TwinCat. Daten dem OPC Server zur Verfügung stellen

MPH

Well-known member
Beiträge
75
Punkte Reaktionen
1
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Hallo Leute,

ich hänge mal wieder an OPC.
Weiss jemand, wie man bei TwinCat die Variablen markiert, dass Sie der OPC Server abholt?

Im Handbuch steht irgendwas von (*~(OPC:1:bla)*)

Dann nach der Konfiguration ensteht ja eine xml Datei. Die ist dann auch vorhanden und ich bekomme die Meldung das alles aktiviert ist.

Aber wenn ich dan den Client kann ich die Variablen nicht hinzufügen, weil sie nicht vom Server geholt wurden.

Wie kann ich diese Variablen dem OPC Server zur Verfügung stellen.

Hat jemand erfahrungen????

Brauche dringend Hilfe.

Vielen Dank schonmal an alle

Grüße
 

PLC-Gundel

Well-known member
Beiträge
165
Punkte Reaktionen
97
1. ) Wenn Du Deine Variablen so deklariert hast, bist auf dem richtigen Weg: Variablendeklaration.png

2.) Unter Projekt -> Optionen -> TwinCAT muss folgendes angewählt sein: Symbol_Description.png

3.) Bei mir funktionierte es im OPC Server nur mit folgender Einstellung (vielleicht sind auch andere Einstellungen möglich?): Einstellungen_OPC_1.png

4.) Mit folgenden Einstellungen hat es dann funktioniert: Einstellungen_OPC_2.png

Mit „8 - Link and filter to generic TwinCAT symbol file (*.tpy)“ werden nur die im Programm ausdrücklich als OPC Variablen deklarierten Variablen im OPC Server übernommen. Bei „7 - Link to generic TwinCAT symbol file (*.tpy)“ werden alle globalen Variablen für die OPC Kommunikation übernommen. Da es zusätzlich zu den sichtbaren globalen Variablen eine sehr große Anzahl an versteckten globalen Variablen gibt (z.B. für Kommunikationsaufgaben), würden unnötig viele Variablen via OPC Kommunikation übertragen werden. Dieses erschwert es enorm, die Übersicht zu behalten, da alle Variablen in einer sehr langen Variablenliste dargestellt werden, und die gewünschten Variablen aufwändig gesucht werden müssen.
Das von PLC Control erzeugte Symbol File befindet sich im Verzeichnis C:\TwinCat\Boot\CurrentPLC_1.tpy.

Hoffe, Dir damit damit ein wenig geholfen zu haben. Es ist bei mir auch schon etwas her, dies ist ein Auszug aus meiner Dokumentation.

Viel Erfolg und Gruß,
Gundel
 

cas

Well-known member
Beiträge
521
Punkte Reaktionen
43
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Hallo,

bei Bild 4 fehlt nur noch die AMSNetID, oder?

Wie startest du den Beckhoff OPC-Server neu, wenn Variablen hinzugekommen/geändert sind ?

MfG CAS
 

PLC-Gundel

Well-known member
Beiträge
165
Punkte Reaktionen
97
Hallo,

bei Bild 4 fehlt nur noch die AMSNetID, oder?

Wie startest du den Beckhoff OPC-Server neu, wenn Variablen hinzugekommen/geändert sind ?

MfG CAS

Es läuft auch so ohne Eingabe einer AMS NetID. Habe den OPC Server verwendet, um Daten an LabView zu übertragen. Da LabView und TwinCAT auf einem IPC laufen, ist diese Angabe wohl nicht erforderlich.

Bei Neuanlegen von Variablen brauchte der OPC Server nicht neu gestartet werden.
Beim Kompilieren in TwinCAT wird ein neues Symbol File erzeugt und die Variable wird automatisch in die Datei "C:\TwinCAT\Boot\CurrentPlc_1.tpy" gespeichert. Damit ist sie auf der OPC Plattform verfügbar.
 
OP
M

MPH

Well-known member
Beiträge
75
Punkte Reaktionen
1
Hi Leute,

so wie auf den Bildern hatte ich es gemacht. Gimg aber leider net.
Nach einem Anruf bei Beckhoff funktioniert es jetzt. ;-)

Trotzdem vielen vielen Dank für eure Hilfe

Grüße
 

Ralle

Supermoderator
Teammitglied
Beiträge
15.101
Punkte Reaktionen
3.818
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Hi Leute,

so wie auf den Bildern hatte ich es gemacht. Gimg aber leider net.
Nach einem Anruf bei Beckhoff funktioniert es jetzt. ;-)

Trotzdem vielen vielen Dank für eure Hilfe

Grüße

Mann, danke auch, dass du uns direkt mitteilst, wie Beckhoff dir geholfen hat! :confused:
 
OP
M

MPH

Well-known member
Beiträge
75
Punkte Reaktionen
1
Hi Ralle,

sorry mach ich natürlich sofort. :p
Ich hatte sehe ich gerade garnicht die 8 ausgewählt so wie du. Ich war noch auf 0. Beckhoff sagte mir , dass dies die komplizierteste Variante wäre.
Ich sollte die Variante 5 nehmen mit ADs. Dies wäre die Kommunikationsart, mit der alle Beckhoff Komponenten miteinander kommunizieren. Das habe ich dann auch gemacht und es ging. Leider konnte ich im Client dann nur die Variablen von MAIN sehen und nicht die von meinem FBs.
Nach erneutem Telefonat sagte man mir das das stimmt, weil die ariante 5 nicht fr kompklexe Sachen wäre. Also Datentypen Time und was weiss ich noch.
Da ich aber genau dies brauchte, sollte ich Einstellung 7 nehmen und, wie du auch gesagt hattest, die Datei.tpy angeben. Die habe ich dann auch gemacht und es ging alles. Variante 7 stellt anscheinend alle Variablen des Programms zur verfügung und man kann sich das markieren der einzelnen Variablen sparen. Beckhoff sagte aber das dies nur gut ist, weil ich so wenig Variablen im Programm abholen will. Bei mehreen 1000 muss ich dann wohl die 8 nehmen und mir die Variablen markieen.

So ich hoffe ihr habt verstanden was ich geschrieben habe?!:D

Vielen Dank nochmal an euch

Gruß

Michel
 

PLC-Gundel

Well-known member
Beiträge
165
Punkte Reaktionen
97
Wer lesen kann, ist klar im Vorteil

Hi Ralle,

sorry mach ich natürlich sofort. :p
Ich hatte sehe ich gerade garnicht die 8 ausgewählt so wie du.

Das war nicht Ralle, das war ich :evil:

Ich war noch auf 0. Beckhoff sagte mir , dass dies die komplizierteste Variante wäre.
Ich sollte die Variante 5 nehmen mit ADs. Dies wäre die Kommunikationsart, mit der alle Beckhoff Komponenten miteinander kommunizieren. Das habe ich dann auch gemacht und es ging. Leider konnte ich im Client dann nur die Variablen von MAIN sehen und nicht die von meinem FBs.
Nach erneutem Telefonat sagte man mir das das stimmt, weil die ariante 5 nicht fr kompklexe Sachen wäre. Also Datentypen Time und was weiss ich noch.
Da ich aber genau dies brauchte, sollte ich Einstellung 7 nehmen und, wie du auch gesagt hattest, die Datei.tpy angeben. Die habe ich dann auch gemacht und es ging alles.

Wenn der Beitrag in irgendeiner Weise hilfreich war, dann ist es ein Gebot der Höflichkeit, den "Danke-Button" zu betätigen.
Du findest diesen links unten nach jedem Beitrag: Danke-Button.png

Variante 7 stellt anscheinend alle Variablen des Programms zur verfügung und man kann sich das markieren der einzelnen Variablen sparen. Beckhoff sagte aber das dies nur gut ist, weil ich so wenig Variablen im Programm abholen will. Bei mehreen 1000 muss ich dann wohl die 8 nehmen und mir die Variablen markieen.

Genau das hab ich in meinem Beitrag (mit Screenshot) ganz ausführlich und eindeutig erklärt. Schade, daß Du ihn nicht aufmerksam gelesen hast.
Das schmälert echt meine Motivation, in Zukunft weiter zeitaufwändige Beiträge zu schreiben. :sb7:

So ich hoffe ihr habt verstanden was ich geschrieben habe?!:D

Genau das gleiche, wie ich - nur daß du dafür mindestens 2x beim Beckhoff Support anrufen mußtest :sb9:
 
OP
M

MPH

Well-known member
Beiträge
75
Punkte Reaktionen
1
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Oh Mein Gott. Schande über mein Haupt.
Es tut mir wirklich sehr leid PLC Gundel. Natürlich warst das du!!!!!!!

Hast absolut recht mich hier in den Senkel zu stellen.
Um mich vieleicht nur ein wenig aus der Schusslinie zu nehmen, ich musste bei Beckhoff eh anrufen, da ich Probleme mit denen ihrem CX2020 hatte. Deshalb hatte ich des mit dem OPC dann auch einfach gleich mit gefragt.
Zugegeben habe ich ernsthaft überlesen, das mit der Variante 7....:oops:
Ich bin im Moment sehr gestresst und habe bei meinen Aufgaben unheimlichen Zeitdruck. Soll aber keine Entschuldigung sein.

Bitte verliere deine Motivation nicht. Genau solche Beiträge, wie du sie schreibst mit Screenshot sind für Leute wie mich super und unheimlich hilfreich. Ich sauge sie auch in mich auf und speichere sie mir um Erfahrungen zu sammeln. Deshalb trotzdem nochmal vielen herzlichen Dank. Das mit dem Danke Button wusste ich nicht, da ich noch nicht so lange hier Mitglied bin. Das werde ich aber natürlich umgehend nachholen.
Bin sehr beeindruckt von diesem Forum und finde es echt BOMBE das sich hier so viele Leute mit Fachwissen in ihrer Freizeit die Zeit nehmen um anderen bei ihren Problemen zu unterstützen. Leider kann ich ausser Fragen noch nicht soviel dazu beitragen, weil mir einfach noch die Erfahrung und das nötige Knowhow fehlt.

Wie schon gesagt nochmal ein RIESEN SORRY an dich PLC Gundel.
Hast mir mit deiner Mühe trotz allem sehr weitergeholfen.
Hoffe du nimmst mir das nicht allzu übel :?

Viele Grüße

Michel
 

PLC-Gundel

Well-known member
Beiträge
165
Punkte Reaktionen
97
Alles klar, Schwamm drüber :)
Der beste Dank wäre nun, wenn Du in Zukunft Beiträge aufmerksamer liest und - sobald es möglich ist - auch Beiträge verfasst :s12:
 
Oben