WinCC V7.0 Trends frei editierbar

Move

Well-known member
Beiträge
485
Punkte Reaktionen
56
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Hallo Leute,

setze WinCC V7.0 ein und der Kunde wünscht,
das er selber Trends erstellen und abspeichern kann.
Ich kenne dies nur innerhalb von PCS7 und dem
Advanced Process Control.
Kann man dies auch im "normalen WinCC" realiseren, wenn ja wie?

Gruß
Move
 

ducati

Well-known member
Beiträge
5.980
Punkte Reaktionen
1.161
der Kunde wünscht,
das er selber Trends erstellen und abspeichern kann.

Was genau willst Du machen?

In WinCC7 kannst Du einfach ein TrendControl in ein Bild legen. Dort gibst Du einfach die "Online-Projektierung" in Runtime frei, und der Kunde kann loslegen. Evtl. legst Du halt mehrere dieser Trendbilder an.

Was in WinCC7 nicht geht, sind die "Kurvengruppen" von PCS7.

Gruß.
 

Markus Rupp

Well-known member
Beiträge
538
Punkte Reaktionen
61
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
wa aber geht und empfehlenswert ist im selben dialog wie "Online-Projektierung" sollte auch "dauerhaftes beibehalten der konfiguration" freigeschalten werden, sonst mußt du den trend bei öffnen der trendcontrol immer neu parametrieren
 
OP
M

Move

Well-known member
Beiträge
485
Punkte Reaktionen
56
Hi,

naja der Kunde möchte aus jedem Bild heraus
5 freie Trends aufrufen können.
Bei 20 Bilder = 100 Trends, ziemlich aufwendig
finde ich.
Da suche ich halt ne elegante Lösung

Gruß
Move
 

ducati

Well-known member
Beiträge
5.980
Punkte Reaktionen
1.161
Hmm, naja, wenn diese 100 Trendcontrols vom Kunden in Runtime verändert werden sollen können, gibts glaub keine bessere Variante, als 100 Bilder mit jeweils nem Trendcontrol anzulegen.

PS: evtl. könntest Du die Kurvengruppen bei PCS7 klauen und in WinCC7 versuchen zum laufen zu bringen... aber obs funktioniert, auch nach dem nächsten Update... empfehlen würde ich das vermutlich nicht... Aber selber nen Monster-Aufrufscript zu schreiben wäre auch nicht besser...
 
Zuletzt bearbeitet:

Markus Rupp

Well-known member
Beiträge
538
Punkte Reaktionen
61
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
ich sehe das problem gerade nicht, auf jeder seite ist das trendcontrol gelinkt, welches einmal projekt und mit der parametrierung "online-projektierung" gemakelt erstellt wird.
 

adiemus84

Well-known member
Beiträge
246
Punkte Reaktionen
35
Servus,

wie muss ich mir das vorstellen?

Du hasst also in jedem Bild einen Button Trend. Dieser ruft ein Bild auf, in welchem er sich das OnlineTrendControl zurechtklickt. Anschließend wechselt er wieder in ein anderes Bild, klickt auf den Button Trend und die zuvor eingestellten Trends sollen wieder erscheinen.
 

ducati

Well-known member
Beiträge
5.980
Punkte Reaktionen
1.161
ich sehe das problem gerade nicht, auf jeder seite ist das trendcontrol gelinkt, welches einmal projekt und mit der parametrierung "online-projektierung" gemakelt erstellt wird.

Ich hatte es so verstanden, dass er mehrere Trendcontrols benötigt, welche ihre verschiedenen (online gemachten) Parametrierungen behalten sollen.

PS: Das Problem an der "online-Projektierung" ist, dass ich noch keinen Betreiber gesehen hab, welcher mit den 100en Einstellmöglichkeiten klargekommen wäre... Das ganze Ding ist auch nicht selbsterklärend. Irgendwann ist dann alles verstellt und funtkioniert nicht mehr richtig.
 
Zuletzt bearbeitet:

Thomas_v2.1

Well-known member
Beiträge
8.126
Punkte Reaktionen
2.454
Man könnte das mit C-Skripten und dem Zugriff auf die Eigenschaften eines Trendcontrols umsetzen.
Ich habe das schonmal so in der Art gelöst, weil ich die Bedienung der Trendcontrols (wie eigentlich die Trends an sich auch) sehr unkomfortabel finde.
Ich habe dann ein paar Buttons für gängige Zeitbereiche (10/30/60 Minuten, 2/6/12 Stunden, 1/2/7 Tage) angelegt, und über ein Skript wird dann mit den SetProp... Funktionen die Zeitachse der Diagramme auf den entsprechenden Wert gesetzt.

Ich hatte damals auch vor die Variablen über das Skript zu beschalten, aber das war irgendwie nicht ganz so einfach. Man muss vorher den Index wählen und kann dann auf die Eigenschaft der Variablenanbindung zugreifen. Irgendwie war das aber etwas hakelig, und da ich nur 30 Werte hatte hab ich das Vorhaben abgebrochen und für jeden Wert ein eigenes Trendcontrol angelegt welches dann über Bildfenster ins aktuelle Bild geladen wurde.

Ist nur nicht ganz einfach an die Information zu kommen welche Werte in welchem Datenformat man in die Eigenschaft für das gewünschte Ergebnis schreiben muss. Denn diese weichen etwas davon ab wie man sie unter den Objekteigenschaften zu sehen bekommt. Etwas probieren ist angesagt.
 

ducati

Well-known member
Beiträge
5.980
Punkte Reaktionen
1.161
Man könnte das mit C-Skripten und dem Zugriff auf die Eigenschaften eines Trendcontrols umsetzen.
Ich habe das schonmal so in der Art gelöst, weil ich die Bedienung der Trendcontrols (wie eigentlich die Trends an sich auch) sehr unkomfortabel finde.
Ich habe dann ein paar Buttons für gängige Zeitbereiche (10/30/60 Minuten, 2/6/12 Stunden, 1/2/7 Tage) angelegt, und über ein Skript wird dann mit den SetProp... Funktionen die Zeitachse der Diagramme auf den entsprechenden Wert gesetzt.

Ich hatte damals auch vor die Variablen über das Skript zu beschalten, aber das war irgendwie nicht ganz so einfach. Man muss vorher den Index wählen und kann dann auf die Eigenschaft der Variablenanbindung zugreifen. Irgendwie war das aber etwas hakelig, und da ich nur 30 Werte hatte hab ich das Vorhaben abgebrochen und für jeden Wert ein eigenes Trendcontrol angelegt welches dann über Bildfenster ins aktuelle Bild geladen wurde.

Ist nur nicht ganz einfach an die Information zu kommen welche Werte in welchem Datenformat man in die Eigenschaft für das gewünschte Ergebnis schreiben muss. Denn diese weichen etwas davon ab wie man sie unter den Objekteigenschaften zu sehen bekommt. Etwas probieren ist angesagt.

Das meinte ich mit "Monsteraufrufscript" :)

Gruß.
 
OP
M

Move

Well-known member
Beiträge
485
Punkte Reaktionen
56
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Hi,

habe es derzeit so gelöst:
Im Bild 1 rufe ich ein Bildfenster auf, dort sind 5 Tasten zu sehen, mit denen man dann die Trends 1-5
aufrufen und editieren kann.
Im Bild 2 rufe ich wieder die Tasten auf, mit denen man dann die Trends 6-10 aufrufen kann. usw..
Was anderes fiel mir erstmal nicht ein, ging relativ schnell was die Umsetzung angeht.

Gruß
Moce
 
Oben