Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19

Thema: DALI THREAD - Von Anfänger zu Anfänger "WAGO" bezogen

  1. #1
    Registriert seit
    21.02.2011
    Ort
    Deutschland, Baden-Würtemberg
    Beiträge
    990
    Danke
    115
    Erhielt 125 Danke für 100 Beiträge

    Idee


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo liebe Forenmitglieder,

    wenn man mit der Programmierung von DALI-Netzwerken zu tun hat, so findet man kaum bis wenige Informationen darüber, wie man es praktisch umsetzt.
    Ich will mit diesem Thread jedem, der Probleme mit DALI hat, die Gelegenheit bieten im "Workaround" innerhalb dieses Threads eine Lösung für die Probleme zu finden.

    Ich habe mir gedacht, dass ich ein paar meiner zufriedenstellenden Lösungen hier hineinstelle, um anderen das Leben zu erleichtern oder eben Hinweise auf die "Schlechtigkeit" der Lösung zu bekommen.

    Die folgenden Lösungen und Beispiele basieren auf der DALI_02.lib der Firma WAGO. In meinem Fall kombiniert mit folgenden Controllern: 750-881, 750-841, 750-830.
    Ich benutze den DALI Master 750-641. Bisher habe ich noch nicht auf den 753-647 gewechselt, da hier anscheinend NUR noch mit der Extra DALI-Software ein Netzwerk inbetrieb genommen werden kann.

    So, nun fange ich mal langsam an. Da ich natürlich schreibfaul bin, vergesse ich viel absichtlich und schreibe auch nicht sofort an einem Tag in einem Post, daher bitte etwas Nachsicht. DANKE!



    Problem 1:
    Zunächst ein Wort zu dem FbDALI_Master und FbDALI_Master_Adv Baustein.

    In den Anwendungshinweisen von WAGO stolpert man über diesen Baustein und ich fand ihn sehr "sexy", da ich hiermit unabhängig alle Befehle absenden kann, die ich brauche, ABER:
    Vorsicht bei mehrfacher Instanzierung des Bausteins, denn dieser wird nicht mit dem FbDALI_Joblist verwaltet, sondern arbeitet unabhängig.

    Das merkt man anfangs nicht besonders, gerade bei der Simulation ist alles normalschnell, auch die Zykluszeiten stimmen. Sobald aber eine reale DALI-Klemme damit "gefüttert" wird, hängt sich die Software komplett auf, je mehr Instanzen des FbDALI_Masters / FbDALI_Master_Adv, desto stärker.

    Erklärung:
    Der Masterbaustein umgeht die Joblist und sendet die Befehle direkt an die Klemme.
    Schafft man mehrere Instanzen, in meinem Fall waren es ganze 128 davon, dann kämpfen diese natürlich um Befehlsausführung. Das kann man im laufenden Betrieb auch ganz gut hören (klickklickklickklickklick).

    Abhilfe:
    Man sollte entweder die vorgefertigten Bausteine von WAGO verwenden (z.B. FbDALI_DimmDoubleButton) oder eben den Master so verwenden, dass nur über eine Instanz die Befehle abgearbeitet werden.
    Ich habe mich in meinem Fall für die erste Option entschieden, denn diese Bausteine können mit entsprechender Logik vor den Inputs so ziemlich alle Befehle ausführen, die man sich wünscht.

    Fazit:
    Meine Lösung ist natürlich nicht die eleganteste, sehr wohl aber eine einfach zu verstehende Lösung, ich bin bisher zufrieden damit und auch in langzeittests lief alles reibungslos und vor allem SCHNELL (Bei DALI-manchmal problematisch).


    Problem 2:

    Meine nächste kleine Aufgabe war das Dokumentieren der Szenenwerte.
    Nach meiner Erfahrung haben viele EVGs (auch von renomierten Herstellern) das Problem, früher zu "verecken" als gedacht/gehofft. Bei einem DALI-Netzwerk gibt es hier das Problem, dass man dann sofort das neue EVG programmieren muss.
    Je nach Standort ist das natürlich schwierig, da ein Inder oder Taiwanese nicht unbedingt DALI kennen muss, geschwiege denn, das DALI-EVG konfigurieren können muss.

    Erklärung:
    Das Dokumentieren der Szenenwerte kann sich in so fern als schwierig gestalten, als dass es immer Menschen geben wird, die im Netzwerk manche Werte verändern.
    Man kann diesem zuvorkommen, in dem man die möglichkeit der Szenenspeicherung so leicht wie möglich und Kundenfreundlich bedienbar macht.
    Beispiel: Speichern einer Szene durch langen Tastendruck auf die entsprechende Szenentaste (dieses Beispiel ist meine Lösung).

    Abhilfe:
    Es gibt den netten Baustein FbDALI_ConfigScene, welcher dem Nutzer erlaubt, aktuelle Werte als Szene zu speichern.
    Dem geübten Programmierer sollte es dann nicht schwer fallen, globale retain/persistent Variablen anzulegen, welche die gerade eben abgespeicherten Szenenwerte parallel in ein (in meinem Fall)
    zweidimensionales Array speichern.
    Damit kann man dann natürlich anstellen, was man will. Mann kann zum beispiel in der Visu die Farbwerte in der Theorie auswerten und den Szenentaster entsprechend einfärben oder man kann die Daten eben in einer Datei abspeichern und zu Dokumentationszwecken nutzen.

    Fazit:
    Hat man alle Szenenwerte zu einem EVG und alle Gruppenzugehörigkeiten, sowie die EInstellungen sauber dokumentiert, kann man jederzeit manuell ein EVG so vorbereiten, dass es nur noch das defekte EVG
    ersetzen muss und ohne weitere Inbetriebnahme funktioniert.


    **** Weitere Posts / Erweiterungen /Ergänzungen folgen **** HINWEISE erwünscht, Beleidigungen aufgrund schlechter Lösungswege erwünscht ****
    Dies soll nicht zuletzt auch für mich selbst eine kleinen Erinnerungshilfe darstellen.
    Zitieren Zitieren DALI THREAD - Von Anfänger zu Anfänger "WAGO" bezogen  

  2. Folgender Benutzer sagt Danke zu KingHelmer für den nützlichen Beitrag:

    Wu Fu (07.01.2014)

  3. #2
    Registriert seit
    18.04.2013
    Beiträge
    7
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    ich habe eine Wago 750-849 die ich jetzt mit einer Dali klemme 753-647 erweitern wollte.
    Allerdings kann ich jetzt mit dem WAGO DALI Configurator nicht auf die klemme zugreifen, da kommt immer eine Fehlermeldung.
    und da ist mir noch aufgefallen das die Led G die, die spannung anzeigt immer leuchtet, auch wenn die DALI Bus spannung abgeklemmt ist.
    Hat jemand eine idee an was das liegen kann?

    Gruß
    Andi

  4. #3
    Registriert seit
    22.11.2009
    Ort
    OWL
    Beiträge
    31
    Danke
    1
    Erhielt 7 Danke für 5 Beiträge

    Standard

    Moin,

    wahrscheinlich hat dein 750-849 eine zu alte Firmware, frag doch mal beim Wago Support nach der aktuellen Version..

    Viele Grüße

  5. #4
    Registriert seit
    18.04.2013
    Beiträge
    7
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    Danke für die schnelle Antwort, Ich hab vergessen zu erwähnen das ich schon die neuste Firmware aufgespielt hab.
    Also daran sollte es nicht liegen, es ist auf jedenfall die 01.01.32 (05) drauf.

    Gruß
    Andi

  6. #5
    Registriert seit
    22.11.2009
    Ort
    OWL
    Beiträge
    31
    Danke
    1
    Erhielt 7 Danke für 5 Beiträge

    Standard

    Hi,
    was hast du denn noch für Klemmen hinter deinem Controller ?

    Gruß
    Benny

  7. #6
    Registriert seit
    18.04.2013
    Beiträge
    7
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hi,

    Also da ist

    750-849
    750-459
    750-402
    753-620
    753-647
    750-653/003-000
    753-646
    11x 750-405
    20x 750-513
    750-600
    und zwischen den 750-405 sind natürlich noch 7stück 750-609 einspeise klemmen.

    sind schon ein paar klemmen, aber kann das einen einfluss darauf haben?

    Gruß
    Andi

  8. #7
    Registriert seit
    28.01.2014
    Beiträge
    29
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    - neues Thema -
    Geändert von Curby (30.01.2014 um 11:16 Uhr)

  9. #8
    Registriert seit
    14.07.2015
    Ort
    NRW
    Beiträge
    64
    Danke
    10
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Hallo,
    ich benötige in meiner Steuerung den aktuellen Zustand von dem im DALI-Bus angeschlossenen EVGs. Also ob die Leuchten an oder aus sind.

    Hierfür gibt es von der WAGO DALI LIB die Funktion EVG-Statusabfrage. Diese benötigt, aber immer eine positive Flanke am Eingang um die Werte zu aktualisieren. Aktuell generiere ich mir eine variable, welche in einem Zyklus auf True und im nächsten Zyklus auf False geschaltet wird. Ich finde diese Lösung nicht ganz so elegant.

    Gibt es noch eine andere Möglichkeit dieses zu machen oder hat wer eine andere Idee?

  10. #9
    Registriert seit
    28.01.2014
    Beiträge
    29
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Player-Ben Beitrag anzeigen
    Hallo,
    ich benötige in meiner Steuerung den aktuellen Zustand von dem im DALI-Bus angeschlossenen EVGs. Also ob die Leuchten an oder aus sind.

    Hierfür gibt es von der WAGO DALI LIB die Funktion EVG-Statusabfrage. Diese benötigt, aber immer eine positive Flanke am Eingang um die Werte zu aktualisieren. Aktuell generiere ich mir eine variable, welche in einem Zyklus auf True und im nächsten Zyklus auf False geschaltet wird. Ich finde diese Lösung nicht ganz so elegant.

    Gibt es noch eine andere Möglichkeit dieses zu machen oder hat wer eine andere Idee?
    Nun, dazu muss man erstmal den Anwendunsgzweck kennen. Nach meinem Wissensstand ist das so, dass wenn du eine Lampe über einen Baustein ein/ausschaltest, wird diese Information im Master Baustein/Klemme gespeichert wird. Jeder andere Befehl als eine Synchronisation (welche immer einige Zeit in Ansrich nimmt) greift auf diese temporäre Information zu.

    Was ich leider nicht sagen kann ist, ob man gezielt ein EVG abfragen kann, ob es an/aus ist. Bzgl. deinem toggeln: Frage die Lampen einfach immer dann ab, wenn es wirklich notwendig ist - oder wird der zustand ausserhalb der Wago verändert?

  11. #10
    Avatar von KingHelmer
    KingHelmer ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    21.02.2011
    Ort
    Deutschland, Baden-Würtemberg
    Beiträge
    990
    Danke
    115
    Erhielt 125 Danke für 100 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hi Ben,

    ich nutze hierfür den Baustein FbDALI_StatusDimmValue.

    Mit diesem Baustein wird zyklisch der Status einzelner Adressen abgefragt, heir der Text aus dem Anwendungshinweis der DALI_02.lib:

    Code:
    Funktionsbeschreibung: 
    
    Wenn der Eingang „xEnable“ TRUE ist, erfolgt die Abfrage des Dimmwertes zyklisch. Die Zykluszeit wird über den Eingang 
    
    „tCycleTime“vorgegeben. 
    
    Die DALI- Geräte werden über die Kurzadresse„bShortAddress“ einzeln angesprochen. Eine Gruppenadressierung ist nicht möglich. 
    
    Am Eingang „bModule_750_641“wird die DALI Masterklemme ausgewählt, mit der dieser Funktionsbaustein kommunizieren soll.  
    Wenn der Ausgang „xReady“ FALSE ist, ist die Kommunikation mit dem EVG aktiv. 
    
    Der Ausgang „bFeedback“ gibt einen Zahlencode mit der Antwort aus. Die Zahlencodes sind in Tabelle 6 im Anhang aufgelistet. 
    
    Der aktuelle Dimmwert wird am Ausgang „bDimmValue“ angezeigt. Der Schaltstatus des adressierten EVGs wird am Ausgang „xStatus“
    
     angezeigt.
    Hoffe das hilft.
    Gruß,
    Florian

Ähnliche Themen

  1. Step 7 FUP-Baustein (Canopen) verlangt Datentyp Array "Anfänger"
    Von Xplosion im Forum Simatic
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 27.06.2013, 18:08
  2. Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 02.10.2012, 13:28
  3. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 21.09.2012, 12:52
  4. Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 07.02.2012, 22:23
  5. Anfänger und Verständnisprobleme "Zykluszeit"
    Von mister_chaos im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05.02.2009, 14:46

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •