TIA VMware optimale Prozessoreinstellung für TIA

ducati

Well-known member
Beiträge
6.680
Punkte Reaktionen
1.401
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Hab mal mit WinRAR nen Benchmark laufen lassen im Singlethreading, also nur für einen Kern.

Das ist auf dem Host schon 50% schneller als auf dem Gast... Da gäbe es irgendwie Optimierungspotential...

Aber fürs TIA ist ehh hauptsächlich wichtig ne schnelle SSD zu haben...
 

ChristophD

Well-known member
Beiträge
5.467
Punkte Reaktionen
1.362
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Und Geduld 😅

Wieviel RAM gebt ihr der Maschine denn? Da tendiere ich auch meistens zur Hälfte. Hab den Vorteil, dass ich 32GB RAM habe, da ist für Host und Gast jeweils genug da.
16GB als Standard, wenn es ein grösseres Projekt ist oder parallel ander SW genutzt wird auch gerne mal 32-64, mehr bringt erfahrungsgemäss auch nix mehr
 

ducati

Well-known member
Beiträge
6.680
Punkte Reaktionen
1.401
Wieviel RAM gebt ihr der Maschine denn? Da tendiere ich auch meistens zur Hälfte.
Ja, die Hälfte... bringt ja nix, wenn der Host dann keine Recourcen mehr hat... Wenn man für irgendwelche Tests mehrere VMs gleichzeitig am laufen hat, dann halt entsprechend dritteln oder vierteln...
 

ducati

Well-known member
Beiträge
6.680
Punkte Reaktionen
1.401
Hab mal mit WinRAR nen Benchmark laufen lassen im Singlethreading, also nur für einen Kern.

Das ist auf dem Host schon 50% schneller als auf dem Gast... Da gäbe es irgendwie Optimierungspotential...
Hab da gestern nochmal rumgespielt... manchmal ist der Gast genauso schnell wie der Host... Ich denke, da funktioniert das Power Management bzw. Thermomanagement aus dem Gast etwas anders als aus dem Host... bzw. die Aufteilung des einen Threads auf verschiedenen Kerne...
 

Holzmichl

Well-known member
Beiträge
241
Punkte Reaktionen
79
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Ich hab mich mal mit unserem EDVler unterhalten zu dem Thema:
VMWare hat bei der Prozessoren-Verwaltung eine Tücke -> die Kerne je Prozessor müssen auf dem Host frei sein, damit die Kerne dem Gast voll zugeordnet werden können. Und zwar alle gleichzeitig. Daher kann es je nach Situation recht unterschiedlich sein, ob nur 4Kerne á 50% oder 100% der Kernlast der VM zugewiesen werden.
Bei mir (ganz frischer Laptop mit TIA in VMWare Workstation 16 Pro) ist daher der VM nur 4 Kerne zugeordnet, obwohl im Host 8 Core/16 Threads laufen. Läuft extrem gut, praktisch Host und Gast immer identisch schnell, da praktisch immer 2 Core/4 Threads am Host zur Verfügung stehen.

Erfahrung kommt bei der EDV aus mehreren VMWare-Servern, wo praktisch alles virtualisiert worden ist, was Sinn macht.
 

ducati

Well-known member
Beiträge
6.680
Punkte Reaktionen
1.401
Ich hab mich mal mit unserem EDVler unterhalten zu dem Thema:
VMWare hat bei der Prozessoren-Verwaltung eine Tücke -> die Kerne je Prozessor müssen auf dem Host frei sein, damit die Kerne dem Gast voll zugeordnet werden können. Und zwar alle gleichzeitig. Daher kann es je nach Situation recht unterschiedlich sein, ob nur 4Kerne á 50% oder 100% der Kernlast der VM zugewiesen werden.
Bei mir (ganz frischer Laptop mit TIA in VMWare Workstation 16 Pro) ist daher der VM nur 4 Kerne zugeordnet, obwohl im Host 8 Core/16 Threads laufen. Läuft extrem gut, praktisch Host und Gast immer identisch schnell, da praktisch immer 2 Core/4 Threads am Host zur Verfügung stehen.

Erfahrung kommt bei der EDV aus mehreren VMWare-Servern, wo praktisch alles virtualisiert worden ist, was Sinn macht.
D.h. ich sollte gemäß meinem Beitrag #19 dem Gast nur max. 2 Cores geben?
Denke das hatte ich schonmal probiert...
 

Holzmichl

Well-known member
Beiträge
241
Punkte Reaktionen
79
D.h. ich sollte gemäß meinem Beitrag #19 dem Gast nur max. 2 Cores geben?
Denke das hatte ich schonmal probiert...
Naja, in der Theorie schon.
Allerdings trifft man auch irgendwo einen Sweet-Spot.
Ich sag mal so, wenn du hauptsächlich Step7 Classic und WinCCflex benutzt, dann wäre die Antwort ja.

Was ich nicht so ganz rausgehört habe, war ob die Einstellung 2 Prozessoren mit je 2 Cores die Verwaltung der Kerne splittet. Das wäre vielleicht noch zu testen.

Praktisch kann ich jetzt aus dem Vollen schöpfen (endlich ;) ) mit i7-Octacore, 32GB Ram (nur 1 von 2 Slots belegt max 64GB) und 2x NVMe SSD, wobei auf der 2ten nur VMs und VM-Ware drauf sind. (Falls es jemanden interessiert - Lenovo P1 Gen4 mit 16" 16:10 Monitor)
 

ducati

Well-known member
Beiträge
6.680
Punkte Reaktionen
1.401
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Naja, in der Theorie schon.
Allerdings trifft man auch irgendwo einen Sweet-Spot.
Ich sag mal so, wenn du hauptsächlich Step7 Classic und WinCCflex benutzt, dann wäre die Antwort ja.
Nutz eigentlich hauptsächlich TIA in der VM
Was ich nicht so ganz rausgehört habe, war ob die Einstellung 2 Prozessoren mit je 2 Cores die Verwaltung der Kerne splittet. Das wäre vielleicht noch zu testen.
Hatte ich auch mal probiert. Prozessorauslastung war gefühlt anders, aber die Performance nicht wirklich reproduzierbar besser bei mir...
 
OP
hubert

hubert

Well-known member
Beiträge
391
Punkte Reaktionen
25
Ich hab mich mal mit unserem EDVler unterhalten zu dem Thema:
VMWare hat bei der Prozessoren-Verwaltung eine Tücke -> die Kerne je Prozessor müssen auf dem Host frei sein, damit die Kerne dem Gast voll zugeordnet werden können. Und zwar alle gleichzeitig. Daher kann es je nach Situation recht unterschiedlich sein, ob nur 4Kerne á 50% oder 100% der Kernlast der VM zugewiesen werden.
Bei mir (ganz frischer Laptop mit TIA in VMWare Workstation 16 Pro) ist daher der VM nur 4 Kerne zugeordnet, obwohl im Host 8 Core/16 Threads laufen. Läuft extrem gut, praktisch Host und Gast immer identisch schnell, da praktisch immer 2 Core/4 Threads am Host zur Verfügung stehen.

Erfahrung kommt bei der EDV aus mehreren VMWare-Servern, wo praktisch alles virtualisiert worden ist, was Sinn macht.
Das hört sich ein bisschen danach an, dass die VMware Workstation Pro hier ein kleines Probleme mit den Prozessordruchreichung hat. Aber da kann man so wie es aussieht nichts ändern. Ich habe gestern durch alle Einstellungen durchgeschaut, aber keine Anpassung der Begrezung der Prozessorleistung gefunden. Aber es gibt wie ich letzte vorletzte Woche schon erfahren habe eine Oberbegrenzung des Arbeitsspeichers, der über allen laufenden VMwares vom Host den Gästen zugeteilt werden kann.

Bei mir läuft in den VMware's aktuelle hauptsächlich TIA. Was mir z.B. aktuelle mehr auffällt, wenn ich die Auslastung intern in der VMware anschaue, dass hier nicht das Problem am Arbeitsspeicher liegt. Hier wäre auf jedenfalls nicht viel Luft nach oben. Die Einbusen liegen eher am Prozessor.
Habe mal ein paar Bilder eingefügt. Wie die Auslastung des Prozessors zum Zeitpunkt in der VMware ist, wenn ich TIA V17 nur starte. Anhand der Daten vom Taskmanager in der VMware sieht man, dass der Arbeitsspeicher nur zu ca. 28% erstmal ausgelastet ist.

Ich möchte es halt nur etwas verstehen, wie hier der Zusammenhang ist.
Ich bin persönlich ein berführworter von VMware's.
 

Anhänge

  • Aktuelle_Einstellung_Prozessor_in_VMware.png
    Aktuelle_Einstellung_Prozessor_in_VMware.png
    31,8 KB · Aufrufe: 18
  • Gast_System_in_der_VMware_beim_öffnen_von_TIA_V17.png
    Gast_System_in_der_VMware_beim_öffnen_von_TIA_V17.png
    64,6 KB · Aufrufe: 17
  • Host_System_beim_Öffnen_von_TIA_V17.png
    Host_System_beim_Öffnen_von_TIA_V17.png
    102,8 KB · Aufrufe: 17

ducati

Well-known member
Beiträge
6.680
Punkte Reaktionen
1.401
Das sieht doch gut aus bei Dir.
TIA nutz m.M. eh nicht so viele Threads parallel. Dass bei Dir trotzdem 4 Kerne zu 2/3 ausgelastet sind, dass verteilt die CPU selber.
Trotzdem ähnlich wie bei mir, hat Dein Host 3,2GHz und der Gast 2,7GHz. Zumindest wenn man den Anzeigen trauen kann.
Teste doch mal mit nem externen Benchmarktool den Unterschied zw. Host und Gast. Ich hab da Winrar genommen...
 

Mok_1988

Well-known member
Beiträge
136
Punkte Reaktionen
27
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Das mit dem CPU Takt ist merkwürdig. Hab ein Field PG M5 mit 2,8 GHz, das zeigt der sowohl im Host, als auch im Gast Task Manager auch so an. Im Gast läuft er sogar auf 2,81 GHz 😅 Dafür ist die Auslastung allerdings auch sehr hoch im Gastsystem

Host:
1647409311490.png

Gast:
1647409344291.png
 

Holzmichl

Well-known member
Beiträge
241
Punkte Reaktionen
79
Der Vollständigkeit halber hier auch noch ein Snipping-Tool-Ausschnitt von mir. Arbeitsspeicher ist gewollt am oberen Limit.

Leerlauf (nur Step7 V5.5 offen)

1647417833102.png

TIA V15.1 mit Projekt öffnen per Shortcut aus Seitenleiste

1647418086536.png
 
OP
hubert

hubert

Well-known member
Beiträge
391
Punkte Reaktionen
25
Der Vollständigkeit halber hier auch noch ein Snipping-Tool-Ausschnitt von mir. Arbeitsspeicher ist gewollt am oberen Limit.

Leerlauf (nur Step7 V5.5 offen)

Anhang anzeigen 59816

TIA V15.1 mit Projekt öffnen per Shortcut aus Seitenleiste

Anhang anzeigen 59817
Hast du bewusst deine kompletten Kerne in die VMware gezogen wieviele Kerne hat dein Host-System?
Das sieht doch gut aus bei Dir.
TIA nutz m.M. eh nicht so viele Threads parallel. Dass bei Dir trotzdem 4 Kerne zu 2/3 ausgelastet sind, dass verteilt die CPU selber.
Trotzdem ähnlich wie bei mir, hat Dein Host 3,2GHz und der Gast 2,7GHz. Zumindest wenn man den Anzeigen trauen kann.
Teste doch mal mit nem externen Benchmarktool den Unterschied zw. Host und Gast. Ich hab da Winrar genommen...
Bei mir geht der Host teilweise auf die 3,2GHz. Nur der Gast bleibt bei 2,8GHz teilweise 2,81GHz stehen ;-).
Ja werde mal den Benchmarkt bei mir testen. Kann ja das mit selben Tool machen, dann hat man einen vergleichen. Meine VMware's die ich täglich benötige laufen auf einer M.2 Samsung EVO 970 1TB.
 

ChristophD

Well-known member
Beiträge
5.467
Punkte Reaktionen
1.362
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Die unterschiedlichen Frequenzangaben kommen durch das TurboBoost der Intel prozessoren.
Dies wird im Host korrekt mit der etwas höheren Frequenz im Vergleich zum Grundtakt sichtbar.
In der VM gibt es aber kein TurboBoost sondern eben nur die Grundfrequenz und die wird dann dort dargestellt.
 

Holzmichl

Well-known member
Beiträge
241
Punkte Reaktionen
79
Ich habe Win10 mit 8C/16T und 32GB RAM im Host und Win7 mit 4 Kerne und 16GB RAM im Gast.
WinRAR hab ich jetzt auch mal als Singlethread durchlaufen lassen mit 1795 im Host und 1575 im Gast.
 
OP
hubert

hubert

Well-known member
Beiträge
391
Punkte Reaktionen
25
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Ich habe heute mal auf dem Host und auf dem Gast-System einen Benchmark mit WinRAR mit Singlethread durchgeführt. Dabei habe ich auf dem Host einen Wert von "1503" und auf dem Gast-System mit Windows 10 Pro 64 Bit einen Wert von "1138". Also man merkt schon einen unterschied. Habe allerdings auf dem Host ingesamt nur 8 logische Prozessoren.
 
Oben