Vipa Speed7 Studio

OWLer

Well-known member
Beiträge
186
Punkte Reaktionen
38
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Ich surfe gerade so ein wenig und stolpere über Vipas Speed7 Studio.... Kommt mir das nur so vor das das wie ein modifiziertes TIA Portal aussieht?

Grüße OWLer
 

IBFS

Well-known member
Beiträge
4.053
Punkte Reaktionen
885
Ich surfe gerade so ein wenig und stolpere über Vipas Speed7 Studio.... Kommt mir das nur so vor das das wie ein modifiziertes TIA Portal aussieht?

Grüße OWLer

VIPA bastelt alles nach .... und wenn SIEMENS das komplette Portal in Rosa gemacht hätte, hätte das VIPA entsprechend auch so getan :ROFLMAO:

Frank
 

Jochen Kühner

Well-known member
Beiträge
4.156
Punkte Reaktionen
475
Weis den jemand auch schon näheres, wann es den raus kommt? Ich würd mir das Produkt mal gerne anschauen, vor allem die Visu auf SVG Basis interessiert mich. Hab da mitlerweile auch schon eine andere gefunden, diese konnte mich aber nicht überzeugen!
 

Blockmove

Supermoderator und User des Jahres 2019
Teammitglied
Beiträge
9.241
Punkte Reaktionen
2.442
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Was die Werbeversprechen angeht, hat sich Vipa von TIA wohl "inspierieren" lassen :D
Die Visu wirkt mal ganz interessant. Bei der SPS fehlt mir Graph und SCL.

Gruß
Dieter
 

IBFS

Well-known member
Beiträge
4.053
Punkte Reaktionen
885
Was die Werbeversprechen angeht, hat sich Vipa von TIA wohl "inspirieren" lassen :D
Die Visu wirkt mal ganz interessant. Bei der SPS fehlt mir Graph und SCL.

Ich verstehe nach wie vor das Ansinnen von VIPA nicht. Man hält es auf Dauer nicht aus Finanziell/Personell immer kompatibel zu sein.
Es kommen dann Krücken wie CPU + CP343 anstelle echter NET-CPU oder Rackerweiterung ohne Rackerweiterung heraus. Das hat keinen Sinn.

So wie Helmholtz usw. macht mit ihren CAN oder KNX Kontrollern, das geht gerade noch alles andere ist "Technischgetue" wie schon mal vor langer
Zeit die S7-Clone-CPU mit Display und Tastenfeld die dann Jahre lang als "kommt bald" auf der VIPA-HP standen. Oder auch das Netzteil mit Display.
Das ist mir zu viel Lärm um nichts.

Es ist besser komplett eigenes zum machen und sich nicht um Kompatibilität zu kümmern oder vernünftige Profibus-Slaves herzustellen so wie
u.U. das SLIO (kenne ich allerdings nicht weiter). Zum letzteren braucht es dann nur ein GSD oder GSDML-Datei (für PN) und schon ist man immer
kompatibel.

Wenn ich also lese SCL fehlt (Graph wäre mir egal), dann ergibt die ganze Übung keinen rechten Sinn - weder echt EIGEN noch echt KOMPATIBEL.

Frank
 

Jochen Kühner

Well-known member
Beiträge
4.156
Punkte Reaktionen
475
Ich verstehe nach wie vor das Ansinnen von VIPA nicht. Man hält es auf Dauer nicht aus Finanziell/Personell immer kompatibel zu sein.
Es kommen dann Krücken wie CPU + CP343 anstelle echter NET-CPU oder Rackerweiterung ohne Rackerweiterung heraus. Das hat keinen Sinn.

So wie Helmholtz usw. macht mit ihren CAN oder KNX Kontrollern, das geht gerade noch alles andere ist "Technischgetue" wie schon mal vor langer
Zeit die S7-Clone-CPU mit Display und Tastenfeld die dann Jahre lang als "kommt bald" auf der VIPA-HP standen. Oder auch das Netzteil mit Display.
Das ist mir zu viel Lärm um nichts.

Es ist besser komplett eigenes zum machen und sich nicht um Kompatibilität zu kümmern oder vernünftige Profibus-Slaves herzustellen so wie
u.U. das SLIO (kenne ich allerdings nicht weiter). Zum letzteren braucht es dann nur ein GSD oder GSDML-Datei (für PN) und schon ist man immer
kompatibel.

Wenn ich also lese SCL fehlt (Graph wäre mir egal), dann ergibt die ganze Übung keinen rechten Sinn - weder echt EIGEN noch echt KOMPATIBEL.

Frank

Sowie ich das verstanden habe, wurde ja deswegen die neue Software entwickelt. Da TIA für andere CPU Hersteller verschlossen ist, probiert es Vipa nun auch mit eigener Software!
 

Thomas_v2.1

Well-known member
Beiträge
8.141
Punkte Reaktionen
2.462
Was hat Siemens da denn so elementares patentiert was das bisherige Geschäft von Vipa verhindert?

Ich habe mal spaßeshalber bei google patents etwas nach Siemens und SPS Patenten im letzten Zeitraum gesucht. Auf den ersten Blick ist mir da nichts ins Auge gesprungen, wobei der Trick bei Patenten ja darin besteht es möglichst tückisch zu formulieren.

Vom Aussehen her sieht das Vipa Studio doch garnicht mal schlecht aus. Eine frei skalierbare HMI war auch wirklich mal notwendig, bei dem Bildschirmauflösungs Wildwuchs mittlerweile.
Und um etwas zu programmieren was schlechter als das TIA funktioniert muss man sich schon sehr stark anstrengen.
 

Boxy

Well-known member
Beiträge
1.422
Punkte Reaktionen
138
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Was hat Siemens da denn so elementares patentiert was das bisherige Geschäft von Vipa verhindert?

Ich habe mal spaßeshalber bei google patents etwas nach Siemens und SPS Patenten im letzten Zeitraum gesucht. Auf den ersten Blick ist mir da nichts ins Auge gesprungen, wobei der Trick bei Patenten ja darin besteht es möglichst tückisch zu formulieren.

Mir hat einmal ein Doktor der E-Technik der Uni Magdeburg erklärt, der Trick an den Patenten ist der, das man es erst gar nicht patentiert ;)
Den durch die Patentierung erklärt man ja der Konkurenz wie man es nicht machen darf ... :ROFLMAO:
 

Gerhard Bäurle

Well-known member
Beiträge
5.869
Punkte Reaktionen
1.763
VIPA bastelt alles nach .... und wenn SIEMENS das komplette Portal in Rosa gemacht hätte, hätte das VIPA entsprechend auch so getan :ROFLMAO:

Frank


Meiner Ansicht nach geht es Vipa mehr darum, sich
Richtung Komplettanbieter zu entwickeln - alles aus
einer Hand. Ist doch Blöd, wenn die Vipa ihre Kunden
doch immer wieder zu Siemens schicken muss, weil
das eigene Produktprogramm Lücken hat.

Und dass zwischen Ankündigung und "Haben kann"
ein paar Tage liegen können, das wissen wir seit
TIA-Portal, seit CoDeSys 3, seit TwinCAT ...
 

zotos

Well-known member
Beiträge
4.461
Punkte Reaktionen
1.153
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Was hat Siemens da denn so elementares patentiert was das bisherige Geschäft von Vipa verhindert?
...

War da nicht irgendwas im Kommunikation-Protokoll? Hier im Forum
hat mal was davon gestanden das sich die Siemens CPUs mit "original Siemens" oder somelden und zwar in Klartext. Wenn TIA nun erwartet das sich die CPU so meldet, kann ein VIPA dies nicht so ohne sich vor Gericht angreifbar zu machen einbauen

Dies ist aber nur Spekulation und Hörensagen.
 

Thomas_v2.1

Well-known member
Beiträge
8.141
Punkte Reaktionen
2.462
War da nicht irgendwas im Kommunikation-Protokoll? Hier im Forum
hat mal was davon gestanden das sich die Siemens CPUs mit "original Siemens" oder somelden und zwar in Klartext. Wenn TIA nun erwartet das sich die CPU so meldet, kann ein VIPA dies nicht so ohne sich vor Gericht angreifbar zu machen einbauen

Ich habs mal grade getestet. Wenn man versucht von TIA V11 aus zu einer Station Online zu gehen, wird bei einer 300/400er Station über die SZL Abfrage die Mlfb der Steuerung ausgelesen. Ist diese nicht kompatibel wird die Verbindung gleich wieder abgebrochen. Bei Step7 Classic hat den Step7 Manager das überhaupt nicht interessiert, solange Busadresse und Rack/Slot stimmte konnte man das Programm in alles reinschieben was S7 Protokoll gesprochen hat.

Wahrscheinlich ist dass dann eine rechtliche Sache, dass jemand keine andere Steuerung in Verkehr bringen darf die sich mit einer offiziellen Siemens Mlfb meldet. Hat mit Patenten aber imho nichts zu tun.
Mit welcher Mlfb haben sich denn die bisherigen Vipa Steuerungen gemeldet?

Wer weiß, vielleicht haben die neuen 1500er ja auch so eine Abfrage: Ein Client muss sich mit "original Siemens" melden, sonst werden die Anfragen nicht beantwortet. Schiebt den Widwuchs an Kommunikationstreibern von Drittanbietern erstmal einen Riegel vor ;-)
 

Gerhard Bäurle

Well-known member
Beiträge
5.869
Punkte Reaktionen
1.763
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
War da nicht irgendwas im Kommunikation-Protokoll? Hier im Forum
hat mal was davon gestanden das sich die Siemens CPUs mit "original Siemens" oder somelden und zwar in Klartext. Wenn TIA nun erwartet das sich die CPU so meldet, kann ein VIPA dies nicht so ohne sich vor Gericht angreifbar zu machen einbauen

Dies ist aber nur Spekulation und Hörensagen.

Ich bin auch mehr Spekulant als Jurist und würde sagen,
dass sich Siemens eine totale Abschottung seiner Systeme
nicht leisten kann.

Wettbewerber und große Kunden würden nach den Kartell-
behörden rufen.

http://de.wikipedia.org/wiki/Marktbeherrschende_Stellung
 

Gerhard Bäurle

Well-known member
Beiträge
5.869
Punkte Reaktionen
1.763
Wahrscheinlich ist dass dann eine rechtliche Sache, dass jemand keine andere Steuerung in Verkehr bringen darf die sich mit einer offiziellen Siemens Mlfb meldet. Hat mit Patenten aber imho nichts zu tun.
Mit welcher Mlfb haben sich denn die bisherigen Vipa Steuerungen gemeldet?

Wenn das ein Problem wäre, müsste Vipa halt
die MLFB konfigurierbar machen ;).
 
Oben