Zwei S5-135U über S5-LanAdapter an ein MP377?

Binaryboy

Active member
Beiträge
41
Punkte Reaktionen
0
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Guten Morgen.

Um eine alte COROS-Visu zu ergänzen und später ganz auszutauschen, möchte ich zwei S5-CPU (in einem Rack) jeweils per S5-LAN Adapter(an der CPU auf die Programmierschnittstelle gesteckt) auf eine HMI MP377 legen.
Die alte Visu per CP528 bleibt in Betrieb.

Meine Frage ist:
Kann das MP377 zwei Teilnehmer steuern wie oben beschrieben?
Ich habe bisher nur Beispiele gefunden bei denen mehrere HMI an eine Steuerung angebunden werden.

Die Proface AGP-Reihe Bediengeräte können Multitreiber Betrieb.
Aber um die Ersatzteilhaltung klein zu halten soll ich das MP377 verwenden.

Vielleicht ist jemand hier der mir bestätigen kann dass mein Vorhaben mit dem MP377 umsetztbar ist.
Danke!
 

JoopB

Well-known member
Beiträge
879
Punkte Reaktionen
188
Mit die alte S5Lan adapter ging dass bei uns nicht, aber mit die neue S5Lan++ von PI geht dass brauche fur jeder CPU ein S5Lan und macht dan ein S7 project mit z.b. 2 IM151-8 CPU's gib die sps"s die gleiche IP adresse wie die S5Lan++ und füg die HMI is project. In die Sps de DB's einfügen welche sie fur die HMI braucht (achtung S5 "nummert die DW wordweise unt S7 Byte weise. DW10 in S5 = DW20 in S7.
In WinCC flex wurde die S5 via der S5Lan++ wie ein S7 mit Ethernet schnittstelle eingebunden DW10 in S5 ist in WinCCflex auch DW20 wie in S7. Ich habe dass mit ein kleine HMI programm gemacht und habe die DB von S5 in der S7 gemacht mit Symblosche name und daarmit ist der HMI wie an ein S7 steurung.

Via ethernet , profibus (S7) und MPI ist es moglich meerder Steuerungen an eine Panel an zu schliessen (alle via derselbe schnittstelle), Mit ein S5 via dass seriele S5 protocol kan mann max 1 Sps anschliessen.
Und bij ein S7 ist also mochlich ein SPS via z.b. ethernet zu verbinden und z.b. 2 ander S7 sps via MPI wenn sie alle 3 an dasselbe MPI netwerk hangen.

MVG,

Joop
 
Zuletzt bearbeitet:
OP
B

Binaryboy

Active member
Beiträge
41
Punkte Reaktionen
0
Für ein Feedback wärme ich dieses Thema noch einmal auf.

Die Konstellation meiner Anlage ist:
Rack1: 1x CPU 928
1x CPU 922
1x CP 527
+ H1-Bus und L2 Bus
und div. digitale & analoge I/O Karten

Der Plan war ein MP377 über zwei S5LAN++ Adapter die 928 und die 922 lesend und schreibend anzubinden.
Die Anlage wurde erweitert und das erforderte zusätzliche Regler und Steuerelemente.

Damit niemand das alte COROS mit COMGraph anfassen muss, konnte hier nämlich keiner, sollte das neue MP zum Einsatz kommmen.

Wir haben festgestellt dass sobald der S5LAN++ Adapter an der 922 CPU steckt, alle Regler sporadisch aber doch recht häufig Aussetzter haben.
Bei allen fällt kurz und gleichzeitig der Reglerausgang aus und muss sich je nach Reglereinstellungen dann wieder auf den alten Wert hocharbeiten.
Selbst wenn nur eine einzige Variable im 5 Sec. Intervall ausgelesen wird, kommt das vor.
Das selbe konnten wir beobachten als wir bei einer anderen Anlage ein Pro-Face OP AGP3510 (das kann von Haus aus das S5 Protokoll) ebenfalls über die PG-Schnittstelle an eine CPU 922 anbinden wollten.

Die Anbinden der 928 mit dem S5LAN++ Adapter klappte übrigends problemlos.

Fazit:
Eine CPU922 mit dem S5LAN++ Adapter über die PG-Schnittstelle steuern zu wollen ist nicht zu empfehlen weil sie dann unberechenbar wird.

#Edit# Habe heute von der Fa. Traeger ein Firmawareupdate von 1.31 auf 1.32 bekommen. Laut Aussage der Firma kam es mit der alten Firmware vor das die CPU922 für einen Zyklus in STOP ging aber danach sofort weiterlief. Von Außen nicht zu erkennen. Würde zu unseren Erfahrungen passen. Konnte die neue Firmware in der laufenden Anlage aber noch nicht testen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben