Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 30 von 30

Thema: mit Wago Daten von Siemens abgreifen

  1. #21
    Registriert seit
    29.04.2010
    Ort
    Detmold
    Beiträge
    17
    Danke
    3
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Das ist so nicht ganz richtig. Zum Einen muss drauf geachtet werden, das die CPU noch freie S7 Verbindungen bereit hat, zum Anderen muss bei den neuen CPU Generationen (1200/1500) bei dem entsprechenden DB der 'optimierte Bausteinzugriff' deaktiviert werden und bei neuen Firmwareversionen der Zugriff auch separat erlaubt werden. Dies ist aber auch in der Dokumentation beschrieben.
    Ansonsten ist das ganze relativ Schmerzfrei.

    Gruß rocKay
    Geändert von rocKay (14.01.2015 um 20:09 Uhr)

  2. Folgender Benutzer sagt Danke zu rocKay für den nützlichen Beitrag:

    NeuerSIMATICNutzer (09.02.2015)

  3. #22
    Registriert seit
    09.11.2007
    Beiträge
    321
    Danke
    52
    Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge

    Standard

    Ich glaube mit den freien S7 Verbindungen hast du mich erwischt. Habe nun 3 Bausteine in der WAGO konfiguriert mit dem ich Daten aus der VIPA lese bzw. schreibe. Zudem habe ich ein HMI über Ethernet verbunden.
    Möchte ich in dieser Konstellation nun über LAN online gehen bekomme ich keine Verbindung. Das liegt dann wohl an den S7 Verbindungen? Wo kann ich hier sehen welche Verfügbar sind. Projektiert habe ich auf so weit ich weiß keine?

    Gruß NSN

  4. #23
    Registriert seit
    29.04.2010
    Ort
    Detmold
    Beiträge
    17
    Danke
    3
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Das solltest du in den CPU/CP Spezifikationen finden. Ich würde aber auch empfehlen nicht mehrere Instanzen des Bausteins zu nutzen, sondern die Daten mit einer Instanz nacheinander abzuarbeiten. Dann kommst du in diese Lage erst gar nicht.
    Schrittkette/CASE:
    Baustein Parameter setzen -> Verbindung aufbauen -> Ausführen -> Verbindung abbauen -> Neue Parameter setzen... usw.
    Leg dir für die Parameter nen Datentypen an und mach die Schleife über ein ARRAY dieses Datentyps.

    Beste und einfachste Variante.

    Gruß rocKay

  5. #24
    Registriert seit
    09.11.2007
    Beiträge
    321
    Danke
    52
    Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von rocKay Beitrag anzeigen
    Beste und einfachste Variante.
    Beste wahrscheinlich schon aber einfach??? Bin recht neu in WAGO und tue mich dann auch recht schwer. Mit den Case Anweisungen muss ich wohl oder über auseinander setzen
    aber ne Datenstruktur anlegen und auch ansprechen... Glaube das wird heavy für mich

    Gruß NSN

  6. #25
    Registriert seit
    09.11.2007
    Beiträge
    321
    Danke
    52
    Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    habe es versucht nun mit CASE zu realisieren. Hierzu lasse ich einen Zähler von 0-5 hochzählen. Mit dem Zählwert [i] schreibe ich den Datenbaustein mit den zugehörigen Parametern. In der Zeit in der die CASE Anweisung ausgeführt wird beschreibt er mir die Werte mit 0.
    Danach übernimmt er die Werte korrekt. Nur in der Zeit in der die Ausführung erfolgt schreibt er immer alles mit 0, ist das normal?
    Gruß

    Unbenannt.JPGUnbenannt1.JPG
    Geändert von NeuerSIMATICNutzer (08.03.2015 um 18:18 Uhr)

  7. #26
    Registriert seit
    30.01.2015
    Ort
    Hansastraße 27, 32423 Minden
    Beiträge
    125
    Danke
    6
    Erhielt 34 Danke für 25 Beiträge

    Standard

    Hallo NeuerSIMATICNutzer,

    deine Abarbeitung ist auch so noch nicht ganz richtig. Bitte ändere Folgendes:

    Den xOpen und xExecute kannst du aus deinem Datentypen entfernen und Lokal anlegen, diese Variablen werden nur einmal benötigt.
    Dann nimmst du die Initialisierung deiner 'Liste' aus der Caseanweisung und führst diese zyklisch durch (Natürlich nicht die Empfangspuffer). Dafür ist keine Caseanweisung notwendig.
    Nun kannst du dir eine Caseanweisung (Schrittkette) programmieren, die der Reihe nach die Bausteinabarbeitung organisiert.
    Verbindung öffnen (xOpen) >> Datenübertragung starten (xExecute) >> Verbindung trennen (xOpen) usw.
    Nach jedem Durchlauf (Case Ende) zählst du eine Iterationsvariable für die Liste (Arrayfelder) hoch um beim nächsten Durchlauf die neuen Parameter zu verwenden. Die geänderten Parameter werden vom ReadWrite Baustein nur übernommen, während die Verbindung geschlossen ist.
    Geändert von .:WAGO::015844:. (09.03.2015 um 11:04 Uhr)
    Ihr/Euer

    WAGO Support Team
    WAGO Kontakttechnik GmbH & Co. KG
    http://www.wago.com
    mailto:support@wago.com
    phone: +49 (0) 571 887 - 555

  8. #27
    Registriert seit
    09.11.2007
    Beiträge
    321
    Danke
    52
    Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    den xopen und xexecute war auch ursprünglich lokal angelegt, hatte zum testen diesen mit in die Struktur rein genommen.
    Die CASE Anweisungen im Thread#25 sind also so nicht korrekt? Ich soll die Abarbeitung in AS (Schritkette) programmieren. Habe ich das so richtig verstanden?

    Gruß NSN

  9. #28
    Registriert seit
    30.01.2015
    Ort
    Hansastraße 27, 32423 Minden
    Beiträge
    125
    Danke
    6
    Erhielt 34 Danke für 25 Beiträge

    Standard

    Hallo NSN,

    in welcher Sprache du die Schrittkette schreibst, bleibt dir überlassen.
    Anhängend nur mal Beispielhaft, wie ich mir den Code vorstellen würde:

    Code:
    CASE iSchrittnummer OF
    10:
    xOpen:= TRUE;
    iSchrittnummer:= 20;
    20:
    IF xConnected THEN
    xExecute:= TRUE; iSchrittnummer:= 30;
    END_IF;
    30:
    IF xDone THEN
    xOpen:= FALSE;
    iSchrittnummer:= 40;
    END_IF;
    40:
    ggf. noch Daten verarbeiten?
    iListennummer:= iListennummer + 1; iSchrittnummer:= 10;
    END_CASE; // Bausteinaufruf dann mit deiner Liste[iListennummer]. ...
    Ihr/Euer

    WAGO Support Team
    WAGO Kontakttechnik GmbH & Co. KG
    http://www.wago.com
    mailto:support@wago.com
    phone: +49 (0) 571 887 - 555

  10. Folgender Benutzer sagt Danke zu .:WAGO::015844:. für den nützlichen Beitrag:

    NeuerSIMATICNutzer (11.03.2015)

  11. #29
    Registriert seit
    09.11.2007
    Beiträge
    321
    Danke
    52
    Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge

    Standard

    Danke für deine Hilfestellung. Es läuft jetzt alles wunderbar. Eine Sache habe ich noch richtig sauber gelöst. Ich möchte Real und Word schreiben. Jetzt habe ich das WriteDataWord als DWORD deklariert und dementsprechend muß
    mein Real in DWORD wandeln. In der Siemens kann ich zwar wieder in Real wandeln, allerdings fehlt mit der Teil hinter dem Komma. Könnte zwar jetzt die Daten in der Wago und Siemens zurecht ordnen aber würde es gern eleganter haben .
    Kann ich den DWORD Deklarierung auch flexibel gestalten?

    Gruß

  12. #30
    Registriert seit
    30.01.2015
    Ort
    Hansastraße 27, 32423 Minden
    Beiträge
    125
    Danke
    6
    Erhielt 34 Danke für 25 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo NSN,

    schön das der Datenaustausch soweit geklappt hat.
    Anstatt deine Real-Daten in DWORD zu konvertieren, kannst du die in der WagoLibDB mitgelieferten Konvertierungsbausteine benutzen.
    Der für dich entsprechende wäre der 'DB_REAL_WRITE_CoDeSys_TO_S7'.
    Damit sollte die Datenübertragung Typkonform funktionieren.
    Solltest du eine ältere Version der WagoLibDB benutzen, der diese Funktionen fehlen, würde ich dich bitten, dich nochmal per Mail bei uns zu melden.
    Ihr/Euer

    WAGO Support Team
    WAGO Kontakttechnik GmbH & Co. KG
    http://www.wago.com
    mailto:support@wago.com
    phone: +49 (0) 571 887 - 555

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.02.2013, 15:00
  2. Daten von einer WAGO Station auslesen
    Von OpelFan im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.02.2012, 11:21
  3. Daten Speicher auf USB von Wago SPS
    Von weku im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13.01.2012, 08:04
  4. Signal von B&R Motorbrückenmodul abgreifen
    Von Marc_Quark im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.12.2010, 13:30
  5. Daten auslesen von Mitsubishi / Siemens
    Von rkoe1 im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.03.2008, 07:37

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •