Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 15 von 15

Thema: Messwerte auf interne SD-Karte einer Wago-SPS schreiben im ms-Bereich

  1. #11
    SPS_Jack ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    01.09.2014
    Beiträge
    11
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Aber wenn ich mir eine 5ms Spanne für die Erkennung des jeweiligen Taktes definiere, verliere ich dadurch nicht wieder die gewünschte Exaktheit?

  2. #12
    Registriert seit
    21.02.2014
    Ort
    Sachsen-Anhalt
    Beiträge
    1.574
    Danke
    285
    Erhielt 260 Danke für 234 Beiträge

    Standard

    Was ist Exaktheit.
    Eine Messung wird nicht genauer, nur weil Du ein digitales Messinstrument verwendest.
    Die Genauigkeitsspanne, die benötigt wird, legst Du fest. Und daraus resultiert, was Du Hard- und Softwareseitig vorhalten musst.
    Für ms-genaue Abtastung darf Deine Zykluszeit auch nicht länger sein.
    Den 5ms-Jitter hast Du jetzt schon, das zeigen Deine Aufzeichnungen.
    Das von mir vorgeschlagene Verfahren ist lediglich "optische Aufhübschung" um das Protokoll schön aussehen zu lassen.

  3. #13
    SPS_Jack ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    01.09.2014
    Beiträge
    11
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von weißnix_ Beitrag anzeigen
    Was ist Exaktheit.
    Eine Messung wird nicht genauer, nur weil Du ein digitales Messinstrument verwendest.
    Die Genauigkeitsspanne, die benötigt wird, legst Du fest. Und daraus resultiert, was Du Hard- und Softwareseitig vorhalten musst.
    Für ms-genaue Abtastung darf Deine Zykluszeit auch nicht länger sein.
    Den 5ms-Jitter hast Du jetzt schon, das zeigen Deine Aufzeichnungen.
    Das von mir vorgeschlagene Verfahren ist lediglich "optische Aufhübschung" um das Protokoll schön aussehen zu lassen.
    Die Messwerte werde ja in einem Puffer-Array gespeichert und wenn der 5. Wert im Array steht wird sofort die Zeile in die csv - Datei geschrieben.

    Wenn ich den Pulsgeber entferne, kann ich dann das von mir eben gezeigte Testprogramm so verwenden oder muss ich das verfahren des Loggens noch abändern?

  4. #14
    Registriert seit
    21.02.2014
    Ort
    Sachsen-Anhalt
    Beiträge
    1.574
    Danke
    285
    Erhielt 260 Danke für 234 Beiträge

    Standard

    Was wir hier so angeregt diskutieren, bezieht sich bisher ausschliesslich auf den Pulsgeber.

    Dein grundsätzliches Verfahren funzt ja augenscheinlich. Sekündlich kleine Häppchen auf die SD zu schreiben ist glaubensfrage. Ich hatte halt schon etliche defekte (billig) SD's aus Kameras und vor allem Handys, wo zum Leidwesen des Besitzers ausgerechnet der Fotoordner unmöglich ewiederherzustellen war.

    send wia hendi
    - Der frühe Wurm wird vom Vogel gefressen -

  5. #15
    Registriert seit
    19.05.2008
    Beiträge
    651
    Danke
    118
    Erhielt 136 Danke für 105 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo SPS_Jack,

    wegen dem Trigger:
    Stelle dein SPS-Task von freilaufend auf fest um, wenn du das nicht bereits so hast.
    Für eine feste Zeiterfassung brauchst du jetzt nur die Anzahl der Zyklen zählen.
    Angenommen die feste Zykluszeit ist 20ms und du willst alle 100ms die Werte erfassen, dann holst du die in jedem 5. Zyklus ab.

    Das wegschreiben in die Datei kannst du dann Triggern, wenn du eine entsprechende Anzahl an Werten „eingesammelt“ hast. Kopiere die dazu deinen umlaufenden Datenpuffer in ein anderes Array, damit die Erfassung im Hintergrund weiterlaufen kann. Die Anzahl zum wegschreiben muss der Größe von deinem Array entsprechen.
    Auf diese Weise könntest du auch in jedem Zyklus die Werte erfassen, solange bis die SPS von der Zykluszeit nicht mehr hinterher kommt, oder deine Logdatei zu groß wird.

    Was deine Logdaten angeht:
    Übersichtlicher und einfacher zum auswerten ist es, wenn du vorne den Zeitstempel (am besten mit Millisekunden) hast und hinten fortlaufend die Spalten mit den Messwerten. Mehrere Spalten mit dem selben Messwert aber anderer Zeit ist unschön.
    Du kannst normal so viele Werte in eine Zeile Schreiben, bis du an die Grenze mit den 255 Zeichen kommt. Dazu gehören natürlich auch die Steuerzeichen...

    Viel Erfolg
    Chräshe

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 24.10.2013, 10:37
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.04.2013, 11:47
  3. Beckhoff CX80xx Conroller Messwerte auf die Speicherkarte schreiben
    Von buffi4711 im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.02.2013, 14:54
  4. Messwerte auf USB Stick in CSV schreiben
    Von blimaa im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 20.02.2013, 13:21
  5. Wago 750 Messwerte in Array schreiben
    Von emsbootsmann im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 21.10.2012, 16:30

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •