Zeiten speichern, addieren und Mittelwert bilden

thotrix

Active member
Beiträge
33
Punkte Reaktionen
0
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Hallo,

ich bekomme bei einer S7 ca. alle 50 sec. eine Zeit als Realzahl in einen DB geschrieben. Nun soll ich acht aufeinanderfolgende Zeiten abspeichern, addieren und den Mittelwert ausgeben.
Wer kann helfen ?
 

guenni

Well-known member
Beiträge
262
Punkte Reaktionen
21
Hallo thotrix

Schau in der Hilfe zu AWL unter Rubrik
Beispiel zur speicherindirekten Adressierung da ist ein Beispiel für die Mittelwertbildung vorhanden.

Gruss

Guenni
 

plc_tippser

Well-known member
Beiträge
2.500
Punkte Reaktionen
301
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Hi,

wo liegt denn der Kick?

Ist die Schwierigkeit das Wegspeichern oder das berechnen?

Du musst das ja nicht direkt indirekt machen, wenn dir das zu schwer ist. Du kannst auch in einer Schrittkette in jedem Schritt einen anderen Zielspeicher angeben und im letzten die Berechnung durchführen.

pt
 

Heinz

Well-known member
Beiträge
657
Punkte Reaktionen
11
Warum Schrittkette ?

Ein Baustein, der nach dem Eintreffen vom neuen Wert die Berechnung durchführt.

Code:
L Wert2
t Wert 1

L Wert 3
T Wert 2

L WErt Neu
T Wert xy

Danach die Werte addieren
Code:
L Wert 1
L Wert 2
+R
L wert 3
+R
.
.
.
.
T Summe

Zum Schluss den Mittelwert bilden
Code:
L Summe
L Anzahl werte
/R
T Ergebnis

Es wird zwar nach einander abgearbeitet, ist aber keine Schrittkette
 

plc_tippser

Well-known member
Beiträge
2.500
Punkte Reaktionen
301
Das Eintreffen einges neuen Datensatzes wird wahrscheinlich auf der selben Adresse sein wie vorher und ein Ereignis auslösen. Damit kann man die SK weiterschalten. War auch nur ein Vorschlag, wie es einfach und sauber funktionieren könnte.

pt
 
Oben