Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 15 von 15

Thema: WAGO Modbus Kommunikation

  1. #11
    Registriert seit
    23.05.2012
    Beiträge
    10
    Danke
    3
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo CAS,
    vielleicht habe ich mich aufgrund der fehlenden Kenntnisse falsch ausgedrückt.
    Ich habe in der Variablen "Outslave0" (Word) einen Wert von z.B. 245 stehen. Diesen Wert möchte ich an den Sendbuffer übergeben, der die erste analoge Ausgangsklemme anspricht.

    Send_Buffer[1].0 := OutSlave0;
    Wie muss ich den "Sendbuffer" definieren, dass die erste analoge Ausgangsklemme im Slave angesprochen wird und dort ein Wert von 0-32671 übergeben werden kann?

    Das entspricht einer Ausgangsspannung von 0-10V.
    Im zitierten Beispiel kann ich nur eine digitale Ausgangklemme mit dem Wert 0 oder 1 ansprechen.

    Gruß
    composti

  2. #12
    Registriert seit
    01.03.2008
    Beiträge
    487
    Danke
    3
    Erhielt 43 Danke für 39 Beiträge

    Standard

    wie gesagt, über eine Variable...
    Die Variable muß auf dem Slave sein und dort ein Programm, dass den Wert auf die Klemme "sendet".

    MfG CAS
    www.cas-solution.de

    Alles geregelt...


    Weltraumflug in den USA zu gewinnen!
    Kratze hier ▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒ mit einer Münze,
    und finde heraus, ob Du der Gewinner bist!

  3. #13
    Registriert seit
    23.05.2012
    Beiträge
    10
    Danke
    3
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Hallo,
    das habe ich bereits wie weiter oben im Beitrag steht bereits für digitale Aus- und Eingänge auf dem Slave realisiert. Der Slave hat das Programm schon eingebaut und im Master nutze ich den Baustein ETHERNET_MODBUSMASTER_UDP erfolgreich. Wie muss die Variable für die analoge Klemme aufgebaut sein und wie heißt die erste analoge Wago Ausgangsklemme am Slave?
    Damit komme ich nicht klar, dass es über eine Variable gehen muss, habe ich verstanden.

    Gruß
    composti

  4. #14
    Registriert seit
    12.02.2010
    Beiträge
    18
    Danke
    5
    Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge

    Standard

    S. 37ff.:
    http://www.wago.com/wagoweb/document...0/a300003d.pdf

    Dazu beachten, einen anderen Funktionscode als 0x17 (FC23) benutzen ... zum Schreiben FC6 (0x06) oder FC16 (0x10) verwenden

    Send_Buffer[1].0 := OutSlave0;
    würde nur ein Bit manipulieren. Ein Word wird mit
    Send_Buffer[1] := Analowert;
    gesetzt

  5. Folgender Benutzer sagt Danke zu Methi für den nützlichen Beitrag:

    composti (03.10.2012)

  6. #15
    Registriert seit
    23.05.2012
    Beiträge
    10
    Danke
    3
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren

    Achtung: Es funktioniert auch problemlos mit dem Funktionscode FC23, damit kann ich sowohl digitale Ein- und Ausgänge als auch die Analogklemme ansteuern.
    Im Anhang ein meine Lösung für den Kommbaustein im Master.
    Gruß
    composti

    komm.JPGkomm1.JPG

  7. Folgender Benutzer sagt Danke zu composti für den nützlichen Beitrag:

    Stalle (10.10.2012)

Ähnliche Themen

  1. Beckhoff <-> Modbus <-> Wago
    Von cas im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 06.07.2011, 13:52
  2. Kommunikation ModBus <--> Danfoss
    Von Mullberger im Forum Feldbusse
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.01.2010, 14:17
  3. Wago Modbus Stationen verbindung
    Von ani_wrgag.ch im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.08.2008, 17:49
  4. Wago Modbus Auswertung
    Von commander99 im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.05.2007, 07:08
  5. Modbus Kommunikation
    Von Anonymous im Forum Feldbusse
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 28.02.2005, 21:39

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •