Warum AM2 PT100 so teuer...

OP
Tiage

Tiage

Active member
Beiträge
28
Punkte Reaktionen
1
Zuviel Werbung?
-> Hier kostenlos registrieren
Moin Moin, den hab ich nun bestellt. Leider noch nicht geliefert. im Vorfeld möchte ich jetzt schon mal meine Herausforderungen als MaschinenBauer schildern...

1. In der Logo 6 Kann ich nur einstellen 2 oder 4 Analoge eingänge. Da ich das AM2 PT100 hab würde ich eigentlich keine Analog eingänge der Basis nutzen wollen. Nun frage ich mich nach der Adresse der AM2PT100 blöcke... Lt Handbuch sind 7 und 8 jetzt also Analog ? (Zwangsweise?)
die Beiden PT 100 Anschlüsse am AM2 sind dann AI2 und AI3 ?

2. Habe 3 Leiter bestellt um bei 3 Meter zu kompensieren. Dennoch wie schließe ich die an AM2 PT100 an? ich kann noch nicht sagen welche Farbe die Kabel haben. Gibts da Standards ? Wenn ich an M+ rot und M- Schwarz anschließe und das dritte kabel an IC kann ich nichts falsch machen oder ?

3. ich habe am AM2 2x Stromversorung - muss ich beide Anschießen ?

4. Für was sind die 4 xPE Klemmen am AM ?

Grüße
Timo
1672824305413.png
 

Anhänge

  • 2023-01-04 10_12_24-Window.jpg
    2023-01-04 10_12_24-Window.jpg
    226,5 KB · Aufrufe: 5

hucki

User des Jahres 2014
Beiträge
6.059
Punkte Reaktionen
1.930
In der Logo 6 Kann ich nur einstellen 2 oder 4 Analoge eingänge. Da ich das AM2 PT100 hab würde ich eigentlich keine Analog eingänge der Basis nutzen wollen. Nun frage ich mich nach der Adresse der AM2PT100 blöcke... Lt Handbuch sind 7 und 8 jetzt also Analog ? (Zwangsweise?)
die Beiden PT 100 Anschlüsse am AM2 sind dann AI2 und AI3 ?
1. :unsure: Du müsstest eigentlich auch 0 AI am Basismodul einstellen können.

2. Diese Einstellung hat nur Auswirkungen auf die Zählweise der Analogeingänge bzw. wieviele zusätzliche Analogeingänge man noch max. anrüsten kann.
Dir stehen also auch mit 4 eingestellten AI am Basismodul trotzdem alle 8 DI dort zur Verfügung (die Basis-Eingänge können ggf. DI und AI gleichzeitig!). Du könntest dann aber nur max. 4 AI noch zurüsten. Da Du nur 2 AI an Deinem AM2 PT100 hast, spielt es also außer für die Adressangabe für Dich keine wirkliche Rolle.

3. Für die Adresse zuerst alle aktivierten AI am Basismodul zählen, die nächsten 2 wären dann die am (1.) AM2 PT100.
 

hucki

User des Jahres 2014
Beiträge
6.059
Punkte Reaktionen
1.930
Hier kann lich leider nicht 0 AI einstellen ???
Okay, ist/war bei der 0BA6 so.

Aber wie gesagt, spielt für Deine Hardware auch nicht die riesen Rolle, da ja nur noch 2 AI dann hinzukommen und Du bis zu 8 verarbeiten könntest.

Mit 2 aktivierten AI am Basismodul sind die vom AM2 PT100 dann AI3 und AI4.
Mit 4 aktivierten AI am Basismodul sind die vom AM2 PT100 dann AI5 und AI6.

Die 8 Eingänge am Basismodul sind mit beiden Einstellungen trotzdem alle auch als DI verwendbar!
 
OP
Tiage

Tiage

Active member
Beiträge
28
Punkte Reaktionen
1
Hallo Zusammen,

Die Lieferzeiten von Sensorshop24 sind unterirdisch... warte immer noch auf meine PT100. So möchte ich mein anderes Problem gerne mit euch besprechen um vorbereitet zu sein. Wie bereits beschrieben hab ich eine 6er Logo. Somit hab ich leider keinen MIN/MAX Baustein.

Ich habe gesucht aber keinen Hinweis gefunden wir ich mir einen MIN MAX Speicher zum Anzeigen auf dem Display selber bauen kann. Hat hierzu jemand bitte einen Hinweis, Link oder Tipp?

Angefügter Snapshot hab ich von der Siemens Seite .. aber irgendwie funkzt es nicht... was mach ich falsch?
 

Anhänge

  • Screenshot_20230119-081906.png
    Screenshot_20230119-081906.png
    369,1 KB · Aufrufe: 3
  • Min Max mit Logo 6 ( Timo ).zip
    10,5 KB · Aufrufe: 1
Zuletzt bearbeitet:
OP
Tiage

Tiage

Active member
Beiträge
28
Punkte Reaktionen
1
irgendwie funkzt es nicht... was mach ich falsch?
hab den StartMerker beim MIN nicht eingebaut. Deshalb bekommt der MUX und der Komperator nur 0 . Ist wohl nur ein Simulationsproblem. Wenn Analogwerte anliegen würde schätze ich funktionierts auch Ohne. Hab aber immer noch keine Sensoren.

Anbei noch die Lösung von Siemens
 

Anhänge

  • 2023-01-21 08_35_51-Window.png
    2023-01-21 08_35_51-Window.png
    16,1 KB · Aufrufe: 4
  • 2023-01-21 08_35_19-Window.png
    2023-01-21 08_35_19-Window.png
    15,7 KB · Aufrufe: 4
  • storing_analog_min_max_values.zip
    105,3 KB · Aufrufe: 1

hucki

User des Jahres 2014
Beiträge
6.059
Punkte Reaktionen
1.930
Zuviel Werbung?
-> Hier kostenlos registrieren
Solche Sachen kann man auch mit der Sim relativ einfach testen:

1. Simulation starten

2. Simulation pausieren:
1674297864682.png

3. Gewünschten Analog-Startwert einstellen:
1674297916175.png

4. Simulation auf Start zurücksetzen, in dem man den Netzstecker "kurz zieht":
1674297990243.png

5. Weil die Simulation immer noch pausiert, erhält man jetzt den Zustand vor dem 1. Zyklus
(man sieht den analogen Startwert wie bei realer Hardware):
1674298088576.png

6. Jetzt genau 1 Zyklus ausführen lassen und man erhält die Zustände nach dem Startzyklus (ohne Anlaufmerker):
1674298222364.png
PPS: Am B010 ist auch ein Bug der Simu zu sehen -> Der Wert müsste mit 0 angezeigt werden (wie beim nächsten Bild an B010) und an B156 sieht man, dass Ay auch mit der 0 von B177 zu B010 rechnet (200-0) -> ist also scheinbar ein reiner Anzeigefehler, der mit nochmaligem Drücken der Netztaste auch noch zurückgesetzt wird. /PPS

7. Und noch zum Vergleich mit Anlaufmerker nur für MIN:
1674298471827.png

Man sieht noch, dass der MAX-Wert erst im 2. Zyklus gespeichert wird.
Bei möglichen negativen Startwerten benötigt man daher den Anlaufmerker auch für den MAX-Wert, weil auch dieser sonst im 1. Zyklus mit 0 startet, wie man auf den beiden Bildern davor erkennen kann.

Ergebnis:
Ist wohl nur ein Simulationsproblem. Wenn Analogwerte anliegen würde schätze ich funktionierts auch Ohne.
Ich bin mir sehr sicher, dass das nicht nur ein Simulationsproblem ist!
Der Anlaufmerker wird für die Werte benötigt, die nicht mit 0 starten dürfen (meistens MIN).


PS:
Ich habe den HIGH-Block rausgeschmissen und die Eingänge negiert, die von diesem versorgt wurden.
Das Ergebnis ist das Gleiche, aber man gewinnt IMHO dadurch an Übersichtlichkeit in der Schaltung.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben