht nur eine Null?

Gruß
Kakeman
 

AutoSPy

Well-known member
Beiträge
47
Punkte Reaktionen
10
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Hallo Krakeman,

in der Programmhilfe von TrySim 2.9 steht zum Thema "Beobachten (der Programmbearbeitung)":

Beobachten in AWL
Rechts neben dem Programmcode werden anstelle des Kommentares folgende Informationen dargestellt:
VKE | Status des Operanden | Akku 1 | Akku 2

Die Hilfetexte von TrySim sind zwar oft etwas hemdsärmlich geschrieben, aber helfen meist weiter.

Viele Grüße,
Jens
 
OP
K

Krakeman

Member
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
0
Das klingt einleuchtend

Hi,

danke für die zwei Antworten.
@Jens:
Hilfstexte sind gut, wenn man weiß, nach welchem Begriff man suchen muss. Bin zwar staatlich geprüfter, bewege mich hier aber auf einem neuen Spielfeld.
@Sprungmarke:
Kurzer Satz, klar und einleuchtend ohne für mich noch nicht gängige Fachbegriffe.

Gruß
Krakeman
 
OP
K

Krakeman

Member
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
0
Wo ist der Fehler?

Hi,
zur Beschreibung:Ein Motor soll über Taster in Sternbetrieb eingeschaltet werden und nach 4 s in den Dreieckbetrieb wechseln. Ausgeschaltet wird er durch einen Austaster oder einer Thermosicherung.
Taster ein: E0.2, betätigt "1"
Taster aus: E0.1, betätigt "0"
Thermo:E0.3, betätigt "0"

Mein Programm macht folgendes:
Aus :Lampe "aus" leuchtet
An: Lampe "aus" ist aus, Lampe "Sternbetrieb leuchtet.
Nach vier s (jetzt kommt mein Problem):Lampe Dreieckbetrieb leuchtet (das soll sie ja auch), aber Lampe Sternbetrieb geht nicht aus.
Der in der Grafik eingekreist Teil setzt das FlipFlop für den Sternbetrieb und soll, wenn A 0.3 "1" führt (Dreieckbetrieb) zurückgesetzt werden. Das funktioniert nicht. Kann einer von Euch sagen, wo es hapert?
Zum Hintergrund: Selbstverständlich habe ich die Lösung im hinteren Teil des Buches, möchte es aber selber schaffen. Bitte (noch) nicht auf Schönheitsfehler in der Programmierung achten.

screenshot1.JPG
 
OP
K

Krakeman

Member
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
0
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Studienleiter nach wie vor verschollen..

Hi,
habe nochmals nachgefragt, wieso sich mein Studienleiter nicht meldet, und das nach einer Woche. Laut Akademie haben die sich innerhalb von maximal 48 h zu melden. Vielleicht liegt der ja tatsächlich tot vor seinem Schreibtisch
 

bike

Well-known member
Beiträge
6.464
Punkte Reaktionen
794
Hilft da ein Studienleiter?
Solange du keinen Kommentare reinschreibst, verstehen weder wir noch du selbst was wo wie geschehen soll.

Ungut ist ein Ausgang zu setzen und was die Flanken machen verstehe ich nicht.


bike
 

winnman

Well-known member
Beiträge
1.859
Punkte Reaktionen
270
Nur die Praxis wird zeigen, dass da ein schöner Kurzschluss entsteht :)
Bei Umschalten von Stern auf Dreieck muss zuerst der Stern öffnen und nach einer definierten Pause (>200ms sind da mal ein guter Ansatz umd den Schaltlichtbögen die Zeit zu geben sauber zu löschen) darf erst der Dreieckschütz rein.
Auch eine rückmeldung der Schütze und eine Verriegelung kann nicht schaden (zumindese elketrisch sollten die Verriegelt sein)
 
OP
K

Krakeman

Member
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
0
Hi winnman,

klar gibts nen Kurzen, da A0.2 erst zurückgesetzt wird durch A0.3, so weit bin ich noch nicht. Hab mal in die Lösung geschaut. Kein einziges FlipFlop haben die benutzt. Nur einen 5sek-Timer, sonst nur und /oder.
Gruß
 
Oben