Ventilator mit Danfoss FC102 läuft nicht an

ducati

Well-known member
Beiträge
7.205
Punkte Reaktionen
1.583
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
habe einen Ventilator mit Danfoss FC102 1,5kW. Quadratisches Drehmoment ist am FU eingestellt. Der Motor läuft nicht an. Also Motorstrom fließt. Zum Testen hatte ich mal die Fangschaltung aktiviert, damit läuft er meist mehr oder weniger gut an. Wenn er dann mal dreht, scheint alles OK.

Hat jemand Erfahrung mit Parameter 160 Lastausgleich tief? Oder doch lieber Parameter 1440 Quadr. Mom. Anpassung? Oder irgend ne andere Idee?

Danke.
 

Onkel Dagobert

Well-known member
Beiträge
5.405
Punkte Reaktionen
1.157
Wie hoch ist denn der Motorstrom beim Anlaufversuch? Wer hat 1,5kW? Der Ventilator, der FU oder beide? Lief er schon mal?

Unabhängig von deinen Antworten würde ich wahrscheinlich den FU auf Werkseinstellungen zurücksetzen und anschließend nur die Motordaten eingeben. Damit muss der Ventilator zumindest schon einmal drehen, so fern nichts defekt ist.
 
OP
D

ducati

Well-known member
Beiträge
7.205
Punkte Reaktionen
1.583
Gehts im Handbetrieb mit manueller Sollwertvorgabe?
puhh, muss ich nochmal probieren, bin erst nächste Woche dort. Glaub ja.
Was zeigt der Fu an?
nix ;) 0Hz, hängt am Nennstrom fest, Spannung und Leistung weiss ich grad nicht.
Das mit den Werkseinstellungen + Motordaten würd ich auch mal machen.
Hab ich schon gemacht. Bzw. kann ich auch nochmal machen... Der Motor lief schon nen halbes Jahr, mit nem bestands Drehzahlsteller (kann auch nen FU sein) von Systemair.

mit dem jetzt neu verbauten Danfoss spinnts.
 
OP
D

ducati

Well-known member
Beiträge
7.205
Punkte Reaktionen
1.583
Wie hoch ist denn der Motorstrom beim Anlaufversuch? Wer hat 1,5kW? Der Ventilator, der FU oder beide? Lief er schon mal?

Unabhängig von deinen Antworten würde ich wahrscheinlich den FU auf Werkseinstellungen zurücksetzen und anschließend nur die Motordaten eingeben. Damit muss der Ventilator zumindest schon einmal drehen, so fern nichts defekt ist.
das ganze ist verworren... Hab auch nicht alles mehr im Kopf, bin erst nächste Woche wieder an der Anlage.

Der "Anlaufversuchstrom" ist etwas über dem Nennstrom, die 110% würd ich sagen.
Der FU ist nen P1K5, also 1,5kW der Motor hat aber 2,1kW was aber gehn sollte.

Wie gesagt, ohne den Danfoss mit dem Systemair Steuergerät lief er nen halbes Jahr. Mit dem Danfoss spinnts jetzt.
Mit aktiver Fangschaltung läuft er auch "irgendwie" an und dreht dann ohne Probleme.

Werkseinstellungen und dann Motordaten eingeben und dann AMA hab ich ja gemacht...

Komisch noch, wenn ich folgende Motordaten eingebe, krieg ich nen Fehler bei der AMA (A51 AMA-Motordaten überprüfen):
Nennleistung: 2,1kW
Nennstrom: 3,9A
Nennspannung: 400V
Nennfrequenz: 50Hz
Nenndrehzahl: 1370 1/min

Wenn ich als Nennstrom 4,0A eingebe, dann läuft die AMA durch...

komisch das ganze...
 
OP
D

ducati

Well-known member
Beiträge
7.205
Punkte Reaktionen
1.583
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Meine Idee war ja, für den Anlauf irgendwie mehr Moment aufzubauen... Aber keine Ahnung, ob das was bringt. Vielleicht probier ich auch mal "Konstantmoment"...
Komisch auch noch, dass der FU mit aktiver Fangschaltung dann nach ca. 1-2s anläuft. Nach Netz-Aus braucht er aber 30s bis zum Anlauf...

Irgendwas stimmt da nicht...

Mein Kollege sagt, der Motor ist nicht schwergängig und er steht auch vor dem Anlaufversuch jedes mal...
 

Ing_Lupo

Well-known member
Beiträge
545
Punkte Reaktionen
83
Hallo

lasse mal die AMA weg. Stelle die Motordaten von Hand Ein. Die Vormagnetisierung etwas hoch (Startmoment).

Gut möglich daß der Motor einen niedrigen Cos phi hat. Dann funktioniert die AMA nicht mehr.
 
OP
D

ducati

Well-known member
Beiträge
7.205
Punkte Reaktionen
1.583
Hallo

lasse mal die AMA weg. Stelle die Motordaten von Hand Ein. Die Vormagnetisierung etwas hoch (Startmoment).

Gut möglich daß der Motor einen niedrigen Cos phi hat. Dann funktioniert die AMA nicht mehr.
OK, Du meinst Parameter 150 "Motormagnetisierung bei 0 UPM" ? steht jetzt auf 100%. auf welchen Wert geh ich da, 150% ?

Probier ich mal aus.

cos_phi ist laut Typenschild 0,78
 

SPS-Pascal

Well-known member
Beiträge
86
Punkte Reaktionen
24
0Hz bei Motornennstrom sieht erstmal seltsam aus.
Das sieht für mich aus als würde der Antrieb keinen Sollwert bekommen. Hast du versucht die Drehrichtung über einen Parameter zu verändern? Bei Danfoss (Zumindest bei den FC302) musst du einen Linkslauf erst freigeben. Worüber machst du denn die sollwert Vorgabe?
Gruß Pascal
 

Ing_Lupo

Well-known member
Beiträge
545
Punkte Reaktionen
83
Stelle die Min Frequenz mal auf 20 %, dann läuft er auch ohne Sollwertvorgabe.

Die AMA wird bei Cos_phi 0,78 bei einem 2,2 kW Motor nichts vernünfiges messen. Vor allem wenn die Motorleitung noch lang ist.
 
OP
D

ducati

Well-known member
Beiträge
7.205
Punkte Reaktionen
1.583
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Das sieht für mich aus als würde der Antrieb keinen Sollwert bekommen. Hast du versucht die Drehrichtung über einen Parameter zu verändern? Bei Danfoss (Zumindest bei den FC302) musst du einen Linkslauf erst freigeben. Worüber machst du denn die sollwert Vorgabe?
Gruß Pascal
Das mit dem Sollwert schau ich mir an, seh jetzt aktuell in meiner SPS-Software nix, warum da für bestimmte Zeit kein Sollwert kommen sollte...
Sollwertvorgabe ist über 4...20mA Linkslauf brauch ich nicht... Wie gesagt, mit aktivierter Fangschaltung, läuft er ja dann auch irgendwie an... ohne Fangschaltung nicht...

hier noch die zur Werkseinstellung geänderten Parameter:
 

Anhänge

  • Druck Parameter.txt
    11,3 KB · Aufrufe: 12

Onkel Dagobert

Well-known member
Beiträge
5.405
Punkte Reaktionen
1.157
Was willst du eigentlich mit der Fangschaltung? Wie kommst du darauf, damit zu experimentieren?

Ich glaube, wir sollten uns einmal das Typenschild des Motors näher ansehen. So viel kann man doch gar nicht falsch machen, dass der Motor nicht anläuft. Über welches Signal wird denn der Sollwert an den FU übergeben?
 
