Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: DALI Vorschaltgeräte dimmen viel zu schnell und "ruckartig",Codesys 2.3,WAGO 750-881

  1. #1
    Registriert seit
    21.02.2011
    Ort
    Deutschland, Baden-Würtemberg
    Beiträge
    990
    Danke
    115
    Erhielt 125 Danke für 100 Beiträge

    Unglücklich


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    ich weiß zwar nicht, ob sich hier einer mit der DALI-Bibliothek auskennt (dali_02.lib), aber ich habe derzeit Probleme, mit der Dimmung meiner Leuchtstofflampen.

    Ich habe folgende Zeilen in meinem Programm stehen:

    Code:
    Instanz1_FbDALI_DimmSingleButton(
        bAddress:= 1,
        xGroup:= TRUE,
        xButton:= OnOffMerkerG1,
        bSwitchOnLevel:= 75,
        xOFF_at_MinLevel:= FALSE,
        xOFF_as_MinLevel:= FALSE,
        bFadeRate:= 3,
        tShortPushButton:= T#15000ms,
        bReferenceaddress1:= 1,
        bReferenceaddress2:= 6,
        bModule_750_641:= 1,
        bFeedback=> );
    
    Instanz1_FbDALI_DimmDoubleButton(
        bAddress:= 1,
        xGroup:= TRUE,
        xON_and_StepUp:= DimUpMerkerG1,
        bSwitchOnLevel:= 75,
        xOFF_and_StepDown:= DimDownMerkerG1,
        xOFF_at_MinLevel:= FALSE,
        xOFF_as_MinLevel:= FALSE,
        bFadeRate:= 3,
        tShortPushButton:= T#1ms,
        bModule_750_641:= 1,
        bFeedback=> );

    DimmSingleButton verwende ich hier zum ein und ausschalten der Leuchten, indem ich einfach den kurzen Tastendruck auf T#15000ms definiere.
    DimmDoublebutton ist zum Dimmen über die beiden Merker "DimUpMerkerG1" und "DimDownMerkerG1" gedacht.



    Parallel zu diesem Programmteil, welcher über einen Touchscreen gesteuert wird, gibt es auch den Programmteil in dem über handelsübliche Taster in einem Folientableau gesteuert wird. Diese beiden Teile laufen parallel, wobei der Touchscreen über 3 Taster (Ein/Aus, Dimmen hoch, Dimmen runter) steuert und das Folientableau nur über einen Taster für ein/aus, und dimmen.

    Der entsprechende Programmteil sieht wie folgt aus:

    Code:
    Instanz1_FbDALI_DimmSingleButton(
        bAddress:= 1,
        xGroup:= TRUE,
        xButton:= OnOffDimG1,
        bSwitchOnLevel:= 75,
        xOFF_at_MinLevel:= FALSE,
        xOFF_as_MinLevel:= FALSE,
        bFadeRate:= 3,
        tShortPushButton:= T#500ms,
        bReferenceaddress1:= 1,
        bReferenceaddress2:= 6,
        bModule_750_641:= 1,
        bFeedback=> );
    Die Rückmeldungen und alles läuft eigentlich sehr zufriedenstellend, nur eben die Dimmgeschwindigkeit und die "Dimmart" nicht.
    Wenn ich einen Dimm-Taster (egal ob am Tableau oder am Touchscreen) gedrückt halte, dann dimmen sämtliche Leuchten innerhalb von ca 2 Sekunden komplett hoch bzw, komplett runter. Dies geschieht außerdem in 3 "Dimmschritten".

    Ich bin allerdings mit meinem Latein am Ende. Ich hatte bereits versucht, die Dimmgeschwindigkeit in den Vorschaltgeräten einzustellen, jedoch wurden hier die Werte nicht gespeichert.

    Auch das Verändern der Faderate half hier nichts.

    Vieleicht weiss jemand, was ich genau falsch mache und eventuell hat jemand auch eine elegantere Lösung für das Ein/Ausschalten über den Touchscreen, was bisher ja mit dem "Pfusch" über den kurzen Tastendruck bewerkstelligt wird.

    Vielen Dank schonmal, wenn ihr euch die Mühe macht, das alles durchzulesen!

    Beste Grüße,

    Florian
    Zitieren Zitieren DALI Vorschaltgeräte dimmen viel zu schnell und "ruckartig",Codesys 2.3,WAGO 750-881  

  2. #2
    Registriert seit
    25.06.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    3.930
    Danke
    465
    Erhielt 878 Danke für 634 Beiträge

    Standard

    Hi,

    stelle die Frage mal hier: www.knx-user-forum.de ... dort wird das DALI-Thema öfters angesprochen.

    1. Was würde denn eigentlich passieren, wenn du die "Folientasten" mit den Hardwaretastern veroderst und erst danach denn resultierenden Merker auf die Funktionen legst?

    2. Warum gibt es zweimal die "Instanz1_FbDALI_DimmSingleButton"? Nicht das du zweimal die gleiche Instanz aufrufst!

    Gruß

    Frank
    Grüße Frank

  3. #3
    Avatar von KingHelmer
    KingHelmer ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    21.02.2011
    Ort
    Deutschland, Baden-Würtemberg
    Beiträge
    990
    Danke
    115
    Erhielt 125 Danke für 100 Beiträge

    Standard

    hallo,

    danke für die Antwort!

    zu 1.
    Das Problem ist, dass der Folientaster eben nur ein einziger Taster für sowohl Schalten (ein/aus) als auch Dimmen (hoch und runter) ist.
    Auf dem Touchscreen sind für diese 3 Funktionen 3 Taster vorhanden. Zusammenlegen geht daher leider nicht

    zu 2.
    Es sind unterschiedliche Funktionsblöcke in denen sich diese Instanzen befinden.
    Also haben diese keinen Einfluss aufeinander. Dies hatte ich nur nicht erwähnt in meinem Text.

    Ich werde diese achricht hier 1 zu 1 im KNX-Forum posten, danke dir!

    Falls sich aber doch noch jemand mit einer zündenden Idee findet, nicht zögern. Schreibt alles, auch wenn es noch so ein dummer Fehler von mir sein könnte.

    Danke und Grüße,

    Florian

  4. #4
    Registriert seit
    11.12.2009
    Beiträge
    2.115
    Danke
    388
    Erhielt 390 Danke für 271 Beiträge

    Standard

    Du stellst die geschwindigkeit über die bFadetime ein!


    tShortPushButton:= T#15000ms

    Ist für die Unterscheidung was ein kurzer und was ein langer Klick ist (<15sek kurz, >15sek = lang)!

    Pass also die Fadetime an, und alles ist gut!

    Grüße

    Marcel

  5. #5
    Avatar von KingHelmer
    KingHelmer ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    21.02.2011
    Ort
    Deutschland, Baden-Würtemberg
    Beiträge
    990
    Danke
    115
    Erhielt 125 Danke für 100 Beiträge

    Standard

    Hallo Matze,

    tShortPushButton ist hier mit 15 sekunden belegt, dass falls jemand fälschlicherweise am touchscreen lange auf der "On/Off" Taste bleibt, nicht gedimmt wird (siehe Funktion von Fb_DimmSingleButton) , sondern nur geschaltet wird. Geschaltet wird nur bei einem kurzem Tastendruck, also habe ich einfach die Definition eines kurzen Tastendrucks auf 15 Sekunden festgelegt.

    Mit dem Wert bFadetime habe ich bereits rumgespielt, eine Änderung bewirkt jedoch überhaupt nichts

    Trotzdem danke und Grüße,

    Florian

  6. #6
    Registriert seit
    11.12.2009
    Beiträge
    2.115
    Danke
    388
    Erhielt 390 Danke für 271 Beiträge

    Standard

    Ich schaue mir das heute Abend mal an!

    Grüße

    Marcel

  7. #7
    Avatar von KingHelmer
    KingHelmer ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    21.02.2011
    Ort
    Deutschland, Baden-Würtemberg
    Beiträge
    990
    Danke
    115
    Erhielt 125 Danke für 100 Beiträge

    Standard

    Hallo, ich habe neue Erkenntnisse:

    Ich habe doch noch einmal mit dem Wert bFaderate herumgespielt und siehe da: Die Leuchten Dimmen Langsamer.
    Das Problem ist jedoch immernoch da, dass die Leuchten sehr "ruckartig" dimmen. Also pro 0,75 Sekunden (geschätzt) einen Dimmschritt hoch oder runter.
    Die Veränderung, die mit der Veränderung von bFaderate kam war, dass die Leuchten nun mehr Dimmschritte haben als vorher.

    Ich habe das noch nie gesehen. Wenn ich DALI-Controller (Gruppencontroller oder Multicontroller) benutzt habe, ist das nie passiert.

    Also mein Problem ist nun also zur Hälfte gelöst!

  8. #8
    Registriert seit
    14.06.2011
    Ort
    Hansastrasse 27, 32423 Minden
    Beiträge
    109
    Danke
    9
    Erhielt 37 Danke für 25 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo KingHelmer,

    zwei Parameter sind auf jeden Fall zu prüfen:

    1.) Die Fadetime
    Hast Du zwar schon getan, wir legen Dir dennoch die Seite 62 im Handbuch zur Bibliothek nahe (siehe hier).

    2.) Die Tasklaufzeit
    Wenn das Aufrunintervall in der Taskkonfiguration zu lange gewählt wurde oder die Task freilaufend ist, kann es auch zu "Verzögerungen" kommen.

    Daher bitte noch einmal beide Daten prüfen und überlegen wie Du die 255 Schritte der EVGs angesteuert haben möchtest
    Ihr/Euer

    WAGO Support Team
    WAGO Kontakttechnik GmbH & Co. KG
    http://www.wago.com

    mailto:support@wago.com
    phone: +49 (0) 571 887 - 555

Ähnliche Themen

  1. Wago 750-849 "Diagnosepuffer"?!
    Von saustift im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.08.2012, 11:16
  2. Wago 750-872 auf "Empfangsmodus" einstellen
    Von XX5198 im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.07.2012, 12:37
  3. Wago 750-881 und SQL
    Von bytebold im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 30.10.2011, 15:04
  4. Wago 750-881 und SNMP
    Von HighlanderSAS im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.06.2011, 19:01
  5. Wago 750-842 Ethernetcontroller "urlöschen" ?
    Von tobias im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 29.05.2007, 20:39

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •