WinCC Zeichenkette in E/A-Feld darstellen

Dave_1988

Member
Beiträge
9
Punkte Reaktionen
0
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Hallo,

Ich habe ein Problem, ich Programmiere mit WinCC Advanced v15.1.

Folgendes Problem. In meiner Steuerung im DB15.DBB52-59 steht bei mir ein Rezepturname. Diesen wollte ich nun in WinCC mit einem E/A-Feld darstellen das es mir diesen Namen anzeigt.
Aber irgendwie kriege ich es nicht hin, mir wird immer nur ein leeres Feld angezeigt.

Kann mir vielleicht jemand helfen wie ich die Variable in WinCC deklariere muss oder was ich einstellen muss?

Mfg
David
 

N1ghth4wk

Member
Beiträge
21
Punkte Reaktionen
2
Ist die Variable im DB vom Typ "String"?

Noch zur Info, die Variable String ist folgendermaßen aufgebaut:
1 Byte - max. Länge des Strings
2 Byte - tatsächliche Länge des Strings
3 Byte - erstes Zeichen
4 Byte - zweites Zeichen usw.

Somit müsste in deinen Bytes folgende Daten stehen:
DB15.DBB52 - Stringlänge, kann bei dem Beispiel maximal 6 Zeichen sein
DB15.DBB53 - das selbe hier, maximal 6 Zeichen
DB15.DBB54 - erstes Zeichen
...
DB15.DBB59 - sechstes Zeichen, Stringende
 
Zuletzt bearbeitet:
OP
D

Dave_1988

Member
Beiträge
9
Punkte Reaktionen
0
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Nein, Die ist nicht vom Typ String. Die ist als Byte festgelegt.
Geht das dann so gar nicht?


Okay. Aber wenn ich im HMI die Variable als String mache dann kann ich nur ein Anfangsbit auswählen. Das passt so?
Müsste ich hier nicht ein Byte auswählen können und ihm dann die länge sagen?
 

N1ghth4wk

Member
Beiträge
21
Punkte Reaktionen
2
Richtig, bei String Variable im HMI wird nur ein Pointer auf das erste Bit angegeben. Den Rest sucht sich die Software selber raus.
Das funktioniert aber wie gesagt nur wenn die ersten zwei Bytes die Längeninformationen enthalten.
Wenn bei dir der erste Buchstabe z.B. schon im DBB52 stehen würde und du gibst DB15.DBX52.0 an funktioniert es nicht.

Du kannst mal testen indem du in deinen DB eine Variable vom Typ String[8] anlegst und diesen dann auf das E/A Feld auf dem HMI mappst.
 
Oben