OP
D

ducati

Well-known member
Beiträge
7.205
Punkte Reaktionen
1.583
Was willst du eigentlich mit der Fangschaltung? Wie kommst du darauf, damit zu experimentieren?
Das war Zufall. Als der Motor nich angelaufen ist, hab ich gedacht, naja, der dreht sich halt noch wegen Luftzug durch den Kanal. Deshalb hab ich zum testen die Fangschaltung aktiviert, und damit lief er an, aber halt nicht immer. Nach Spannungsabschaltung (und 2min warten) dauert es mit Fangschaltung 30s bis er anläuft...

Ich glaube, wir sollten uns einmal das Typenschild des Motors näher ansehen. So viel kann man doch gar nicht falsch machen, dass der Motor nicht anläuft. Über welches Signal wird denn der Sollwert an den FU übergeben?
Sollwertvorgabe per 4...20mA
1663311941144.jpeg
1663311981609.jpeg
 

SPS-Pascal

Well-known member
Beiträge
86
Punkte Reaktionen
24
In der Parametergruppe 3 kannst du einen Festsollwert bzw. die Sollwertquelle vorgeben. Vielleicht ist da was schief. Ist möglicherweise ein Dreher in der Verdrahtung an den Klemme 53/54 oder deren Parameter?

Wenn der Antrieb mit einem Festsollwert läuft weisst du zumindest dass er im aktuellen Istzustand keinen Sollwert bekommt.

Gruß Pascal
 
Zuletzt bearbeitet:

escride1

Well-known member
Beiträge
1.001
Punkte Reaktionen
227
Beim Test mit der Fangschaltung und dem Hochlauf war die Ansteuerung auch über Sollwert-Klemme?
Dann wird es daran wohl weniger liegen.
Auch die Momentengrenze würde ich nicht anfassen.
Bei dem Umrichter und Ventilator kann fast alles auf Werkseinstellungen bleiben.

Wenn der Motor mit aktivierter Fangschaltung über die Klemmensteuerung nach einiger Zeit hochläuft, zwar "unrund" mit starkem Anheben und Absenken seiner Ausgangsleistung, so würde ich die Rampe erhöhen. Zum Beispiel auf 30-50s statt 10s, sofern die Regelung dies erlaubt.
Zusätzlich gab es noch die Option Automatische Energieoptimierung, die sollte beim späteren Regeln beim FC102 aktiviert werden.
 

Plan_B

Well-known member
Beiträge
830
Punkte Reaktionen
215
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Die AEO würde ich fürs erste weglassen. Die flacht die U/f Kennlinie zusätzlich ab. Das ist eine Option die man aktiviert wenns sonst rund läuft.
Ohne die Statusmeldungen aus dem Display ganz unten tappen wir eh im Dunklen.
 
OP
D

ducati

Well-known member
Beiträge
7.205
Punkte Reaktionen
1.583
In der Parametergruppe 3 kannst du einen Festsollwert bzw. die Sollwertquelle vorgeben. Vielleicht ist da was schief. Ist möglicherweise ein Dreher in der Verdrahtung an den Klemme 53/54 oder deren Parameter?

Wenn der Antrieb mit einem Festsollwert läuft weisst du zumindest dass er im aktuellen Istzustand keinen Sollwert bekommt.

Gruß Pascal
Er läuft ja mit aktiver Fangschaltung hoch. Manchmal nach 1s manchmal nach 30s. Ohne Fangschaltung läuft er nicht hoch...
Also glaub nicht, dass es an Sollwert 0 liegt. Aber anschauen tu ichs mir nochmal.
Obs ohne AMA geht, kann ich auch noch probieren...
Also wie gesagt er steht komplett die Fangschaltung versucht +- ein par Hz in beide Richtungen nach 30s fängts sich dann. Das ist das Verhalten nach Netz aus. Beim 2. Anlauf, ohne Netz aus, läufts eigentlich gleich hoch, so nach ner Sekunde. Ohne Fangschaltung läuft er garnicht hoch...

Rampe ist auf 60s gestellt. Siehe die Parameterliste weiter oben.
 
Oben