Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: CoDeSys Wago Timer wert vorgeben ?!

  1. #1
    Registriert seit
    23.07.2013
    Beiträge
    5
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Moin Moin
    Ich hab da mal ne Frage da ich trotz versuchen und Googlen nciht weiter komme
    Ich hab von nem kollegen ne Baustelle übernommen und in der Anlage ist n Wago I/O System verbaut ... Nu wollte ich auf provesorischem Wege Beleuchtugn in den Raum schaffen.
    Realisiert hab ichs über ein FB_Treppe1 Baustein aus der Wago-Bibliothek,also ne einfache Treppenhausschaltung.Das ganze läuft auch so weit .
    Mein Problem bei dem ganzen ist : Wie stelle ich die Zeit ein die das Licht laufen soll bzw wo gebe ich es vor?!

    Der Infotext zu dem Baustein sieht wie folgt aus :
    FUNCTION_BLOCK Fb_Treppe1

    VAR CONSTANT
    Mul1: DWORD := 100;
    END_VAR
    VAR
    R1: RS;
    R2: R_TRIG;
    T1: TOF; (* Timer für Treppenhauszeit *)
    R3: R_TRIG;
    F1: F_TRIG;
    END_VAR
    VAR_INPUT
    xTaster: BOOL; (* Tastsignal *)
    xStop: BOOL; (* Stoppbefehl *)
    dwT_10tel_s: DWORD := 1200; (* Treppenhauszeit *)
    END_VAR
    VAR_OUTPUT
    xAktor: BOOL; (* Schaltsignal *)
    END_VAR

    da hab ich schon probiert ohne Erfolg !
    hab sogar den Eingang (dwT_10tel_s) mit nem EIngangsbaustein belegt und diesen dann " t#2400s " benannt aber das ging garnicht und nu bin ich mit meinem dürftigen Wissensstand am ende .
    Ich hoffe das ihr mir evt helfen könnt

    lg
    Michael
    Zitieren Zitieren CoDeSys Wago Timer wert vorgeben ?!  

  2. #2
    Registriert seit
    27.08.2013
    Beiträge
    5
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Möchtet du einfach nur die Einschaltdauer einstellen? Dann musst du laut Beschreibung eigentlich bei dem Eingand dwT_10tel_s die Zeit eintragen... z.B 3600, dann sollte das Licht 360 Sekunden laufen... deswegen 10tes_s = Zehntel Sekunde...

  3. #3
    Registriert seit
    20.01.2012
    Beiträge
    98
    Danke
    0
    Erhielt 36 Danke für 34 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    Zitat Zitat von Neonos Beitrag anzeigen
    dwT_10tel_s: DWORD := 1200; (* Treppenhauszeit *)
    Die Zeit ist als Ganzzahl (DWORD) anzugeben. Zusätzlich wird die Angabe in Zehntelsekunden gewertet. Die 1200 werden also als 120 s interpretiert.

    Gruß

  4. #4
    Neonos ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    23.07.2013
    Beiträge
    5
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hej
    ok aber ich hab auch shcon oben im textfeld :dwT_10tel_s: DWORD := 1200; (* Treppenhauszeit *) geändert auf zb 2400 also 4 min ergab aber keine änderung ...
    und da bin ich am probieren und versuchen das ich die Zeit halt hoch gestellt bekomme , ich find einfach nicht die Stelle wo man das ändert oder wie ....
    zb wenn ich halt n eingang davor setzt und t#2400ms eingebe kommt der fehler:
    Fehler 4345: PLC_Prg (0) : Unzulässiger Typ für Eingang `dwT_10tel_s`von FB_Treppe1 kann TIME nicht in DWORD konvertieren.
    4345
    "Unzulässiger Typ für Parameter '<Name>' von '<Name>': Kann '<Typ>' nicht in '<Typ>' konvertieren."

    Sie haben Eingang '<Name>' von Baustein '<Name>' einen Ausdruck zugewiesen, der nicht typkompatibel ist.

    das sind so die fehlermeldungen und Hilfen dazu aber es bringt mich nicht weiter .
    selbst wenn mein Text oben so ausschaut :
    PROGRAM PLC_PRG
    VAR
    xTaster AT %IX7.10 : BOOL;
    Grp1: Fb_Treppe1;
    dwT_10tel_s: DWORD := 2400;
    Grp2: Fb_Treppe1;
    Grp3: Fb_Treppe1;
    END_VAR

    ich hoffe meine Problem versteht ihr?

  5. #5
    Neonos ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    23.07.2013
    Beiträge
    5
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    ok scheinbar hat das system meine erste anwort nicht genommen (mist der ganze text=( )
    ok ich hab schon versucht anhand von 2400 also 4 minuten die zeit zu erhoehen aber es zeigt sich keinerlei aenderung vom zeitablauf .... von daher such ich immer noch die stelle / position wo ichs ändern kann.
    PROGRAM PLC_PRG
    VAR
    xTaster AT %IX7.10 : BOOL;
    Grp1: Fb_Treppe1;
    dwT_10tel_s: DWORD := 2400;
    Grp2: Fb_Treppe1;
    Grp3: Fb_Treppe1;
    END_VAR
    zb hab ichs hiermit versucht aber ohne erfolg ...
    so sieht mein text im moment oben aus und wenn ich F11 drück zeigt er mir auch keinerlei fehler an oder so

  6. #6
    Registriert seit
    27.08.2013
    Beiträge
    5
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    So wie ich das sehe deklarierst du nur deine Variablen! Du muss den Funktionsbaustein im !Programm! (Das Fenster unter dem, in das du deinen Text reingeschrieben hast...) aufrufen! Dort einen Bausten einfügen (Wenn du in FUP programmierst). Dann kommt Standardmäßig ein AND Baustein, anstelle des AND dann Fb_Treppe1; und dann erscheint der Baustein, sofern du bei dem Bibliotheksverwalter eine Lib eingefügt hast, die diesen Baustein enthält...

  7. #7
    Registriert seit
    20.01.2012
    Beiträge
    98
    Danke
    0
    Erhielt 36 Danke für 34 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    schau Dir mal generell an wie eine Funktion aufgerufen wird.

    Code:
    PROGRAM PLC_PRG
    VAR
        Taster AT %IX7.10 : BOOL;
        Grp1: Fb_Treppe1;
        Grp2: Fb_Treppe1;
        Grp3: Fb_Treppe1;
            SCHALTZEIT: DWORD := 2400;
    END_VAR
    
    Grp1 (xTaster := Taster, dwT_10tel_s := SCHALTZEIT);
    
    Ausgang := Grp1.xAktor
    eventuell würde auch folgendes gehen:
    Code:
    Ausgang := Grp1 (xTaster := Taster, dwT_10tel_s := SCHALTZEIT);

    Im Anhang siehst Du wie es als FUP aussieht.

    Gruß
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  8. #8
    Neonos ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    23.07.2013
    Beiträge
    5
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    ok scheinbar ich bin einfach nicht in der Lage das Problem in die Hand zu bekommen.
    Nach erneuten lesen und versuchen fehlt es mir wohl an der Grundlage um diese Methode zu händeln.
    Ich hab ma n Screen gemacht, evt bringt das ja Licht ins dunkle

    https://sdthumbs.ui-static.net/legac...1377813600/tf3

  9. #9
    Registriert seit
    27.08.2013
    Beiträge
    5
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Okay, dann musst du jetzt noch an den Eingang vom Bausten dwT_10tel_s die Variable SCHALTZEIT eintragen. Weiterhin nicht die Adressen an die Eingänge der Bausteine schreiben, sondern die Variable, die dazugehört (hast die Adressen ja oben schon zugewiesen), also xTaster. Dann noch Ausgangsvariablen deklarieren (siehe unten) und bei Bedarf noch eine für Stop... Dann hast du fertig^^
    Die Variable einfach unter xTaster schreiben. Sehe dann so aus:
    VAR
    xTaster AT %IX7.10 : BOOL;
    Ausgang1 AT QX6.2 :BOOL;
    Ausgang2 AT..............
    ....
    END_VAR

    Wie genau ist die Steuerung aufgebaut? Eingangsadresse %IX7.10 macht mich etwas stutzig...

  10. #10
    Neonos ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    23.07.2013
    Beiträge
    5
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Huhu
    vielen danke für deine Hilfe , ich glaub das hat mich nu weiter gebracht .Bin zwar nicht mehr auf der Arbeit um es zu testen aber das sieht in der Software schon sehr gut aus =)

    Ähm die Steuerung ist garnet so wild , n Controller , 13 Releaiskarten für 230V , Digital Eingang und ne Leistungsmeßklemme.
    Und %IX7.10 ist n DI-Eingang auf dem n Präsenzmelder sitzt und der dient im moment als Taster da das ganze noch in der Bauphase ist und im mom alles per Hand ein und ausgeschaltet wird aber aufgrund von Bodenarbeiten die Baustelle nicht betreten werden kann und das Licht eben nicht 24/7 läuft.

    ich bin gespannt und meld mich morgen nochmal

    lg
    Michael und VIELEN DANK

Ähnliche Themen

  1. SA Timer Wert in Flexible anzeigen
    Von overflow im Forum HMI
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 23.09.2014, 08:25
  2. Datenwort als TW Wert im Timer
    Von dada1983 im Forum Simatic
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 05.05.2013, 21:53
  3. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.12.2012, 11:42
  4. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 29.11.2011, 17:08
  5. S7-1200 globale Variablen Wert vorgeben
    Von MandiNice im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.06.2011, 10:55

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •