Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 26 von 26

Thema: Ventilansteuerung mit negativschaltenden DO von Wago

  1. #21
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.735
    Danke
    321
    Erhielt 1.523 Danke für 1.283 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Mornu Beitrag anzeigen
    Ja das hatte ich ja auch gedacht, deshalb wollte ich es ja auch genau wissen. Der gute Vertreter hat es aber nicht bestätigt.
    Dann schreibt Wago entweder Müll in seine Handbücher, was ich bisher aber noch nicht festgestellt hätte, oder das ist einfach mal wieder so ein sog. ahnungsloser Vertreter, der seine eigenen Produkte nicht kennt, insofern würde ich das "gut" vor Vertreter besser weglassen
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

  2. #22
    Mornu ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    14.11.2007
    Beiträge
    44
    Danke
    5
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    das Ventil ist von der Fa. Logivent SAV-IPS
    http://www.logivent-de.de/logivent_p...s_ventil.html#

    ich glaube ich lass mir mal so eine Baugruppe vom Wago-Verkäufer mit bringen um das ganze zu testen.

    Andererseits weiß ich auch nicht genau, ob das Ventil Schaden nimmt, wenn dauerhaft 24V am Steuereingang liegen.

  3. #23
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.735
    Danke
    321
    Erhielt 1.523 Danke für 1.283 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Mornu Beitrag anzeigen
    Andererseits weiß ich auch nicht genau, ob das Ventil Schaden nimmt, wenn dauerhaft 24V am Steuereingang liegen.
    Wenn du jetzt noch eine sinnvolle Erklärung findest, woher die 24V kommen sollten?
    Hängt jetzt ein wenig vom Logivent Schaltungsdesign ab, u.U. werden 24V anliegen, die kommen aber nicht aus der Wago-BGR sondern wenn dann vom Ventil selbst.
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

  4. #24
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Sassnitz
    Beiträge
    11.205
    Danke
    926
    Erhielt 3.293 Danke für 2.662 Beiträge

    Standard

    Einmal in meinem Berufsleben möchte ich mit Profis zusammenarbeiten ...

    sorry, das MUSSTE JETZT raus
    Harald
    Es ist immer wieder überraschend, wie etwas plötzlich funktioniert, sobald man alles richtig macht.

    FAQ: Linkliste SIMATIC-Kommunikation über Ethernet

  5. Folgender Benutzer sagt Danke zu PN/DP für den nützlichen Beitrag:

    MSB (25.09.2013)

  6. #25
    Mornu ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    14.11.2007
    Beiträge
    44
    Danke
    5
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Ich werde ein 20A Netzteil benutzen.

    Und was spricht dagegen die Versorgung der SPS und die Steuerspannung des Ventil zusammenzuführen?

    Drei Adern gehen zum Ventil: 24V+, Minus und das Schaltsignal welches ich auf Masse ziehe mit dem Wechsler, oder wenn es funktioniert mit der negativschaltenden DO-Baugruppe.

  7. #26
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.735
    Danke
    321
    Erhielt 1.523 Danke für 1.283 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Mornu Beitrag anzeigen
    Ich werde ein 20A Netzteil benutzen.
    Und was spricht dagegen die Versorgung der SPS und die Steuerspannung des Ventil zusammenzuführen?
    In aller Regel nichts, auch wenn man es vor allem in der Industrie gerne macht, das "Logikkomponenten" und Lastversorgung getrennt werden.

    Das ist beim Wago System aber ohnehin sehr einfach realisierbar:
    - Die Versorgung der Leistungskontakte ( +/- ) wird separat am Controller eingespeißt (Logik = 24V/0V)
    - Falls man mehrere Spannungsebenen oder Potentiale fahren will/muss gibt es div. Einspeiseklemmen etc. um die Leistungsversorgung aufzufrischen

    P.S. zum 20A Netzteil, Bedenke das der äußerst zulässige Strom der Leistungskontakte 10A ist ...

    Mfg
    Manuel
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.04.2013, 14:54
  2. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 08.04.2013, 18:54
  3. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.02.2013, 15:00
  4. Mit Wago auf ModbusRTU von Systemair / Reginregler zugreifen
    Von nmap im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.08.2012, 07:45
  5. Probleme mit der Web Visu von Wago
    Von sonic_229 im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 14.01.2011, 23:18

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •